Hilfe fĂŒr frischgebackene Mama 😱

Hallo und schönen Sonntag.

Mein Baby ist 12 Tage alt. Ich weiß, dass wir noch keine Routine haben mĂŒssen etc.
Mein Problem und meine Fragen sind trotzdem folgende:
1. er lÀsst sich nachts nicht ablegen, schlÀft nur auf meiner Brust, manchmal neben mir.
Kann ich ihn irgendwie daran gewöhnen? TagsĂŒber haben wir es mit nestchen im Bett versucht, das hat aber auch nur 20 Minuten geklappt, dann wird er unruhig und quengelt.

2. seit gestern Abend schlĂ€ft er nur noch 30 Minuten und ist dann wieder wach, er ist nicht unzufrieden, sondern einfach wach. Ist das eine normale Phase? Ich denke, ihm muss doch Schlaf fehlen und völlig ĂŒbermĂŒdet sein 😹

Meine Hebamme ist auch keine Hilfe, die meint nur es sei normal und wird schon

Bin fĂŒr jeden Rat dankbar, eure verzweifelte Emily

1

Hallo,

Mein Sohn brauchte in dem Alter auch sehr viel Körperkontakt. Er hat die ersten 3 Monate quasi nur mit Körperkontakt geschlafen. Jegliche Versuche in abzulegen, schlugen fehl. Ich habe es irgendwann akzeptiert. Da es mein erstes Kind war, konnte ich mich unter tags auch mit ihm hinlegen und schlafen. Die Trage war bis zum 6. Monat auch im Dauereinsatz und eine große Erleichterung. Mit der Zeit wurde es immer besser und die Ablegezeiten wurden immer lĂ€nger.

Liebe GrĂŒĂŸe

2

Das mit dem körperkontakt war bei unserer Maus auch so. Bis sie ca. 4 Monate war konnten wir sie garnicht ablegen zum schlafen. TagsĂŒber hat sie auf mir geschlafen und nachts auf meinem Mann. Wir konnten sie anfangs nicht mal neben uns legen :) so schwer wie es ist, nimm die Situation an, es bessert sich von ganz alleine wenn die kleinen reif genug dafĂŒr sind :) wir hatten auch mega Angst es der Maus so „beizubringen“ weil uns das viele einreden wollten

 hör auf deinen Instinkt und hör auf dein Baby :) es zeigt dir was es brauch. Viel Kraft fĂŒr die nĂ€chste Zeit

3

Deine Hebamme sagt aber ja schlicht wie es ist. Dein SĂ€ugling ist 12 Tage alt und war 9 Monate in Deinem Bauch. Das ist am Anfang ganz normal und wird dann schon. Wenn er mehr in die Ferne sehen kann (in ein paar Wochen), kannst Du ja anfangen ihn mal kurz abzulegen und nicht aus seinem Blickfeld zu verschwinden und dies dann irgendwann etwas steigern. Aber im Moment ist er sehr davon abhĂ€ngig, Dich zu riechen und zu spĂŒren.

6

Zwischen deiner ErklĂ€rung und „das ist normal“ liegen aber Welten, danke fĂŒr deine Antwort

8

Ich hoffe, dass die meisten Kinder 9 Monate im Bauch der Mama verbracht haben, also ist das normal. Ebenso ist normal, dass ein SĂ€ugling in dem Alter nicht sehr weit sehen kann und somit die Mama riechen und spĂŒren möchte. Also wo liegen da jetzt genau die Welten dazwischen ? Das mĂŒsstest Du mir bitte eben erlĂ€utern

weitere Kommentare laden
4

Leider sagt einem das niemand zuvor ;-)
Aber es ist (leider) völlig normal.
Unsere Tochter hat die ersten 2 Monate tagsĂŒber in meinem Arm oder in der trage geschlafen. Kopfhörer und Netflix waren mein bester Freund. Außerdem immer reichlich zum Essen und Trinken mit auf die Couch nehmen. War dann eigentlich ganz gemĂŒtlich.

Nachts hat sie nur auf unsere Brust geschlafen. Das war eher ungemĂŒtlich. Aber mit vielen Kissen und gut festgesteckt, so dass sie oder ich nicht Wegrutschen konnten ging es auch.

Du kannst es dir nun aussuchen, nur 30 Minuten schlafen oder kuscheln und mehr Schlaf ;-) vor allem Babys schlafen eigentlich am Anfang wirklich mehrere Stunden. Schlaf ist auch wichtig fĂŒr die Entwicklung :-)

5

Ich stimme den Vorrednern nur zu.

Das ist ganz normal.

Unsere schlief auch wochenlang nachts nur auf uns drauf. Ich habe mich damit abgefunden. Habe mich gut gepolstert und dann mit einem sehr guten Nackenkissen ausgestattet. So klappte das wunderbar. Die Maus schlief dann im Arm.

TagsĂŒber nahezu ausschließlich im Arm oder ĂŒberwiegend in der Trage. Ich trug sie, bis sie ca 7 1/2 Mte alt war.

7

Danke allen fĂŒr die Antworten, schön, dass man nicht alleine ist â˜ș

11

Hallo,
das hört sich nach einem gesunden, völlig normalen kleinen Baby an. Noch dazu sehr schlau! Denn Mama sichert sein Überleben, also will es nicht weg von Mama. Ging bei uns meistens die ersten drei Monate so. Du kannst nichts angewöhnen. Dein Baby zeigt dir was es braucht. Es will nicht weggelegt werden, dann leg es nicht weg. Die Welt hier draußen ist kalt und laut und es kennt nur den Geruch der Mama, der ihm Sicherheit gibt. Je mehr Sicherheit ein Baby erfĂ€hrt, umso mehr Urvertrauen in dich und die Welt wird es bekommen. Es ist anstrengend, ja! Aber es lohnt sich! Hol dir vielleicht ein Tragetuch, falls du denkst, du mĂŒsstest „was schaffen“. Ansonsten kann ich nur raten, es anzunehmen wie es ist! Das entstresst ungemein!