Wann 2 Tagesschläfchen zu viel?

Hallo,
Meine Tochter (1 Jahr) hatte in den letzten Monaten folgenden Schlaf Rhythmus (grob) :
6.30 aufstehen
9.30-10.15 schlafen
13.15-14.45 schlafen
19 Uhr Bett.
Das hat super funktioniert.
Aktuell ist es so, dass das Einschlafen am Tag geht. Sie braucht ca 10-15 Minuten zum einschlafen. Der einschlafen beim Abendschlaf ist dafür eine Katastrophe. Aktuell ist 30 min. Gut. Aber eher wird es 45-60 Minuten.

Müde ist sie um 19 Uhr schon irgendwo. Aber im Bett dreht sie irgendwie auf :(

Wann/wie habt ihr gemerkt, dass der Vormittag Schlaf weg muss?
Ich höre von vielen 1 jährigen, das sie nur noch mittags schlafen. Allerdings stelle ich es mir schwierig vor,sie von 6.30 - 11.30/12 zu ziehen.

Danke für eure Tips!

1

Ich persönlich halte nix von weglassen auf Krampf oder ziehen. Kinder schlafen, wenn sie müde sind und den Schlaf brauchen.

Bei uns gab es keine festen Zeiten. Abends ging es mal um 18 Uhr, mal um 19 Uhr oder 20 Uhr ins Bett.

2

So zwischen 13 und 15 Monaten haben meine das zweite Tagschläfchen abgeschafft.

3

Bei uns wurde mit 13 Mte auf 1 reduziert. War anfangs schwer, weil wir auch ziehen mussten, aber es ging.
Hin und wieder gibt's mal am Wochenende 2 Tagesschläfchen, wenn sie uns urplötzlich am Morgen einschläft beim Spaziergang.

Entweder du ziehst morgens und nachmittags etwas und es geht zeitig ins Bett oder du lässt sie am Abend länger wach. 🤷🏻‍♀️

4

Woran hat du gemerkt, dass mittagsschlaf reicht?

5

Habe es daran fest gemacht, dass ich sie morgens zum 1. Tagesschläfchen vom Spielen weg genommen hatte. Sie spielte schön und ruhig und wirkte nicht müde. Und dann habe ich das mal ausprobiert.
ABER.... Hätte die Eingewöhnung in der Kita nicht angestanden ab Anfang September und somit die Umstellung auf 1 Tagesschläfchen ab Ende September, hätte ich sie wahrscheinlich weiterhin versucht noch 2 x hinzulegen.

Sie tat sich aber auch zunehmend schwer in den Schlaf zu finden, wenn sie nachmittags schlafen sollte. Normalerweise nahm ich sie auf den Arm, lief 2 x über den Flur, Augen zu, ablegen. Das würde nachmittags immer schwerer. Ich trug sie teilweise 15 bis 20 min, was ungewöhnlich war bei uns.

weitere Kommentare laden
10

Bei uns ist es wie bei Euch. Kind ist 13 Monate alt. Wir haben auch öfter mal nur 1 Schläfchen gehabt, aber der frühe Abend wurde dann echt anstrengend, und die Nacht noch schlimmer als sowieso schon. Also bleibt es bei 2 Schläfchen. Und das eine Schläfchen gab es nur, wenn sie morgens mal aus irgendeinem Grund bis 7:30 Uhr oder so schlief. Normal schläft sie auch nur bis ca 6:30 Uhr oder so. Und ein Mittagsschlaf müßte ja eigentlich eher um 13 Uhr starten, was echt lang hin ist.

Mein schlaues Buch sagt, wenn man so am Übergang zwischen 1 und 2 Schläfchen steht, soll man bei 2 Schläfchen bleiben, dafür das 2. dann aber entsprechend kürzen (45 Min oder 20 Min), so daß es abends nicht zu spät wird. Bei mir wird spätestens um 17 Uhr geweckt, dann schläft sie um 21 Uhr wieder.

17

Das Ist von Kind zu Kind völlig verschieden.

Mein Großer schlief bis er 1,5 Jahre alt war 2x am Tag. Dann brauchte er plötzlich um tagsüber einzuschlafen und wir ließen den VormittagSchlaf weg.

Mein Kleiner schläft seit er 9 Monate alt ist nur 1x am Tag. Dafür 2-3 Stunden am Vormittag.
Das fing einfach so an, auf einmal schlief er so lange am Stück und brauchte den weiteren Tag über keinen Schlaf mehr 😊