4-Monats-Schlafregression

Hallo zusammen,

mir gehen gerade einfach die Ideen aus 😔 Unsere Kleine ist 4 Monate alt und seit 2 Wochen sind die NĂ€chte unruhiger. Vorher kam sie alle 4 Stunden und wollte gestillt werden. In dieser Phase nun ist es alle 3 Stunden, aber dazwischen ist sie echt unruhig. Ab ca. 4/5 Uhr geht kaum noch was und ich hole sie vom Beistellbett zu uns ins Bett. Da schlĂ€ft sie dann komischerweise einigermaßen...

Die NÀchte finde ich insgesamt aber aushaltbar. Schlimmer sind gerade die Tage. Normalerweise machte sie Vormittags ein SchlÀfchen (30-45 Minuten) in der Federwiege, Mittags in ihrem Bett (2-2,5 Stunden) und Nachmittags im Kinderwagen (30-45 Minuten).
Nun ist es aber so, dass sie immer nur exakt 30 Minuten schlĂ€ft. Keine Minute lĂ€nger. Und das nur 3 Mal am Tag. Bin echt erledigt 😔

Ich weiß, dass sich der Schlaf gerade umstellt und die Kleinen zwischen den Schlafphasen aufwachen und Probleme haben wieder einzuschlafen...
Wir haben nun aber alles versucht: Satt, Zimmer abgedunkelt, Rauschen an, ich daneben, alleine, Federwiege, Kinderwagen...Es sind immer nur diese 30 Minuten.

Habt ihr Tipps bzw. könnt ihr mich aufmuntern?

Lieben Dank 😊

1

Ja die 30 min sind ganz normal, wie du schon weisst.
Unsere findet nur dann wieder in den Schlaf wenn sich nichts geĂ€ndert hat zu der Situation, als sie eingeschlafen ist. Also muß sich in der Trage sitzend mit ihr auf dem Gymnastikball nach 30 min wieder hĂŒpfen. Dazwischen kann cih sitzen. đŸ€Ł

Wenn euer Baby bei euch dnan ab 4 Uhr besser schlĂ€ft, dann stillt das BedĂŒrfnis und lass sie bei euch. Unsere hat scheinbar schon immer ein grosses BedĂŒrfnis nach NĂ€he im Schlaf. Sie schlĂ€ft nahezu ausschließlich in der Trage oder auf dem Arm oder nachts an mir kleben neben mir liegend. 😅 Aber dort seelenruhig seit sie 12 Wochen alt ist. Heute 27 Wochen alt.

Der Schlaf Àndert sich.

Also lÀsst sie bei euch.

Evt in die Trage packen?