Baby im Elternbett — Decke?

Hallo,
mein Sohn (8 Wochen) mag sein Beistellbett leider gar nicht und schläft daher bei uns mit im Bett. Wie macht ihr das mit der Decke? Er hat im Moment immer seinen Schlafsack an und schläft meistens zwischen mir und seinem Beistellbett. Da hab ich die Decke dann nur bis zur Hüfte und unter mir drunter geklemmt, so dass er nicht darunter kommen kann. Das funktioniert soweit ganz gut, aber wie mache ich das wenn es kälter wird?
Zum stillen wechselt er aber auch mal auf meine andere Seite und liegt dann zwischen meinem Mann und mir. Wir haben nur eine Decke, da unser Bett auch nur 1,40 m breit ist. Da liegt er dann mit seinem Schlafsack auch teilweise drunter, auch wenn die Decke nur bis zur Hüfte geht. Das gefällt mir allerdings nicht. Zum einen ist das ja viel zu warm und zum anderen ist eine Decke ja immer ein Risiko. Wie machen andere das, wenn das Baby mit im Elternbett schläft?

1

Sie lag immer auf meiner Kopfhöhe mit ihrem Kopf. So was es ausgeschlossen, dass ich sie mit der Decke über den Kopf hinaus zudecke und ich konnte mich auch zudecken mit zum Hals. Ich habe sie aber über den Winter, da war sie dann 3 bis 6 Mte alt, mit mir zugedeckt, trotz Schlafsack.

In der Mitte lag sie auch immer ganz oben. Kissen ganz beiseite.

2

Wir hatten früher auch eine große Decke. Nun seit dem Baby haben wir zwei einzelne decken. Im Winter habe ich ganz warme langarm Shirts an. Teilweise mit so flauschanteil. Die optimale Temperatur im Schlafzimmer ist ja auch relativ frisch. Da hat's mich schon oft gefroren oben oder es war zumindest etwas kühl.

3

Guten Morgen! Nach 5 Monaten Baby-im-Bett-Erfahrung machen wir Folgendes:
Wenn du weißt, dass das Baby eh mit unter die Decke kommt= zieh es etwas Kühler an. Also Schlafsack oder Pyjama direkt weglassen.
Da ich das schlaftrunken eh nicht verhindern kann, dass er irgendwann mit darunter liegt= für Sicherheit sorgen! Ich habe immer ein langärmliges Oberteil an und Decke mich Hüfte abwärts zu. So bleibt Oberkörper und Gesicht vom Baby frei. Ich nutze ein kleines festes Kissen ohne Bezug.
Es gibt Nächte, da schläft er doch plötzlich gut alleine im Beistellbett. Für solche Fälle liegt eine Luftdurchlässige (grobmaschig gestrickte) Decke griffbereit. Die lege ich um Babys Hüfte/Beine. Den Oberkörper und die Arme lasse ich frei. So strampelt er sie höchstens ganz in Richtung Füße ab und zieht sie sich nicht versehentlich übers Gesicht.

PS: Ich kenne keine Eltern im persönlichen Umkreis, die zu 100% die Empfehlungen zum Babyschlaf einhalten können. Selbst meine Hebamme meinte, sie kennt nur eine Mutti, die ihr Baby von Geburt an alleine ins kahle Babybett gelegt hat und es durchgezogen hat.

4

Wir hatten auch nur eine Decke. Die benutze ich mit der Kleinen allerdings jetzt nicht mehr. Habe mir eine schmale Decke für mich geholt, damit ich keine Angst haben muss wenn sie zwischen uns schläft

5

Danke für eure Tipps, ich werde das mal ausprobieren. Besonders warm angezogen ist er eh nicht, er hat nur einen Body und den Schlafsack an. Ich teste dann mal das Langarmshirt für mich und wenn das nicht reicht, müssen wir doch mal über zwei Decken nachdenken. Vielleicht mag er bis er kälter wird ja auch das Beistellbett wieder. Die erste Zeit hat er da ja auch super geschlafen.

6

Hi!
Ich lege ihn mit seinem Schlafsack auf die Bettdecken-Ecke. Oder ich rolle mich selber in meiner Bettdecke ein.

Wenn ihr nur eine Decke habt müsste das mit dem drauf legen eigentlich gut funktionieren.

7

Das ist auch ein guter Tipp, einfach auf die Decke. Danke 😊