In den Schlaf Schaukeln abgewöhnen

Hallo liebe Mamis … mein Sohn fast 6 Monate alt.. möchte und wird immer in der Schlaf geschaukelt und hin und her gewippt… dadurch schläft er mittags auch nicht lang und auch so generell unruhig ..ich weiß auch nicht wie ich es geschafft habe ihn so sehr daran zu gewöhnen 😅 Habt ihr Tipps wie ich ihn langsam davon weg kriege? Ich möchte ihn weiter in den Schlaf begleiten aber nicht schaukeln.. am besten in sein Bettchen legen und da bleiben bis er schläft.. aber wie fange ich an ? Wie mache ich es am besten.. und möglich mit wenig Tränen .. denn weinen lassen möchte ich ihn auch nicht 😞 Liebe Grüße Melis

1

Stillst du? Bei uns geht Einschlafstillen als Begleitung tatsächlich sehr gut. Ansonsten Weißes Rauschen hilft ja auch vielen Kindern sanft in den Schlaf. Um ein wenig Meckern wirst du aber wohl nicht drum herum kommen denke ich. Wer gibt schon lieb gewonnene Gewohnheiten gerne auf ☺️

2

Schaukeln, bis er eingeschlafen ist, ablegen.

Schaukeln, bis er am eindösen ist, aufhören, ablegen.

Hinsetzen, im Arm behalten, nivht schaukeln, ablegen, wenn er eingeschlafen ist.

Hinsetzen, im Arm behalten, nicht schaukeln, ablegen, wenn er am eindösen ist.

Unsere Maus schlief auch immer nur in der Trage ein eine ganze zeitlang. Dann setzte ich mich einfach nur mal auf die Couch, Wiegegriff und streichelte über die Stirn über die Augen und sie schlief ein. 🙏🤷🏻‍♀️

3

Bei mir ist es fast so wie bei dir, außer dass ich stille und sie dann hinlege. Aber lange möchte ich das auch nicht mehr machen. Vor etwa einer halben Stunde hab ich sie gestillt und in ihr Bett gelegt. Eigentlich wie immer. Dann hab ich übers Babyphone gehört, dass sie noch gar nicht richtig eingeschlafen war. Sie ist/ war aber ganz friedlich und vor paar Minuten von alleine eingeschlafen.
Sie war auch müde und wurde vorher noch gestillt.
Ich denke schon , dass wenn dein Sohn müde ist und du ihn vielleicht noch kurz aufm Arm schaukelst und ihn dann hinlegen würdest (und wenn keine Krankheiten,Wachstum usw. dazu kommt) dass er dann alleine einschlafen könnte. Ich würde auch erstmal versuchen raus zu gehen, denn meiner Meinung nach gewöhnst du deinem Kind ja dann ab, dass du ihn zwar nicht mehr schaukelst, aber das du da bist. Wenn er also aufwacht bist du weg. Also musst du ihm dann später wieder was beibringen. Nämlich das alleine einschlafen. Würde es gleich so versuchen. Vielleicht nicht gleich so, dass er wach ist und du ihn hinlegst. Das würde nicht funktionieren. Schaukel ihn, dann leg ihn hin und geh raus. Wenn er motzt würde ich das so lange wiederholen bis er merkt, dass er sich auf dich verlassen kann und du immer wieder kommst, wenn er möchte. Dann schläft er auch irgendwann alleine ein ohne schaukeln.

4

Hallo

Unser Sohn konnte die ersten 10 Monate auch nur einschlafen, wenn wir ihn auf dem Gymnastikball mit hüpfen zum einschlafen gebracht haben. Mit 11 Monaten mochte er von einem auf den anderen Tag das Gehüpfe nicht mehr. Er liess sich dann plötzlich ohne Geschrei und ohne Protest nur mit kuscheln zum schlafen bringen.

Ich würde ihm das Schaukeln nicht probieren abzugewöhnen und darauf vertrauen, dass er es eines Tages von ganz alleine nicht mehr braucht. Er ist noch sehr klein und braucht das Schaukeln einfach noch.