Allein einschlafen gewöhnen

Hallöchen ,
Wollte von euch wissen ab wann es bei euch geklappt hat und was ihr gemacht habt um die krümmel an das alleine einschlafen zu gewöhnen? Lg ☺️☺️

1

Definiere bitte "alleine einschlafen".

4

Im eigenen bettchen evtl im eigenen zimmer.

2

Hallo, wir haben unsere Tochter das erste Mal mit sieben Wochen alleine und wach ins Bett gelegt und sind dann aus dem Zimmer gegangen. In den ersten zwei drei Tagen mussten wir öfter nochmal rein weil sie etwas gejammert hat. Spätestens nach einer halben Stunde ist sie allerdings eingeschlafen. Heute ist sie dreieinhalb Monate und es klappt immer noch gut mit dem alleine einschlafen.

3

Danke für deine Antwort:)

5

Das hört sich nett (fast traumhaft) an, ist aber leider (bestimmt) nicht die Regel. Ich kenne überwiegend Mamas und Papas, die auch nach 3 Jahren noch beim Einschlafen helfen. Zwar dann im Kinderzimmer, aber trotzdem. Bitte lasse dich von solchen Aussagen nicht verunsichern, oder unter Druck setzen.

weitere Kommentare laden
8

Wir haben es ihnen von Anfang an angewöhnt. Sie hatten immer ein eigenes Bett im Kinderzimmer geschlafen. Es hat ziemlich gut geklappt, auch ohne ausführliche Begleitung.
Wenn die nötig war, gab es die natürlich.
Oft hilft ihnen, wenn sie uns sehen, uns hören, oder uns spüren. Wir lassen sie wenn möglich ohne Licht anzuschalten im Bett liegen und versuchen so, sie zu beruhigen.

10

Genauso machen wir das von Anfang auch und es gab nie Probleme

14

Ja das haben wir wohl verpasst. Jetz müssen wir abwarten. Vlt akzeptiert er es dan wenn er älter ist. Ca 1 jahr alt. 🍀🙏😀

weitere Kommentare laden
13

K1 ist 4,5 Jahre und schläft im eigenen Bett im eigenen Zimmer seit 6 Monaten. Sie kann inzwischen alleine einschlafen...wünscht sich aber die Anwesenheit von Mama oder Papa und meist erfüllen wir den Wunsch.

K2 ist 23 M. Und schläft eigenständig ein, d.h. Mama oder Papa sitzen am Fußende des Bettes bis sie schläft. Das haben wir laaaangsam und geziehlt aufgebaut

15

Und wie habt ihr das gestaltet ??

19

Einschlafen immer im Bett, liegend.

Wenn es sich für uns richtig angefühlt hat haben wir einen neuen kleinen Schritt getan: mit 16 M. zb ein eigenes, großes, bodentiefes Bett, Kopf an Kopf mit einem Bett für ein Elternteil. Wurde sofort akzeptiert. Wenn sie Nähe braucht in der Nacht darf sie ins Elternbett krabbeln.

Zum einschlafen lagen wir immer neben ihr. Aber haben darauf geachtet das wir vorher kuscheln. Zum einschlafen dann, haben wir uns unmerklich zurück gezogen. Etwas weniger Körperkontakt.
Irgendwann (ca 20 m.) habe ich entschieden das ich nach dem Abendritual mit Buch lesen usw mich an ihre Füße setze. Ggf eine sanfte Fußmassage um ihr den Abstand zu erleichtern. Wurde 2-3 Abende bemeckert, dann aber akzeptiert.

Wichtig ist dabei das man sich selbst sicher ist das man die Veränderung will und das man sein Kind gut einschätzen kann (was kann man zumuten, was wäre zuviel?). Und dann konsequent bleiben! Hin- und her Schwanken, mal so und mal so das stresst am Ende mehr als es nutzt.

weiteren Kommentar laden
16

Hey,

meine beiden sind 2 ¼ Jahre und 11 Monate alt und sie werden noch immer beide in den Schlaf begleitet, in dem ich bei ihnen sitze/liege, Händchen halte oder sie kraule/streichle. Die Große würde noch immer sofort weinen, wenn ich den Raum verlasse und ich werde sie so lange begleiten, wie sie es benötigt. Wir haben allerdings auch ein Familienbett, denn vom eigenen Zimmer sind sie beide auch mindestens genauso weit entfernt.

LG Xorac

23

Kind (21 Monate) schläft auch noch mit viel Körperkontakt. Alleine einschlafen dauert hier noch was - aber wir genießen es!

24

Direkt nach der Geburt, also habe die ersten 4 Wochen neben ihm auf einer Matratze geschlafen, er in seinem Bettchen im Stillkissen. So fühlte er sich geborgener. Danach bin ich zurück in unserer Schlafzimmer. Siehe da, er schlief danach viel besser und sehr gut. 😊🌞

25

Ja das haben wir versäumt. 😀
Deswegen probieren wir es mal wenn er fast 1 jahr alt ist :)

28

Meiner ist nächste Woche 7 Monate alt und schafft es nicht alleine einzuschlafen. Er braucht einfavh die Nähe. Mein beistellbett ist zur Dekoration im Schlafzimmer seit er auf der Welt ist hat er kein einziges Mal darin geschlafen. Ich Stille ihn abends im Bett und wenn ich Glück habe kann ich dann aufstehen und ihn leise ablegen. Nach spätestens 1 h jammert er und dann lege ich mich wieder zu ihm. Er nimmt weder schnulli noch Flasche und braucht dann einfavh den busen.

29

Ja das mit dem beistellbettchen kenn ich , bei uns ist es genau das gleiche. Er bekommt immer die nähe die er braucht das ist ganz klar. Alles wird kommen wenn das baby bereit dazu ist. Denke ich

30

Wir haben unsere Tochter mit ca. 1 Jahr in ihrem Bett schlafen lassen. War für 2 Abende sehr unruhig und wir sind alle paar Minuten zu ihr. Nach ca. 30 Minuten ist sie allerdings eingeschlafen. Schläft seitdem auch durch und sehr schnell ein. Wenn sie jetzt nachts nach uns ruft, hat das immer einen Grund (Zähne usw ). Aber in 90 Prozent der Nächte schlâft sie durch. Abends schläft sie nach dem Abendritual ohne uns ein.

31

Das is doch super das es so gut angenommen wurde , vlt liegt das gute schlafen ect auch dadran , weil eigenes bett ect ..danke für deine Antwort ☺️