Beistellbett

Hallo Ihr Lieben,

unser 12 Wochen alter Sohn schläft neben mir im Beistellbett. Da wir ein Boxspringbett haben, ist das Beistellbett etwas tiefer. Gerade jetzt wo es wärmer wird, habe ich Angst, dass ich mich nachts frei strampel und meine Bettdecke in sein Bettchen Rutsch. Es gibt ja auch die Möglichkeit die Seite zum Bett ebenfalls zu schließen. Unser Bettchen hat so einen Stoff an der Seite wie ein Fliegennetz. Die anderen Seiten sind geschlossen. Ich habe aber Angst, dass die Luft nicht genug zirkuliert. Auch wenn es nur ein Netz ist.

Was meint Ihr dazu?

Lg Tink

1

Mein Idee wäre, dass du in einem dünnen Schlafsack schläfst, den man normalerweise zum Campen benutzt. Den kannst du nicht gut abstrampeln in der Nacht.
Ist mir etz nur so spontan eingefallen. Ich hoffe die Idee klingt nicht zu schräg😄.

3

Bisschen schräg klingt es wirklich :D

Kann man das bettchen nicht ein Stück weiter weg stellen? Man wird mit der decke sicher keinen weitwurf starten :D

4

Es gibt ja auch die dünnen Hüttenschlafsäcke aus Seide. Mit dem hast du auch nicht zu warm...

2

Hallo!

Ich habe die Seitenteile aus Stoff am Beistellbett weggemacht, also das "Nestchen" sozusagen.

Das mit der Decke, darüber hatte ich mir tatsächlich noch nie Gedanken gemacht. Keine Ahnung, ist bei uns nie passiert, dass die Decke in seinem Bett reingerutscht ist oder so.

Liebe Grüße und alles Gute!

5

Weiß nicht wie groß du bist, aber vllt kannst du auch einfach mit deinem Kissen etwas weiter runter rutschen.
Beistellbett und Kind möglichst weit am oberen Bettende und du möglichst weit am unteren.
Dann sollte das denke ich passen.

LG

6

Schlafsack stelle ich mit auch etwas umständlich vor wenn man nachts häufiger raus muss. Wir überlegen jetzt das Beistellbett einfach weg zu stellen oder sogar sein „richtiges“ Bett aus dem Kinderzimmer rüber zu holen. Werde das ganze am Freitag auf jeden Fall noch mit meiner Hebamme besprechen

7

Hallo,

ich habe damals immer meine Decke so über mich gelegt,
dass die kurze Seite unter dem Arm lag, der vom Baby abgewandt war.
Also so, dass ich nicht aus der kurzen Seite rausguckte, sondern quasi "schräg" aus der langen Seite. Dann strampelt man die Decke im Zweifelsfall auch schräg weg und der größte Teil liegt mitten im Bett. War jedenfalls bei mir so.
Ich hoffe, man versteht, was ich meine.

LG

8

Und wenn du deine Decke irgendwie zwischen den Matratzen feststeckt, dass sie nicht Wegrutschen kann?