Biiiiitte Rat , weiß nicht mehr weiter

Guten Morgen 🌞 meine kleine ist 13 Monate alt seit sie ungefĂ€hr 10 Monate alt ist macht sie nur noch ein SchlĂ€fchen Uhrzeit schwankt meistens . Seit einiger Zeit aber hat sich fest gelegt das sie ca um 11:30-13:00/13:30 schlĂ€ft .. sie wacht morgens um 6 h auf und schlĂ€ft abends ca. 19:30/20:00 . Nachmittags möchte sie einfach nicht schlafen ich denke aber das 7 std Wachzeit fĂŒr sie noch zu viel sind ?! Den Eindruck macht sie mir nicht das sie mĂŒde ist aber der Nachtschlaf ist dann immer unruhig . Was kann ich anders machen ? Bin auch grad dabei so langsam abzustillen .. stille abends und morgens ... morgens versuche ich gerade auszulassen denn ich hab auch das GefĂŒhl sie steht deswegen jedes Mal so frĂŒh auf da es halt Gewohnheit ist ??? Och mannnnn ich find das sehr belastend das wir immer noch nicht so ein festen Rhythmus haben so wie andere immer sagen . Kann mir jemand einen Rat mit den SchlĂ€fchen geben ? Ist das nicht zu viel mit der wachzeit?

1

Wenn deine Tochter gut drauf ist und nicht ĂŒbermĂŒdet, dann finde ich das ok. Jedes Kind ist anders. NatĂŒrlich ist das nicht optimal, NatĂŒrlich sollten Kinder öfter schlafen. Aber wenn das Kind nicht will, kannst du es auch nicht zwingen 😊

Mein Sohn ist 10 Monate alt, und seit ein paar Wochen schon (also ca seit er 8 Monate ist), lĂ€sst er oft seinen Mittagschlaf aus und ist 6-7 Stunden am StĂŒck wach. Und gut drauf. Er will einfach nicht schlafen. Gut, ich könnte es versuchen und nach 2 Stunden wĂŒrde er bestimmt mal einschlafen, aber die Zeit hab ich nicht mit Kleinkind an der Hand.

Wenn sie nachts unruhig schlĂ€ft, kann das schon an einem fehlenden Mittagschlaf liegen. Das habe ich mal bei meinem Großen beobachtet, er konnte besser schlafen wenn er 3 Stunden vorher einen powernap hatte.
Wenn sie dir aber wirklich nur noch einmal am Tag schlÀft, kannst du den Mittagschlaf dann etwas rausziehen und sie etwas spÀter hinlegen?

2

Warum geht sie abends denn so spĂ€t schlafen? Die Nacht könnte so unruhig sein, weil sie so ĂŒbermĂŒdet ist. Die Wachzeit von 13:30 Uhr bis 20 Uhr ist ja enorm lang. Auch das frĂŒhe Aufwachen um 6 Uhr könnte dadurch begrĂŒndet sein. Unsere Tochter macht Mittagsschlaf von 12 Uhr bis 14 Uhr und geht um 19 Uhr ins Bett. Sie schlĂ€ft dann bis 7:15 Uhr. Vielleicht mal gucken dass sie eine Woche lang frĂŒher ins Bett geht, der Rest regelt sich dann vielleicht von alleine...

3

Wie es klingt habt ihr doch eigentlich einen Rhythmus:
19.30/ 20 Uhr - 6Uhr Schlaf
6 Uhr bis 11.30 Uhr Wach
11.30 Uhr bis 13/13.30 Uhr Schlaf
13/13.30 Uhr bis 19.30/20 Uhr Wach
Wenn deine Tochter nicht mĂŒde und quengelig ist und mit einem Tagschlaf auskommt ist es doch super. Wenn ihr nachts nicht so gut schlaft vielleicht liegt es an der Schlafumgebung? SchlĂ€ft sie zum Beispiel mit bei dir im Bett und ihr macht euch gegenseitig wach oder ist es morgens vielleicht zu hell,..?

4

Hey danke fĂŒrs antworten !!! Ja aber es ist leider nicht jeden Tag gleich ... also sie schlĂ€ft in ihrem Bettchen aber neben mir das eine Gitter haben wir rausgenommen war ne Gewohnheit vom alten Beistellbett😅 ich weiß echt nicht woran es liegt sie weint auch oft im Schlaf und setzt sich dann hin bis ich ihr Wasser oder den Schnuller gegeben habe das passiert vielleicht 2-3 mal die Nacht

5

Ich finde das klingt nach einem sehr passenden und altersentsprechenden Rhythmus. TatsÀchlich kenne ich keine 1-JÀhrigen, die mehr als einen Tagschlaf machen. Wie lange die Wachzeiten dann sind, hÀngt vom individuellen Schlafbedarf ab und der kann halt von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein.

Der unruhige Nachtschlaf kann so viele Ursachen haben, unter anderem auch den enormen Entwicklungssprung, der in diesem Alter stattfindet. Ich wĂŒrde so weitermachen wie bisher und mich darauf verlassen, dass der Nachtschlaf von alleine wieder ruhiger wird.

6

Wenn sie um 13.30 wach wird schlÀft sie am Nachmittag eher nicht mehr. Bzw wÀre das SchlÀfchen dann viel zu spÀt.

Kannst du sie vormittags eventuell frĂŒher hinlegen? Dann wĂ€re die wachzeit zum nachmittags schlaf lĂ€nger đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Oder abends frĂŒher ins Bett? Schon um 18.30-19 h?

GrundsÀtzlich finde ich aber den Rhythmus nicht so schlecht.

Mein Sohn ist 14 mt alt. Er schlÀft (mit vielen Unterbrechungen) von 19.30/20.00 - 6.30-7.00.

Dann oft vormittags zwischen 10-11 h.
Nachmittags noch eine halbe Stunde zwischen 15-16h.

Wenn er morgens mal lĂ€nger schlĂ€ft vielleicht bis 7.30 dann fĂ€llt der vormittags schlaf auch weg und er schlĂ€ft dann von 13-14 h ein StĂŒndchen.

Mein Sohn ist kein vielschlÀfer. Da kann man nichts machen.