Endlich weg vom 30 Minuten Schlaf?

Guten Morgen,

Ich denke seit Wochen, nein eigentlich seit Monaten auf der Schlafsituation von Zwergi rum. Zwerg ist mittlerweile fast 14 Monate alt.

Er schläft leider seit er 2 Monate alt ist tagsüber immer nur 30 Minuten am Stück. Es gab immer mal Ausnahmen, wo er denn eben mal lange geschlafen hat. Aber wir konnten das nie festigen. Früher mehrmals. Inzwischen oft auch nur ein mal, weil ich ihn nicht mehr zum schlafen bekomme. Bisher kam er damit halbwegs klar, auch wenn er eben tagsüber oft müde war.

Nun ist es aber inzwischen so, dass er damit scheinbar auch nicht mehr klar kommt. Er weint oft, wenn er aufgewacht ist und braucht ca. noch ne halbe Stunde bis man mit ihm wieder was anfangen kann.
Ich hatte überlegt, da er am ehesten in der Trage schläft, jetzt für ca. 2 Monate in konsequent jeden Tag in die Trage zu setzen und zu hoffen, dass er da länger schläft und dass dann erstmal zu festigen, dass er mittags länger schläft. Und dann u versuchen ihn eben auch woanders schlafen zu legen.

Ich habe so lange darüber gegrübelt, was man machen kann. Ich weiß nicht mehr. Möchte einfach das mein Kleiner mal fit und gut gelaunt ist für den Rest des Tages.

Vielleicht habt ihr ja noch Denkanstöße oder Ideen.

Viele Grüße
Coco und Zwergi

1

In dem Alter nur noch ein Tagesschläfchen zu haben, ist ja eigentlich normal.
30 min sind aber dafür dann echt kurz.

Wie lange schläft er denn nachts? Ist er übermüdet, wenn du ihn tags ablegen willst? Legst du ihn im Dunkeln zum Mittagsschlaf ab?

Ich persönlich würde mit der Trage nciht mehr anfangen in dem Alter.

2

Schläft er denn eigenständig ein oder musst du ihn irgendwie aufwendig begleitet? Wenn ja, dann wird das wohl das Problem sein. So wie es aussieht, kann er die Schlafphasen nicht selbstständig überbrücken und wacht deshalb nach 30 bis 40 Minuten auf. Da er natürlich noch müde ist, weint er aus Frustration. Bei uns hat sich das Problem von alleine gelöst, als unsere Tochter ohne Hilfe einschlafen konnte. Jetzt macht sie immer 2 Stunden Mittagsschlaf.

3

Hoi coco
Hier genau dasselbe Problem! 13 Monate alt.

Gestern habe ich mal nur ein Schläfchen probiert. Er ist nach 45 Minuten aufgewacht. Bin dann rein und ein bisschen geschaukelt und konnte ihn dann für weitere 45 Minuten ablegen. Das hat aber das erste mal so gut funktioniert. Die Regel ist nach 30 Minuten wach und dann heulen aber nicht mehr einschlafen.

Ist es bei euch auch egal wo er einsvhläft?
Im auto, kiwa wacht er auch immer nach 30 Minuten auf.

Meine grosse Tochter habe ich immer einschlaf begleitet und sie hatte dieses Problem nie!! Daher glaube ich nicht, dass es unbedingt an der einschlafbegleitung liegt.

Trage würde ich glaub nicht mehr anfangen in dem Alter 🤷🏼‍♀️

4

Wenn du genau weißt das er exakt in 30 min wach wird versuch doch mal ihn 5 min vorher sanft zu wecken und ihn in den schlaf wieder zu begleiten.. oder aber schon neben ihm sein und ihn gleich helfen die scglafphasen zu überbrücken..

Lg

5

Huhu,

Vielen Dank für eure Antworten.

Einschlafen könnte ein Thema dabei sein. Wüsste aber aktuell noch nicht wie ich das ändern soll. Da wir leider essenstechnisch lange echt Probleme hatten, Stille ich aktuell nach dem Mittag noch. An den meisten Tagen schläft er eben einfach dabei ein.

Nach ner halben Stunde wieder dazu legen funktioniert leider auch nicht immer.

Hell oder dunkel scheint gar keinen Unterschied zu machen.

Vielleicht versuche ich mal ihn sanft wach zu halten beim stillen, dass er wirklich selber einschläft.

Kinderwagen, Auto etc schläft er auch nicht länger.

Viele Grüße
Coco