Er schreit und hört nicht auf 😱

Dass ich beim vierten Kind mal so ein Problem habe, hĂ€tte ich auch nicht gedacht 😱
Der kleine Mann ist 11 Monate alt und schlĂ€ft seit einiger Streit nur noch auf mir drauf oder in meinem Arm. Es ist nicht so, dass ich ihn irgendwann ablegen kann - da fĂ€ngt er sofort an zu weinen und ist erst wieder friedlich wenn er auf mir liegt. Ich schlafe nachts Max 3 Stunden und die eben mit Kind auf mir. Das uns Homeschooling der zwei großen und ein unausgelastetes Vorschulkind machen mich fertig.
Jetzt wollte ich versuchen, ihn neben mir schlafen zu lassen aber er brĂŒllt dermaßen und ohne Unterlass dass daran nicht zu denken ist. Er schreit so sehr, dass er sich fast ĂŒbergibt und nun habe ich nach einer Stunde aufgegeben. Er war jetzt so fertig, dass ich ihn ablegen konnte nachdem er eingeschlafen ist. Aber das ist ja keine Dauerlöung! Ich bin echt verzweifelt und auf der Suche nach dem ultimativen Tip oder jemand der mir sagt, dass das irgendwann aufhört 😭 ich bin echt am Ende...
Liebe GrĂŒĂŸe,
Ich und mittlerweile vier

1

Hmm...also ehrlich gesagt wĂŒrde ich es trotzdem weiter versuchen ihn neben dir schlafen zu lassen. Er wird ja recht schnell begreifen dass das so auch geht und nicht mehr bzw. nicht mehr so lange weinen. Aber die Situation, so wie du sie beschreibst, ist ja auch kein Zustand, den du mit 4 Kindern lĂ€nger durchhalten kannst. Andere Möglichkeit wĂ€re ihr direkt ins Gitterbett zu legen, dann brauchst du ihn nicht nochmal umgewöhnen. Werden sicherlich ein paar harte Tage, aber die Kleinen gewöhnen sich ja dann doch schnell an neue Rituale bzw. Schlafgewohnheiten. Mit knapp 1 Jahr ist er ja auch kein kleiner SĂ€ugling mehr. Er ist sicher auch in der Lage neben dir zu schlafen oder eben im Gitterbett...

2

Ach herrje, das klingt ja anstrengend! Ich wĂŒrds auch immer wieder versuchen und hoffen, dass es nur eine Phase ist. SchlĂ€ft er denn zumindest in einer Trage tagsĂŒber?