Schlaf ab 2/3 Uhr

Hallo zusammen, meine Tochter ist nun knapp 11 Wochen alt. Tagsüber schläft sie eig nur in der Trage oder ganz selten im Kinderwagen aber damit kommen wir klar. Abends hat sie schon ein sehr eingespieltes schlafen. Wir legen sie immer zwischen 19:30-20:30 Uhr ins Bett. Hier schläft sie eig immer schnell und gut ein und schläft dann ca 6 Std. manchmal auch mehr oder bisschen weniger. Ab da an wird es aber schwierig. Meistens kommt sie dann gegen 02:00 Uhr wieder. Dann braucht es schon mind, 1 Std bis sie wieder schläft manchmal auch länger und dann kommt sie bis frühs alle 2 Std manchmal auch jede Stunde. Ich weis das ist kein Wunschkonzert aber mir wäre es lieber sie kommt zwischen 20:00 und 0:00 Uhr öfters und schläft dafür dann bis 06:00/07:00. legen uns jeden Tag um 19;00/20:00 Uhr mit dazu damit wir genügend Schlaf haben 😅 meine Frage sie um 22:00 Uhr zb nochmal wecken wird des andere vllt auch nicht lösen oder und dann ist ihr jetzt toller Schlaf unterbrochen. Könnte eine Flasche in der Nacht helfen damit sie vllt besser schläft? Das stillen ist leider eh momentan ein anstrengendes Thema.

1

so einen Schlaf hatten wir auch mal. mit ca 12 wochen fing es aber an dass er auch abends viel öfter wach geworden ist. nun wird er die komplette nacht aller 2 std wach, manchmal auch öfter. er ist nun schon 19 wochen und es wird nicht mehr besser...

2

Ich hab eher die Erfahrung, das die Kinder durchs wecken eher genervt sind und nicht trinken wollen.

Aber probiere es aus. Mehr als das du eine schlechte Nacht hattest und es nie wieder tun willst kann nicht passieren. Vielleicht in Absprache mit deinem Mann dass er am nächsten Morgen fürs Kind zustandig ist und du nach der "vielleicht Horrornacht" ausschlafen kannst.


liebe Grüße


PS Mein Zwerg ist immer mit dem Sonnenaufgang (auf Minute genau) wach. Auch nicht prickelnd, vor allem verliert der romantische Tagesanfang seinen Reiz nach 8 Wochen. 😅 Ich beneide dich also um 6h Tagwache erst.

3

Ähnlich, bekommt sie gar keine Milch nachts??

4

Das klingt ganz normal, der erste Teil der Nacht ist immer der bessere. Wir haben deshalb damals den Schlafrhythmus unseres Babys so gelegt, dass wir alle gemeinsam zwischen 21 und 22 Uhr schlafen gegangen sind, damit wir auch mal ein paar Stunden am Stück schlafen können (mit etwas Glück waren das bei uns 3 Stunden, maximal 4). Mit zwischendrin wecken werdet ihr das aber nicht ändern können.