Baby 10 Monate wacht nachts für mind. 2std auf und spielt

Hallo zusammen

Ich weiß, dass ich nicht alleine mit dem Problem bin aber vielleicht kann mir jemand seine Erfahrung oder Tipps geben, wie wir wieder aus der Situation rauskommen...meine kleine hat bis vor 4 Wochen nachts zumindest gut geschlafen (einschlafen klappte schon länger nicht mehr so gut wie vorher). Kam zum Trinken (still noch) einmal aus ihrem Bett zu mir (ist wie ein Balkon an unserem Bett dran) und hat danach weiter geschlafen. Ab und an, so 1-2 Mal im Monat war es aber schon immer so dass die mitten in der Nacht aufwachte und völlig wach war und für 2-3 Std nichts zu machen war, ich musste mit ihr runter ins Wohnzimmer (damit die große und mein Mann zumindest schlafen können) und spielen dann ist die irgendwann zu mir, angekuschelt an der Brust eingeschlafen. Soweit so gut, ich dachte immer, klar kann sie Mal solche Momente haben, Schub oder Zähne oder oder oder.
Aber jetzt ist es so dass sie jede!!! Nacht zw. 1:30 und 3:00h aufwacht und voll wach ist, jede Nacht!!! Ich habe schon alles versucht- mich tod gestellt, sie mit Kuscheln versucht zum weiter liegen zu überreden, gesungen, nichts hilft...nach 2 Std ist sie so müde dass ich sie wieder anlegen kann und in den Schlaf schaukeln kann, dann schläft die bis morgens um 7-8:durch... für mich ist es mittlerweile echt der Graus, ich muss ja um 6 schon hoch wegen der großen wegen Schule usw, das ist echt furchtbar mit dem nicht-schlafen-wollen.
Tagsüber schläft sie 11.40-12.30 für 1 Std und dann 15.00-16.00 nochmal als ich versucht habe, sie paar Mal nur mittags hinzulegen für längere Zeit hat das überhaupt nicht funktioniert,sie war den ganzen Tag müde und hat nachts trotzdem die glotzphase gehabt...
Weißt jemand Rat?

1

Wir hatten so eine Phase zwei Monate früher und es fiel bei uns zusammen mit dem Krabbeln lernen. Kann es bei euch ähnlich sein? Als sie es konnte, war es wieder von alleine gut.

6

Vielen Dank für deine Antwort:-) also krabbeln und aufstehen war mit 8 Monate, jetzt versucht die zu brabbeln und zu laufen aber irgendwie geht das zu lange dafür...ich weiß nicht Recht ob das daran liegt...puhhh...ich meine, momentan haben die Knirpse ja dauernd Entwicklung, meinst du wirklich dass es sowas damit zusammen hängt?

2

Ich würde mal versuchen sie morgens um 6:30 Uhr zu wecken (egal ob die Nacht Halli Galli war). Dann einmal um 9:30 Uhr bis 10:30 Uhr schlafen lassen und einmal von 14:00 bis 15:00 Uhr. Dann um 19 Uhr ins Bett. Unsere Tochter konnte ich in dem Alter tagsüber nicht mehr bis 16 Uhr schlafen lassen, da hätte sie mir nachts auch Programm gemacht. 15 Uhr war das Höchste der Gefühle. Ich weiß, man ist verleitet dass Kind tagsüber länger schlafen zu lassen, aber das wirkt sich dann tatsächlich auf den Nachtschlaf aus in dem Alter. Mit Einführung des Mittagsschlafes haben sich die Wachphasen nachts bei uns komplett erledigt. Es wird also besser😄

3

Achso und nachts dann tatsächlich versuchen nicht zu reagieren, damit dein Baby nicht lernt, dass nachts Spielzeit ist...

8

Ohhh nein, jetzt ist meine Antwort weg🙈
Also erstmal vielen herzlichen Dank für deine Nachricht! Ich glaube auch dass das irgendwie mit dem Tagesschlaf bzw mit geändertem Rhythmus zusammenhängen muss und es am besten wäre nur mittags sie hinzulegen aber das klappt leider noch nicht, die ist völlig durch den Wind tagsüber und sooo müde und schlecht drauf, einmal ist sie mir um 18h im Sitzen eingeschlafen, da war die Nacht der Horror... also ich kannir tatsächlich vorstellen dass es am besten wäre,sie früh zu wecken und dann bis max drei schlafen zu lassen...Bliss morgens ist die einzige Zeit in der ich nur für und mit der großen zusammen bin ohne dass die kleine immer dazwischen funkt...das muss ich erstmal mit der großen bereden die wirft mir sowieso vor dass ich kaum Zeit für sie habe seit der Geburt von ihrer Schwester,😐☹️
Aber es muß tatsächlich irgendwie in die Richtung gehen... vielen Dank, hoffentlich schaffe ich es, sie dahin zu " trainieren":-)

weitere Kommentare laden
4

Also wir haben das ausgesessen. Das ist eine Phase, und dann hab ich halt nachts mit ihr 2 Stunden Bücher angesehen oder sie ist rumgekrabbelt. Ganz schnell war die Phase dann auch wieder verschwunden ... Kopf hoch! Es wird wieder besser. :-)

5

Dito😊

7

Genauso mache ich es auch, aber von ganz schnell erledigt ist gerade keine Spur...4 Wochen geht das schon so😩😩😖

11

Ich bin für tot stellen. Lass sie brabbeln oder was auch immer.

Aber nachts Programm zu fahren finde ich nicht gut. Dann merkt sie keinen Unterschied mehr zum Tag.

Vielleicht noch bisschen dazu Summen oder eine leise Spieluhr an. Wenn sie müde wird, stillen.

Mein Baby ist 5 Monate alt und nachts nach jeder(!!!) Flasche wach... 30-120 Minuten. Schon immer! 🙄 Sei froh, dass es erst 5 Wochen geht 😅

12

Oh Gott,das ist ja heftig, tut mir leid zu hören! Das mit dem tot stellen funktioniert leider schon deshalb nicht weil sie nach 15-20 min anfängt zu jammern, singen oder brabbeln, da weckt sie das ganze Haus und das geht ja nicht wenn mein Mann und die große morgens einigermaßen ausgeschlafen früh hoch sollen. Deshalb verschwinde ich meist mit ihr ins Wohnzimmer eine Etage tiefer und komme erst wieder hoch wenn sie mir im Arm eingeschlafen ist....

14

Aber hast du da nicht die Möglichkeit, mit Licht aus, dich tot zu stellen? Sie machen zu lassen, zu Summen?

Sonst vielleicht eine Möglichkeit schaffen... Laufstall oder Reisebett.

Lieg auch gerade wieder seit 1h neben meinem wachen Baby. Zur Zeit ist es wieder echt schlimm.... 😩 Mein Mann und mein Sohn schlafen im Schlafzimmer. Wir 2 auf der Couch. Optimal ist anders ...... Aber anders geht es gerade nicht. 🤷🏼‍♀️

weitere Kommentare laden