Alle 2 Std wach mit 8.5 Monaten. Normal?

Moin,

Mein kleiner Mann ist jetzt 8. 5 Monate alt und ist nachts alle 2 Std wach und lässt sich nur durch die Brust beruhigen. Ist das normal? Tagsüber hat er zwei feste schläfchen (9.30 - 10.30 & 13-15 Uhr). Die schafft er oft auch nicht - wird morgens meist nach 20-30 min wach und mittags nach ner Std. Ins Bett geht er um 19.30 Uhr.

Ich bin echt ratlos. Hunger kann es nicht sein. Gerade abends (18.30) isst er mind 200 ml brei, oder 1 ganzes Brot usw. Spätestens um 20. 30 muss ich einmal hoch zum stillen und dann beginnt der 2 Std Rhythmus. Dabei ist es völlig egal ob er im familienbett liegt oder in seinem kinderbett.

Ich bin langsam ratlos. Und müde. Einfach so wahnsinnig müde. Ich frag mich einfach nur was ich falsch mache. Und im Umfeld höre ich nur: XY hat mit 6 Monaten durchgeschlafen, Z ist jetzt 4 Monate alt aber er kommt nur noch einmal in der Nacht zum stillen, Q haben wir ausquartiert und dann hat er sofort durchgeschlafen...

Lg Loui ⭐ und 👻 💙 Thore

1

Ich kann dich voll verstehen. Ich hab auch gedacht irgendwas mach ich doch falsch. Mein Sohn kam auch immer alle zwei Stunden.
Bis ich irgendwann für mich verstanden habe, nein, ich mach nichts falsch. Es ist alles richtig so. Natürlich war es anstrengend und Kräfte zehrend. Aber ich habe für mich entschieden, das stillen zu genießen und es weiterhin durch zu ziehen. Irgendwann wird die Zeit kommen, da wird es weniger. Aber zu dem Zeitpunkt hat er es einfach noch gebraucht. Ich hab’s akzeptiert, nicht mehr nach Fehlern bei mir gesucht und damit ging es mir dann besser.
Mit 14 Monaten hat er sich dann ganz plötzlich abgestillt. Einfach so. Und so ging eine schöne Stillbeziehung zu Ende.

4

Seht gute Antwort!!! 💪👍

Genau so ist es.

Du machst nichts falsch. Das Baby ist nicht kaputt. Es braucht dich einfach. Stillen ist nicht nur Nahrungsaufnahme. Und satt zu sein, heisst nicht besser zu schlafen. Schlafen können sie alle. Es ist ein Vorgang im Hirn. Das braucht seine Zeit und hat auch mal Rückschritte.

7

Und nach dem abstillen kam das durchschlafen?

Bei uns ist es auch so. Bald ein Jahr alt und oft sogar stündlich wach...

weitere Kommentare laden
2

Huhu,
meine Tochter ist auch 8,5 Monate alt und seit ca. 1,5 Monaten haben wir dasselbe Problem. Sie wacht ständig nachts auf, mal jede halbe Stunde, mal (wenn’s ganz gut läuft) alle zwei Stunden. Vor ein paar Wochen war es ganz schlimm, da schrie sie wie am Spieß und ließ sich nur durch Aufstehen und Tragen beruhigen. Jetzt geht wenigstens wieder die Brust.
Ich kann mit dir fühlen, aber eigentlich keinen Rat geben.
In dem Alter ist dies nicht unnormal, das kenne ich von meinen beiden Jungs auch noch, nur nicht SO extrem.
Die Kleinen müssen so viel verarbeiten, da sie in diesem Zeitraum riesige körperliche und geistige Veränderungen durchmachen. Und dann kommen halt auch noch die Zähne dazu. Also alles in allem für niemanden eine leichte Zeit. Ich bin teilweise nachts heulend mit der Maus auf der Bettkante gesessen. Schlafmangel ist Folter pur.

Falls dein Baby gerade zahnt, kannst du ja mal Virbucol-Zäpfchen geben. Und sonst hilft wahrscheinlich einfach nur durchhalten😱
Ich wünsche dir alles Gute!

10

Wem sagst du das? Ich hatte gestern auch einfach einen mega heulanfall.. Nachdem der zwerg 40 min nach dem einschlafen geschrien hat wie am Spiess war ich dann um einfach nur noch fertig...

Vorgestern bin ich einfach irgendwann ins Gästezimmer zum schlafen weil der Ehegatte dann auch noch so schlaue Sprüche drauf hatte nachts um 3.

Die virbucol-zäpfchen werde ich mir mal holen. Vielleicht helfen die etwas.

15

Die Schreierei hatten wir auch wochenlang. Sie schrie total hysterisch, ich konnte sie erst nach einer Ewigkeit beruhigen. Und nachts finde ich ohnehin alles viel schlimmer, wenn man so alleine mit weinendem Baby am Fenster steht und alle anderen schlafen selig🙈
Jetzt ist sie auf jeden Fall wieder etwas ausgeglichener. Immer noch alle 1-2 Std wach, aber Stillen reicht ihr schon, ich muss nicht mehr aufstehen. Ich fühle mich fast schon wie neu geboren😂
Ablegen abends klappt bei uns aber überhaupt nicht. Aber ich stille sie, lege sie dann neben mir aufs Sofa und nehme sie dann mit hoch, wenn ich ins Bett gehe. Sonst müsste ich auch schon früh mit ihr hoch gehen, aber ich möchte auch mal noch meinen Mann sehen bzw. reden ohne Kindergequake😅
Bei meinem 2. Baby habe ich es genauso gemacht und ab einem Jahr konnte ich ihn problemlos abends ins Bett bringen. Ich hatte damals und auch jetzt keine Kraft, 10 mal wieder zurück zu gehen um das Baby zu beruhigen. Vor allem, wenn es dann wenige Monate später auch so mit dem liegen bleiben klappen wird.
Ich mache es mir diesbezüglich so einfach wie möglich, gebe ihr was sie braucht und irgendwann geht auch diese anstrengende Phase vorüber.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen. In einem Jahr schaut’s schon wieder ganz anders aus 🍀

3

Nein, Du machst nichts falsch!!! Das ist (leider) total normal...
Ich stille nachts seit Monaten jede Stunde... habe vergangene Woche sogar mit einem Baby-Schlafcoach (keine Beratung im Sinne von Schlaftraining) gesprochen, die mir auch nochmal gesagt hat, dass das alles nicht ungewöhnlich ist.
Ich fühle aber mit Dir! Ich bin schrecklich müde und kaputt und wünsche mir so sehr bessere Nächte... eine Weile konnte ich die Situation ganz gut einfach akzeptieren, aber momentan fällt mir das gerade eher schwer...dieses einfach “annehmen ohne etwas ändern zu wollen”
Ich wünsche Dir viel Kraft 🍀🌸

11

Pff... So ein schalfcoach hatten wir hier auch schon.... 300 eur hat uns der Spass gekostet und das einzige was sie uns permanent gesagt hat ist das wir das Baby Mittags nach 100 min wecken sollen. Und das er feste zu Bett geh Zeiten braucht.

Das war so ein Reinfall. Hatte ein bisschen das Gefühl das die sich an der Not der Eltern bereichert um ehrlich zu sein. 😫

Aber danke für deine Antwort ❤️

5

Du machst NICHTS falsch. Das Thema Schlaf ist das Thema, bei dem die meisten Eltern lügen. Leider 🤷🏻‍♀️

Also mein Kleiner ist jetzt 10M, schläft im Familienbett und wird manchmal alle halbe Stunde wach. Mei - ist halt so 🤷🏻‍♀️ Ich stille deshalb trotzdem weiter und nehme es an. In der Regel kann ich wenigstens gleich weiter schlafen. Ich kann dir nur raten JEDE Schlafmöglichkeit zu nutzen.
Alles Gute.

6

Also wenn du ihn zum Schlafen stillst, dann ist zu 90 % das der Grund für das häufige Aufwachen. Dein Kind braucht dann diese Assoziation jedes mal, wenn er aufwacht um wieder einzuschlafen. Kann man im Prinzip nichts dran machen. Was wäre mit Schnuller? Den können die Kleinen wenigstens irgendwann alleine greifen😊

9

Hey,

Nein einschlafstillen machen wir nicht.

Wir haben ein festes Ritual und einschlafen klappt mittlerweile absolut prima. Nur das durchschlafen ist eine Katastrophe.

Um 18.30 gibt's Abendessen dann passiert in folgender Reihenfolge : nach oben, ausziehen, abhalten, frische Windel, katzen Wäsche, eincremen, Zähne putzen, ins Bett legen, Geschichte vorlesen, Licht aus, und dann schläft er innerhalb von 10 min selber ein.

Seit Tagen wird er nach 40 min plötzlich wach und ist nicht mehr zu beruhigen. Wenn ich ihn dann Stille, dann schafft er mit Glück wieder 1. 5 - 2 h Schlaf. Dann geht's wieder von vorne los.

Gestern habe ich ihn nicht gestillt sondern nur aufm Arm gehabt, Licht wieder angemacht usw. Das endete dann in einem heulkrampf meinerseits... So langsam geh ich einfach richtig am Stock.

13

Guten Morgen

Dein Kleiner ist absolut normal. In dem Alter haben haben die Kinder eine entscheidende und große Entwicklungsphase. Sie werden mobiler, lernen zwischen vertrauten und fremden Menschen zu unterscheiden (in der Phase beginnt auch meist das fremden) und ihr Bewegungsradius wird viel größer. Das ist zum einen sehr spannend für die Minis zum anderen aber auch sehr furchteinflössend. Diese Reize verarbeiten die Kinder nachts und sind deshalb oft schlaflos. Du könntest versuchen, ihm tagsüber einige Ruhepole zu schaffen, bspw durch tragen im Tuch oder der Trage. Mama's Nähe wirkt meist wahre Wunder. Ich weiß, es baut dich grad nicht auf, aber es wird besser...
Alles Gute

weiteren Kommentar laden
16

Hallo meine liebe :-)

Kenne dich noch, wir haben damals zusammen gehibbelt #huepf

Wir haben leider das gleiche Problem, bei uns ist es manchmal sogar jede Stunde :-(

Meine hebi hat mir das Buch "schlafen statt schreien" empfohlen, kb es gut ist weiss ich noch nicht. Habe es noch nicht fertig gelesen, aber der Anfang ist sehr vielversprechend. Vielleicht ist das Buch auch etwas für euch?!

Lg Cupcakes91