Baby zappelt sich ganze Nacht wach

Guten Morgen 😊

Vllt kennt das Problem ja jemand und hat einen Rat oder Tip..

Mein Sohn ist vier Monate und sehr aufgeweckt. Das einschlafen an sich ist ok aber sobald ich ihn ins Beistellbett lege dauert es nicht lange und er fÀngt an zu zappeln. Dadurch macht er sich wach und das geht die ganze Nacht so.
Bis vor kurzem habe ich ihn gepuckt aber er dreht sich mittlerweile mit dem Tuch also fĂ€llt das weg. Auf dem Bauch schlafen kommt nicht in frage da er seinen Kopf in die Matratze drĂŒckt. Hat jemand eine Idee was man machen könnte?

Liebe GrĂŒĂŸe

1

Du könntest ihn weiterpucken und mit einem Kissen oder Ă€hnlichem einkesseln, sodass er sich nicht drehen kann. Wir haben 6,5 Monate gepuckt und erst damit aufgehört, als sie sich dagegen gewehrt hat. Sie hat sich aber auch im Schlaf nicht gedreht đŸ€·â€â™€ïž

2

Dann wĂŒrde er sein Gesicht in die Kissen drĂŒcken.. also pucken geht auf keinen Fall mehr.. und irgendwas in sein Bettchen legen wĂŒrde ich halt auch nicht..
trotzdem danke â˜ș

3

So oder so Àhnlich war es bei uns auch.
Wir haben dann irgendwann angefangen, ihn auf die Seite zu legen. Wenn wir ihn auf dem RĂŒcken liegend abgelegt haben, hat er sich direkt wieder wach gezappelt. Seitdem wir ihn auf die Seite ablegen schlĂ€ft er besser

4

Auf die Seite dreht er sich von allein, auch gepuckt und dann auf den Bauch.. ohne Pucktuch liegt er auch kurz auf der Seite aber zappelt trotzdem ohne Ende und landet dann irgendwann auf dem Bauch..

5

Es gibt ja diese SeitenschlÀfer-keilkissen. Dann könnte dein Kind sich nicht weiterdrehen.

Bei uns fuchtelt der Sohn auch immer rum. Allerdings beim Einschlafstillen. Da versucht er sich auf mir angedockt zu drehen. Ultranervig.