Nächtliches Drehen und Rollen mit 3 Monaten

Ich bin etwas verunsichert, daher meine Frage: ab wann "durften" eure Babys auf dem Bauch schlafen? Das jüngste kann sich mit 3 Monaten schon auf den Bauch und zurück auf den Rücken Rollen, legt so teilweise auch schon Strecken zurück. Das passiert leider auch nachts während des schlafens (einschlafen/ablegen auf den Rücken klappt zunächst). Das kenne ich von der großen so gar nicht, da die sich auch erst viiiel später drehen konnte.
Nachts liege ich nun wach, da mein baby sich im Schlaf herum kullert, auch aus dem beistellbett heraus in unser Bett und auch auf dem Bauch liegen bleibt. Ich habe dabei Angst, dass es mit dem Gesicht in Ritzen/an Kissen liegen bleibt und keine Luft mehr bekommt :(
Wie seid ihr bei so jungen Babys damit umgegangen? Habt ihr irgendwelche Tipps?
Vielen Dank schonmal!

1

Wenn das Baby sich schon hin und her rollt, würde ich mir da keine Gedanken machen. Mein kleiner (4M) dreht sich auch schon auf den Bauch, ich lasse ihn dann einfach mal liegen, er kann aber sein Köpfchen sehr gut halten/hoch heben, macht auch im Schlaf.

2

Danke. Vielleicht muss ich auch lernen, da entspannter zu werden

3

du kannst mit einer Handrolle vorne und hinten das Rollen blockieren

4

Das auf dem Bauch schlafen sollte okay sein, wenn das Baby sich schon selbst in beide Richtungen drehen kann. Wegen dem aus dem Beistellbett rollen sollte man sich natürlich eine Lösung überlegen. Entweder eine sehr feste Begrenzung (kein zu weiches Kissen), oder das Kind quer ins Bett legen, oder (wenn das für euch praktikabel ist) lieber ein Gitterbett neben dein Bett stellen.