Wie schlafen eure Kleinen?

Hallo zusammen :)

Unser Kleiner ist 6 Monate alt und ganz am Anfang habe ich ihn immer in sein Babybett im Schlafsack gelegt, aber zum Stillen fand ich es nach kurzer Zeit unpraktisch zumal unser Sohn nachts auch öfter gequengelt hat und ich ihn dann bei uns im Bett gelassen habe...vor ein paar Wochen habe ich dann mit den Kleinen alleine in unserem Bett geschlafen und mein Mann immer auf dem Sofa...nun habe ich von seinem Babybett das eine Seitengitter rausgenommen und es sozusagen als Art Beistellbett umfunktioniert, aber lege ihn dennoch selten rein, weil ich ihn nachts zum Stillen eh wieder zu mir ins Bett hole😅
Leider ist es mir vor ein paar Wochen schon 2x passiert, dass ich ihm beim Schlafen meine Decke über den Kopf gezogen habe und mein Mann es ein Glück mitbekommen hatte und letztens ist es mir schon wieder passiert 😭normalerweise lege ich mich immer soweit runter, dass ich beim hochziehen der Decke den Kopf vom Kleinen nicht zudecken kann...wie ist es bei euch? Lasst ihr eure Babys bei euch im Bett schlafen? Schlafen sie dann bei euch mit unter der Decke oder im Schlafsack?
Vllt habt ihr ja noch Ideen, wie ich das Zudecken des Kopfes von unserem Kleinen verhindern kann? Zur Not bleibt dann nur eigenes Bett und eine ungemütliche Nacht mit Stillen, wobei ich dennoch gerne mit unserem Sohn zusammen schlafen würde 😁hinzu kommt auch noch, dass er auch mittlerweile auf den Bauch dreht und ich erst recht Angst habe, dass er irgendwie ersticken kann, wenn er bei mir schläft (habe zwischen unserem und sein Bett ein stillkissen zwischen geklemmt, damit er nicht in die Ritze fallen kann) 🙈
Lg 🍀

1

Unser Sohn ist 17 Monate und schläft seit Tag 1 bei uns im Bett. Ich lag meist sehr tief im Bett, in etwa mit meinem Kopf auf Höhe seines Bauchnabels, damit ich ihn nicht ausversehen zudecke.

8

Mache ich bei meinen Mäusen genau so 👍

2

Ich habe mir zu der Zeit des stillens angewöhnt unsere Tochter auf die Bettdecke zu legen, so das ich diese gar nicht über sie rüber ziehen konnte. Außerdem hab ich selber versucht mich daran zu hindern die Decke allgemein so hochzuziehen (hab die eigentlich immer bis über den Ohren gehabt). Das braucht zwar etwas Disziplin, weil man es ja anders gewohnt ist, aber wenn man verstärkt darauf achtet die selber nicht immer so hoch zu ziehen, klappt das relativ schnell.

3

Unsere schläft seit sie 4 Mte alt ist bei uns im Bett auf meiner Seite. Daneben steht das Babybay dran.
Sie liegt weit oben, sodass ich sie nie zudecken könnte, da ich mir dann die Decke auf über den Kopf ziehen würde.
Ich habe sie noch nie über den Kopf zugedeckt aus Versehen. Ich selbst bewege mich auch scheinbar kaum nachts. Im tiefen Winter habe ich sie trotz Schlafsack auch zugedeckt mit meiner Decke. Nie was passiert.

4

Meine Tochter schläft von Anfang an in meinem Bett. Anfangs hatte ich sie nachts gepuckt, dann hatte sie einen dünnen Schlafsack (ohne Schlafanzug) und als der zu klein wurde sind wir auf einen Schlafanzug umgestiegen und sie liegt unter meiner Decke. Geschwitzt oder Gefroren hat sie noch nie, die Decke ist auch noch nie über den Kopf gerutscht. Sie schläft an mich gekuschelt beim Stillen ein, und dann schiebe ich sie ein paar cm weg, um etwas mehr Platz zu haben. Beim nächtlichen Stillen wechseln wird dann die Seiten, da wird sie nicht mal wach.
Ich bewege mich nachts aber auch kaum und wenn ich die Position doch mal wechsel, bin ich eben wach und kann kurz prüfen, wie die Decke liegt (was ich momentan eher mache, weil sie sich aufdeckt, um die Beine höher zu lagern, das findet sie bequem).
Höher schieben und auf die Decke drauf wären auch meine Tipps gewesen, wobei auf die Decke drauf vielleicht nicht so gut ist, wenn du dich nachts viel bewegst. Da ziehst du einmal mit Schwung an der Decke und das Kind rollt weg #schwitz

5

Mein kleiner schläft derzeit auch noch bei mir, sein Kopf liegt immer höher als meiner, sodass ich dann erst mich komplett zudecken müsste. Zudem lege ich mich auf seiner Seite auf meine Decke, schlage sie also einmal um, sodass ich zugedeckt bin, sie aber nicht frei rum liegt. Bewegen tu ich mich wohl nich beim schlafen 😅

6

Lass ihn doch im Schlafsack auf deiner Decke schlafen. Wenn mir das mit der Decke einmal passiert wäre, hätte ich das nicht noch mal so versucht. Ist doch viel zu gefährlich, wenn du so tief schläfst.

7

Da unser Kleiner auch noch sehr viel Nähe braucht und ich nachts stille, schläft er auch bei mir mit im Bett. Hätte ich vorher nie gedacht, aber das Beistellbett dient nur als Ablage😅.
Er liegt meistens auf Brusthöhe und schläft auch direkt immer an meiner Brust ein. Ich hab die Decke immer unter meinen Arm geklemmt, so dass er zugedeckt ist, ich halt nur bis zum Bauch. Habe deshalb immer eine Strickjacke an und mir jetzt angewöhnt, meine Schulter auf der anderen Seite (also die vom Kind weg) mit einer kleinen Extradecke zuzudecken, dass ich nicht total auskühle🙈.
Es ist anders als vorher, aber man gewöhnt sich an alles. 😀