Schlafhasser 16 Mon. - Mutti dreht durch

Ihr Lieben Ich Dreh durch und brauche den ultimativen Tip đŸ˜±đŸ˜­

Mein Sohnemann hat von Beginn an wenig und schlecht geschlafen. Von Anfang an gab es nur Ärger, Theater und Ach wie man es auch nennen will ... einfach Drama.
Wir haben feste Rituale, ins Bett an sich möchte er auch aber egal wie mĂŒde er ist, er will einfach nicht einschlafen.
Abgesehen von einigen wenigen guten Abenden spitzt es sich immer mehr zu.
Mittlerweile beginnt er in der Einschlafphase sich mit Absicht mit den Zeigefingern in die Augen zu stechen, reißt sich die Haare aus oder starrt die Hand an - alles um sich gegen das Einschlafen zu wehren.

Vorgefallen ist tatsĂ€chlich nie etwas. Er war nie alleine, muss nicht mit ZimmertĂŒr zu schlafen, er hört uns leise etc etc....

Und nun wird es Tag fĂŒr Tag schlimmer... mein Mann ist leider keine Hilfe und ich bin absolut an meiner Grenze angekommen. Nach ĂŒber 1,5h Einschlafbetreuung gebe ich so langsam aus und gehe raus. Ich glaube sonst muss ich Los brĂŒllen vor lauter Frust und Hilflosigkeit.

Gibt es Ă€hnliche Probleme bei euch, was hat euch geholfen ? Ich sehe langsam nur noch rot und denke ihn im Zweifel einfach schreien zu lassen weil ich einfach nicht mehr kann. Ich habe das GefĂŒhl er macht es mit Absicht. Leider bestĂ€tigen seine Erzieher in der Kita das er verdammt ausgebufft ist und viel zu viel fĂŒr sein Alter versteht und nachvollziehen kann. Quasi geistig schon drei oder so meine sie neulich
....

Wer hat Tips Tricks oder Ähnliches đŸ˜Ș ich bin einfach am Ende

1

Geh doch sonst mal raus. Ich kenne es auch so dass die Kleinen total aufdrehen, wenn Publikum da ist. Unsere Tochter ist im Familienbett bei der Einachlafbegleitung auch nur aufgedreht rumgesprungen. An Einschlafen war nicht zu denken. Nachts war sie 5 Mal wach und es gab Terror. Ich konnte das nicht mehr. Wir haben sie von da an abends nach dem Ritual ins Gitterbett gelegt und das Zimmer verlassen. Sind in AbstĂ€nden von 3 bis 10 Minuten zu ihr. Zwei Tage hat sie abends ca. 30 Minuten gebraucht um einzuschlafen. NatĂŒrlich hat sie auch geschrien. Aber seit diesen Tagen war Schlafen nie wieder ein Thema hier. Weder TagsĂŒber noch Abends oder Nachts. Unsere Tochter ist sehr mĂŒde wenn sie ins Bett geht. Es gibt einen Kuss, ich gehe raus und sie schlĂ€ft morgens mit 6 Uhr. Sie ist seit dem tagsĂŒber viel ausgeglichener. Der ganze Alltag ist entspannter. Es ist alles Gewohnheit. Ich bin mittlerweile der Ansicht, dass das Familienbett und die Einschlafbegleitung die Kleinen verwirrt und eher vom Schlafen abhĂ€lt...war bei uns zumindest so.