Familienbett

Hallo,

ich hab eine Frage an die Eltern deren (bereits mobiler ) Kinder im Elternbett einschlafen bzw irgendwann dazugeholt werden.
Was macht ihr damit die kleinen nicht aus dem Bett fallen?! đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž

Situation:
Sohnemann schlĂ€ft von ca 18:30-19:00 in seinem Bett in seinem Zimmer. Ca 01:00 hole ich ihn in unser Bett. Wir haben an beiden Seiten ein bettschutzgitter. Am Fußende jedoch nicht und eigentlich lĂ€dt es auch nur zum Hochziehen ein. đŸ€·đŸ»â€â™€ïž Ich hab echt Angst dass er mir irgendwann mal rauspurzelt.
Habt ihr irgendwelche Tricks.
Habt ihr das Babybett noch im Elternzimmer?
Wie sieht es bei euch aus?

Lg Annette mit 💙 10 Monate

1

Wir machen gar nichts und in 5 mobilen Monaten ist es einmal vorgekommen, dass sie rausgerollt ist. Das ist bei 20 cm aber auch zu verschmerzen. TagsĂŒber stĂŒrzt sie hĂ€ufiger.
Unser Bett ist ein Bodenbett, sodass wir da keine Angst haben. Haben keine Absicherung, legen sie aber in die Mitte von unserem (seit heute #verliebt) 3,30 m Bett. Sie rollt binnen einiger Stunden dennoch mal auf die Ă€ußersten Matratzen.

2

Von Gittern und Absperrungen haben wir abgesehen, eben aus dem von dir angesprochenem Grund, dass sie sich da garantiert drĂŒber gestĂŒrzt hĂ€tte. Daher haben wir uns fĂŒr ebenerdige Betten entschieden. Die Absperrungen waren uns aber auch schlichtweg zu teuer..

3

Achso: Sie schlĂ€ft von 18 Uhr bis wir ins Bett gehen völlig alleine im großen Bett. Sie ist nachts einmal aufgestanden und genau wie von dir befĂŒrchtet am Fußende aus dem Bett gekrabbelt und dabei abgestĂŒrzt. Wir haben das nicht mitbekommen und sind erst vom Schreien wach geworden. Zuvor hĂ€tte ich Stein und Bein schwören können, dass wir wach werden, wenn sie wach wird. Daher wĂ€re mir schlafen in meinem normalen Doppelbett zu gefĂ€hrlich. Da bin ich definitiv ein Schisser.

weitere Kommentare laden
5

Wir haben das Bett vorĂŒbergehend weg gerĂ€umt und schlafen aktuell nur auf der Matratze.

6

Hallo,
Also mein kleiner ist nun 17 Monate. Er schlĂ€ft teilweise schon bei uns im Bett wenn ich noch nicht da bin oder kommt dann mit rĂŒber.
Wir haben ein großes U förmiges Stillkissen was wir um ihn Rum legen. Und bei meiner Seite packe ich meine Decke noch zusammen gerollt oben drauf.
Abends hab ich dann Babyphone mit Kamera. So ist er bisher noch nicht nachts ausm Bett gefallen. Und er rollt viel hin und her.

Liebe GrĂŒĂŸe
Coco

7

Huhu!
Wir haben ein normales Babybett zum Beistellbett umfunktioniert und zusĂ€tzlich das Bett (mit Babybett voran) einfach in einer Ecke an die Wand gestellt. Das heißt, das Babybett hat am Kopfende und rechts die Wand, links liege ich und nur zum Fußende ist es "offen" (da ist immernoch das Gitter vom Babybett). Weil ich auch ein wenig Angst habe, dass der Kleine da drĂŒber fĂ€llt, haben wir dort den Boden gut gepolstert (morgens fungiert die kleine gespolsterte Ecke dann als kleine Spielecke).

Ohne Babybett funktioniert das aber auch gut, einfach Bett an die Wand schieben und Baby schlÀft zwischen Wand und Elternteil. So haben wir es im Urlaub gemacht.

Das Fußende sichern wir dann noch mit einem dicken Stillkissen.

9

Ich glaube ich Falle mit meiner Antwort total aus dem Raster đŸ€Ł wir haben ein Bett aus Europaletten gebaut und haben tatsĂ€chlich drum herum Bett Schutzgitter angebracht. Man kann sie in der Höhe auch verstellen , wenn er grĂ¶ĂŸer wird .
Sie sind Bombenfest und geben mir ein sicheres GefĂŒhl, wenn er alleine dort schlĂ€ft, da er wĂ€hrend des schlafen auch mal rumkrabbelt und versucht zu laufen😅
Und wenn wir Morgens wach sind , kann er noch etwas spielen im Bett ,bis Mama die Augen vernĂŒnftig öffnen kann đŸ€Ł ohne das ich aufspringen muss wenn er da runter will .
Lg

11

Was sind das denn fĂŒr Bettschutzgitter? Höhenverstellbar klingt gut đŸ‘đŸ»

12

Wir haben die von YIKANWEN gekauft ĂŒber Amazon

10

Wir haben extra ein besonders niedriges Bett aufgestellt und in die Ecke gestellt. Unser Sohn schlĂ€ft an der Wand. Anfangs haben wir das Fußende bei ihm noch mit einem Rausfallschutz abgesichert. Als er dann anfing damit zu spielen haben wir es abgenommen und ein großes Kissen auf den Boden gelegt. Bisher ist er in 8 Monaten einmal nachts dort rausgefallen, hat sich aber nicht weh getan, ist nur aufgewacht.

Also auch ohne niedriges Bett wĂŒrde ich empfehlen: Bett an die Wand stellen, Kind an der Wand schlafen lassen und Fußende beim Kind irgendwie absichern.

13

Mein Kind schlĂ€ft in seinem eigenen Bett neben meinem Bett. Vor allem da der Kinderarzt im Krankenhaus bei der u2 mich ĂŒber den plötzlichen Kindstot aufgeklĂ€rt hat und er zu mir sagte das die Babys in ihrem eigenen Bett schlafen sollen ohne nestchen plĂŒschi usw. nur mit Schlafsack. Auch nicht im Elternbett die Gefahr wĂ€re wohl zu groß.
Hatte auch erst an ein Familienbett gedacht bin aber nun froh das mein Mann dagegen war.