Baby 4,5 Monate, Stillkind: wann wurde der Schlaf bei euch besser?

Hallo,

mein Kleiner ist fast 19 Wochen alt und schläft schon von Anfang an nicht so besonders. Er hat aber mal abends von 19-1 Uhr geschlafen recht lange. nun dauert es ewig bis er abends bei. stillen einschläft (mindestens 1 Std) und dann „ruft“ er noch 1-3x bis ich 22 Uhr ins Bett gehe. dann kommt er alle 2 std und ab 3/4 Uhr schläft er nur noch so 30-60 minuten am Stück. Am liebsten nuckelt er dann auch permanent an meiner Brust. Schlaf bekomme ich ab da keinen mehr. 5 Uhr pack ich ihn dann in die Federwiege wo er nochmals 2 Std schläft.
tagsüber schläft er nur in der Federwiege oder mal 30 Minuten im Kiwa.
Bevor er 3 Monate war ist er auch manchmal ohne Hilfe eingeschlafen aber seit er 3 Monate ist nur mit schaukeln und Staubsaugergeräuschen am Tag. Nachts nur durch stillen. Abends kann ihn mein Mann manchmal auf dem Arm zum weiterschlafen bringen, klappt aber nicht immer...
an die Schlafregression glaub ich nicht mehr weil unsere nächte nun schon so sind seit er 3 Monate alt ist...
Warum wurde es schlechter nachts statt besser? Wie stehen die Chancen dass es wieder besser wird? und vor allem Wann?? Wird das Einschlafstillen auch mal wieder kürzer?

Freu mich auf Erfahrungen und Tipps!
Lg Juschi!

1

Leider habe ich kein Tipp, aber ich fühle mit dir. Mein kleiner ist auch 4,5 Monate und seit 7 Wochen kommt er nachts stündlich an die Brust. Lediglich nach dem Einschlafen schafft er 2-2,5 Stunden. Zwischendurch hatten wir auch Nächte mit 30-60 Minuten und ab 5 Uhr wacht er meistens auf obwohl er noch total müde ist. Ich würde mich also auch über Tipps freuen👍

Viele Grüße

3

es tut schonmal gut zu hören dass man nicht die einzige ist. gefühlt schlafen im umkreis alle babys durch, nur meiner nicht ansatzweise. letzte nacht war ich so fertig und hab einigermaßen „gut“ bis 4:30 geschlafen... ich kann nicht sagen wie oft er kam 😅

2

Wann wird dir keiner sagen können.
Wir haben mit knapp über einem Jahr mit dem Einschlafstillen aufgehört.
Einschlafen mit Einschlafbegleitung klappt seitdem sie ca. 2 ist.
Einigermaßen ruhige Nächte erst seit sie 3,5 ist.

VG
mpp2909

4

Hallo,

du bist auf keinen Fall allein. Mir geht es aber ähnlich. Alle Babys schlafen gut, nur meins nicht. Mein Sohn ist jetzt 20 Wochen alt und schläft auch immer noch nicht richtig. Er hat von Anfang an „schlecht“ geschlafen. Mittlerweile sind wir endlich mal soweit, dass er nachts 3-5 Stunden am Stück schlafen kann. Danach wird er dann aber alle 1 1/2 bis 2 Stunden wach. Ich gehe auch immer noch mit ihm ins Bett damit ich auch mal ein paar Stunden am Stück schlafen kann.

5

Hallo,

Meiner Erfahrung nach ist das einfach eine Phase. Wir hatten auch schon alles von stündlich trinken wollen bis durchschlafen im Programm. Auch beim Einschlafen variiert es stark. Gerade sind wir bei Schlafen bis irgendwann in den frühen Morgenstunden, kurz trinken und dann weiterschlafen bis wir aus dem Haus müssen angekommen - wird sich aber sicher auch wieder ändern.

Ich nehme sowas immer wie es gerade kommt

LG :)

6

unsere Phase geht aber nun schon so lange... schon seit Anfang April .... :-(((

7

Guten Morgen,
Ich kenne deine Lage sehr gut! Bei mir und meinem Sohn war es ähnlich. Nur ist jedes Baby anders und da kannst du dich wohl eher nur überraschen lassen.
Mein Sohn mit 13 Monaten schläft noch schlechter als sonst schon. Insbs. seitdem er 9 monate ist. Dreht sich die ganze zeit, weint auf. Nur brust beruhigt. Er schlief aber besser mit 5 bis 6 Monaten.
Halte durch.... Das stillen lohnt sich dennoch. Die einfachste Beruhigung Methode schlechthin.