Wird in der Nacht wach und weint.

Hallöchen ! Mein Sohnemann ist 5 Monate und ein paar Tage alt. Seit ca 3 -4 Wochen wird er in der Nacht wach und weint. Er lässt sich nur mit einem Fläschchen beruhigen. Was ja nicht schlimm ist. Aber 1. Er trinkt es NIE aus lässt über die Hälfte über und 2. wird er dann nach 2-3 Stunden wieder wach das gleiche Spiel. Man kann ihn nicht mehr zum Schlafen bringen ausser Flasche.
Das weinen hört sich für mich einfach müde an, aber alles was wir versuchen bringt nichts. Er schläft auf der Seite, wenn er wach wird dreht er sich auf den Bauch und dann beginnt das Drama. Er liebt die Bauchlage und liegt zu 90 % am Tag nur auf dem Bauch. Ich bin schon langsam etwas verzweifelt, weil wir nicht wissen, warum er das macht. Vl habt ihr Tipps, was das sein könnte?!

1

Ist es in eurem Zimmer evtl sehr sinnvoll warm? Vielleicht hat er durst. Deswegen braucht er die Flasche, aber nur wenig.

3

Ja, es ist schon warm. Wohnen mehr oder weniger Dachgeschoss 🥵 aber wir haben Fenster immer offen und er schläft nur mit der Windihose. Lg

2

Ich hab jetzt das Problem nicht ganz verstanden. Wenn ihr ihm nachts beim aufwachen alle 2-3h die Flasche anbietet, schläft er wieder ein und alles ist gut, oder? Klingt doch nach einem völlig normalen Schlafverhalten im Babyalter?

4

Hallo ! Das Problem ist nicht wenn er aufwacht um zu trinken. Sondern, dass er brüllt wie weiß nicht was wenn er wach wird. LG

5

Achso, okay. Wacht er schon brüllend auf, oder brüllt er erst, wenn er schon kurz wach ist und die Flasche nicht schnell genug kommt? Ist jemand da, wenn er wach wird, oder schlaft ihr getrennt voneinander?

weitere Kommentare laden