Baby tagsüber zum Schlafen bringen

Hallo zusammen,

Ich muss Mal ein bisschen Dampf ablassen. Sitze wieder mal alleine draußen in der Kälte auf irgendeiner Bank und schuckele den Kinderwagen...
Meine kleine ist 19 Wochen alt und tagsüber schlafen hat noch nie gut geklappt. Nur im Wagen und Auto geht es mit Nuckel, wenn sie müde ist.
Ich übe schon länger mit ihr, dass wir uns tagsüber drinnen mal hinlegen. Ich gucke, dass sie müde ist, aber noch nicht quengelig. Mache eine Spieluhr an, um ihr zu zeigen, dass es Zeit zum schlafen ist, trage sie noch ein paar Runden durchs Zimmer, sie bekommt den Nuckel und dann legen wir uns zusammen ins Bett, ich versuche die Hand auf ihre Brust zu legen, streichele ihre Nase etc. und mache Rauschen an. Dann geht der Kampf los. Sie zerrt an allem, was sie zu greifen bekommt, tritt, dreht sich weg und meckert, das steigert sich dann bis zum schreien. Manchmal denke ich, sie hat es geschafft, die Augen sind zu und sie entspannt sich und dann geht es wieder los, sie verkrampft sich und schreit und schläft nicht. Manchmal hat es schon irgendwann geklappt, aber es ist eine Zerreißprobe. Ich liege daneben, versuche mein bestes, aber innerlich werde ich immer mit zornig und will am liebsten mit schreien... ich habe einfach nicht jeden Tag Lust, mehrfach draußen rumzuschieben, vor allem wenn es schneit und regnet, ich hab ja auch drinnen mal
Was zu tun, oder auch am Wochenende wenn mein Mann da ist und wir mal
Zusammen drinnen Zeit verbringen wollen...
Hat jemand Tipps oder ähnliche Erfahrungen... ich bin gerade etwas gefrustet. Sie soll ja gar nicht alleine einschlafen, ich will sie gerne begleiten und helfen und bei ihr sein, aber ich möchte unbedingt die Möglichkeit haben, dass sie auch tagsüber mal drinnen schläft...

1

Achso: abends schläft sie ganz gut beim stillen ein. Das will ich aber nicht für jedes Schläfchen tagsüber machen, da wir eigentlich einen ganz guten trinkrhythmus haben und ich das gerne beibehalten will.

9

Warum nicht auch Mittags stillen? Stillen ist mehr als Nahrungsaufnahme. Der Rhythmus bringt sich dadurch normal nicht durcheinander. Es passt sich wunderbar an.
Ansonsten - sorry, keine Empfehlung 🤷🏻‍♀️
Mein Kleiner schläft auch mit 11M in Trage, Kiwa oder beim Stillen...

12

Ich würde es mir auch so leicht wie möglich machen und es mit stillen versuchen.
Der Rhythmus wird sich eh immer mal wieder ändern, da würde ich mir keinen Stress machen.
LG

2

Das hilft dir nicht wirklich aber du bist nicht alleine ,ich kämpfe auch seit 1 Woche in in den Schlaf zubekommen im Bett ohne stillen. Nach 2 stu habe ich es heute wieder aufgegeben und wir sind raus.

Hoffe auf Hilfe für uns

3

Wie ist es mit einer Trage?
Wo steht der kiwa? Bei uns steht der im Hausflur und das reicht. Ich muss derzeit nicht mal schaukeln

4

Hallo :)
In der trage schläft sie nicht, hat bisher noch nie geklappt. Wir wohnen in der 2. Etage und der Wagen steht ganz unten im öffentlichen Hausflur, da kann ich sie nicht stehen lassen. Außerdem muss auch dauerhaft geschuckelt werden, sonst wacht sie auf.

7

Mh, das ist natürlich doof 😲

Versuche es weiterhin. Weiter unten stehen ja auch noch tipps.
Gib nicht auf oder du musst die Nachbarn zum Spaziergang schicken 😉

5

Leg sie ins Bett und geh raus nicht alle Babys mögen es das sie zum einschlafen so betuttelt werden.

6

Ja, oder vielleicht nur mal neben das Gitterbett setzen. Bei unserer Tochter hat das Einschlafen in dem Alter bestimmt 20 Minuten gedauert. In der Zeit saß ich mit neben dem Bett im dunklen Zimmer und habe ihr immer wieder den Schnuller gereicht wenn sie den verloren hat. Aber irgendwann hat sie geschlafen. Dauert halt etwas...

10

Dein Ernst?!

8

Unser Sohn ist auch 19 Wochen und wird zu jedem Schläfchen gestillt, er schläft eh alle 2-2,5 Std. für mindestens eine halbe Stunde, im Kinderwagen wird meistens länger geschlafen. Meistens schläft er auf mir selten kann ich ihn ablegen, da dauert es keine 5 Minuten und er ist wach. Die große war auch so sie hat ihre Mittagsschläfchen nur mit Körperkontakt geschafft, Zeit für mich abzuschalten. Der Haushalt läuft nicht weg, dafür werden die kleinen aber zu schnell groß, wir sehen es gerade daran das bei dem Jahrgang unserer großen die Schulanmeldung ins Haus kommt.
Wichtig ist dass du ruhig bist, dann wird es das Kind auch. Manche Kinder brauchen eben mehr Körperkontakt andere weniger.

11

So ist es hier auch.
Allerdings versuche ich gerade den Mittagsschlaf ins Bett zu verlegen.. ohne Brust ..

13

Ich lese hier mal mit, vielleicht gibt es ja noch ideen abgesehen vom "einschlafstillen". Ich hab nämlich ein exemplar, dass nur zur Nahrungsaufnahme stillt. Wenn sie müde ist, wird die brust ausgespuckt und sie wird nur noch grantiger...
Geschlafen wird untertags nur im kiwa und irgendwie muss ich mich nebenbei noch um ihre 3jährige schwester kümmern

14

Nur so eine kleine Idee: es gibt Geräte, die kann man am Kinderwagengriff befestigen und die sorgen für ein unregelmäßiges Schuckeln. Alternativ gibt's ja auch Federwiegen etc. Ist natürlich alles nicht billig. Aber wenn das Thema sonst so viel Stress erzeugt, würde ich es mir ernsthaft überlegen (vielleicht auch leihen oder gebraucht kaufen).

15

Also ich habe/hatte hier auch so einen Kandidaten und mich regen die Mütter, die sagen Körperkontakt und einschlafstillen reicht doch aus tierisch auf. Auch für manche Kinder ist stillen nur Nahrungsaufnahme und es dauert nicht länger als 5 Minuten.

Also ich habe ein Training durchgezogen erstmal zu sagen alle 2h wird spätestens geschlafen. Egal wie KiWa, Trage, Auto etc. Unser hätte sonst gar nicht geschlafen tagsüber. Dann habe ich immer ein bestimmtes Lied gesungen. Das Lied haben wir dann irgendwann mit auf den Gymnastikball genommen. Jetzt nehmen wir das hopsen und das Lied mit in die Federwiege und eine von mir direkt getragene Strickjacke als vorgewärmte zudecke mit meinem Geruch. Es klappt nicht immer aber mittlerweile doch 1 mal am Tag auf jeden Fall.
Aber die Rückschritte werden jetzt mit den Zähnen bestimmt kommen. Dieses tagsüber schlafen ist glaube ich ein ständiges auf und ab.