Schlafen nur im Tragetuch

Hallo liebes Forum,

unser kleiner ist jetzt fast 11 Wochen alt und "eigentlich" klappt das schlafen mit ihm relativ gut, sofern wir das Tragetuch benutzen.
Anfangs (die ersten 6 Wochen ca) hat er wirklich nur auf uns einschlafen können. nach einer Weile konnten wir ihn dann auch Mal neben uns im Bett ablegen und er hat weitergeschlafen.
irgendwann wurde die Brust zu unbequem für ihn und unsere Hebamme hatte uns darauf hin empfohlen das Tragetuch zu nutzen. die Combi mit Gymnastikball wirkt echt Wunder. auf dem Arm einschlafen klappt öfter Mal, meistens aber ein ziemlich langer Kampf. im Bett haben wir es das ein oder andere Mal hinbekommen ihn zum einschlafen zu bringen (manchmal mit whit noise - manchmal ohne), meistens kommt aber der Mororeflex und macht einen Strich durch die Rechnung oder er wacht vom schnuller auf der gerade aus dem Mund fällt. Federwiege haben wir auch schon probiert und klappt leider auch nicht. im Kinderwagen ist er auch noch nicht oft eingeschlafen. liegt zwar eine weile ruhig drin. irgendwann ist es aber vorbei.
wir versuchen wirklich sehr viel und leider endet es die meiste zeit in einem hysterisch schreienden kind, das sich nur noch von mamas brust beruhigen lässt. schnuller muss man ihm inzwischen hartnäckig anbieten bis er ihn evtl mal nimmt.
wir sind teilweise echt verunsichert und haben angst dass wir es übertreiben und der kleine nur noch so schlafen kann (er kennt es ja quasi nur so). eigentlich steht ja echt überall, dass sich das Tragetuch von selbst irgendwann erledigt hat und es ja schön ist, da wir dem kleinen Nähe und alles geben. jetz schreiben wir aber einfach selbst mal aus der Verunsicherung heraus.
so ganz wissen wir gar nicht was wir fragen sollen. außer vllt ob sich hier jemand mit einer selben Erfahrung findet und tipps geben kann? übertreiben wir es? ist es gut wie wir es machen?
liebe Grüße und schonmal vielen Dank!

1

Ihr könntet pucken Mal versuchen. Das hilft hier super. Seitdem sind die Nächte ruhig und das Baby schläft total schnell ein (gepuckt weniger als eine Minute auf dem Arm schuckeln)

2

danke dir für die schnelle Antwort :-)
Das hätte ich vllt noch dazu schreiben können. haben wir auch schon leider erfolglos versucht

3

Achso: wenn für euch das Tragetuch super ist, dann macht es weiterhin so. Zu viel Liebe und Nähe gibt es nicht. Verwöhnen kann man ein so kleines Kind nicht. Hier wird tagsüber auch viel getragen. Für die Nacht war das für mich aber keine Option. Ich hab noch ein großes Kind, deshalb kann ich nachts nicht stundenlang wach sein 😅 und wenn ich aufstehen muss und durch die Wohnung rennen muss, um das Baby zu beruhigen, halte ich den nächsten Tag mit "großes Kind bespaßen" nicht durch 🙈😂

4

glaube bei zwei Kindern wären wir inzwischen auch schon verloren :-D sobald er schläft legen wir uns dann immer ins Bett und können ihn irgendwann ablegen.
man liest halt nur immer, dass in diesem Alter langsam Rituale wichtig werden und wollen nicht, dass im Tragetuch einschlafen zu einem wird.

5

Also unser großes Kind ist auch oft in der Trage eingeschlafen. Noch öfter im Kinderwagen schaukelnd. Heute mit 2,5 schläft sie nicht mehr in Buggy oder Auto, wenn wir es Mal wollen (weil Ausflug oder so) sondern ausschließlich in ihrem Bett 😅 kam von alleine irgendwann. Ich würde mir da keine großen Gedanken machen. Es immer Mal wieder zwischendrin probieren.
Und Rituale bedeutet ja nicht, dass euer Kind im Bett einschlafen muss. Ein Lied singen, Schlafanzug anziehen etc können ja auch Rituale sein, die ihr weiterhin beibehaltet

6

Hallo,

mein großes Kind ist auch nur in der Trage oder im Kinderwagen eingeschlafen. Sobald ich ihn ablegen wollte, ist er nach maximal 5 Minuten wieder aufgewacht. Nachts immer nur durch rumtragen (manchmal 1-2 Stunden lang) wieder eingeschlafen. Schnuller wollte er nach einigen Wochen auch gar nicht mehr. War sehr anstrengend. (Über Tipps wie "Schlafen Sie, wenn ihr Kind schläft" konnte ich nur lachen und gleichzeitig weinen)
Ging so bis er 2 Jahre alt war. Und ja, wir hatten einen geregelten Tagesablauf und Einschlafritual und alles und waren sehr verunsichert, weil man von anderen Kindern nur hörte, dass sie einfach ins Gitterbett gelegt werden und von selbst einschlafen. Seit wir verstanden haben, dass unserer einfach nicht alleine schlafen wollte, sondern in unserem Bett, haben wir keine Probleme mehr. :-)

1.) Verwöhnen geht in dem Alter noch gar nicht.
2.) Hauptsache, das Kind schreit nicht völlig verzweifelt. (Keine Schlaftrainings später mal! Haben wir versucht (ab 1,5 Jahren) und war eine Katastrophe! Finde es unglaublich, dass das heutzutage noch empfohlen wird.)
3.) Fürs Tragen sind sie aber irgendwann zu schwer --> das kann man ihnen dann erklären, weil sie mit zunehmendem Gewicht/Alter ja auch immer mehr verstehen. Und dann:
4.) Kleine Veränderungen nach und nach vornehmen. Das klappt schon. :-)

Viele Grüße

7

Danke für die Antwort!

Also schreien lassen kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Nach 15-20 Minuten probieren ihn zu beruhigen gebe ich meistens auf. Ich bin zu weich dafür. Wir hoffen nur, dass er irgendwann mal keine Lust auf das Tuch hat und schläft einfach mit uns im Bett ein. Das wäre schon ein Fortschritt :)

8

Kommt bestimmt. Dafür ist er jetzt noch zu klein.
Du bist nicht zu weich. Das ist normal und gut so, dass Du darauf reagierst. Hab gelesen, dass die das Grundvertrauen so lernen. Und habe auch die Erfahrung gemacht, dass sie sich viel schneller beruhigen, wenn gleich jemand kommt, wenn sie weinen. Lass Dir bitte auch von niemandem Einreden, dass die Babys und Kleinkinder einen manipulieren wollen oder Ähnliches. Das wurde uns nämlich gesagt. Und das ist einfach nicht wahr.
Alles Gute!

9

Hallo! Ich antworte jetzt nur mal ganz kurz und knapp. Wir hatten in dem Alter ein ähnliches Problem. Tagsüber schlief er nur in der Trage. Nach circa 3 Wochen hat sich das Problem aber wieder gelöst. Mittlerweile schläft er such auf dem Arm wieder ein oder im Bett/Sofa an der brust. Lediglich im Kinderwagen leider nicht. Wir nehmen immer erst die Trage und sobald er tief schläft, legen wir ihn in seinen Kiwa. Lg

10

Einschlafstillen klappt bei uns auch ganz gut, vor allem jetzt bei dem Wetter, mache ich das öfters mal. Mit dem Ablegen in den Kinderwagen haben wir nicht probiert, weil unterwegs schläft er eher nur 30-40 Minuten und zu Hause mal 1,5-2 Stunden..