Knapp 12 Monate - Schlafen Horror

Hallo 🙋‍♀️
Ich brauche dringend Rat, seit ein paar Wochen ist bei uns der Wurm drin😫😫😫
Sie schläft bei uns im Bett und bis vor kurzem bin ich mit ihr Hoch dort gabs noch die Flasche, wenn sie eingeschlafen war hab ich sie abgelegt und konnte gehen - meist schlief sie durch..

Jetzt: Egal oder Tags oder Nachts wird sie bach kurzer Zeit wach und schaut sich nach mir um und beginnt zu weinen, wenn ich mich wieder dazulege schläft sie entweder wieder ein, um dann wieder wach zu werden wenn ich wegbin.
Oder und das ist dass Horroszernario: Sie will dann nicht mehr schlafen obwohl extremst müde (vl gerade mal 20 min geschlafen) . Sie krabbelt im Bett umher, setzt sich immer wieder auf, weint u d weint und weint zum Teil leider so hysterisch das ich sie durch nichts Beruhigen kann, kein Singen, kein Tragen, kein Schaukel, kein Fläschen!
Das ganze geht dann oft echt zum Teil 2-3 Stunden s, irgndwwann schläft sie vor Müdiskeit ein.
Wenns ganz hart kommt, haben wird das Problem dann Nachts nochmal 🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️

Ich weiss leider einfach nicht mehr weiter! Sie ist im Moment auch tagsüber sehr oft quengelig, will nur Mama und ich darf sie oft nicht mal am Boden absetzten!
Gerne würde ich am Abend mal den Haushalt erledigen und dann gemütlich auf der Couch Fernsehen😅

Habt ihr Tipps? Was kann es sein?😫 Wann wirds wieder besser👀

1

Hallo Sonnenschein-92,

ich fühle so sehr mit dir!!!!!
Bei uns war es mit 12 Monaten ähnlich.
Er wurde nach Mitternacht wach, schrie, weinte und kletterte. Wie du es auch geschrieben hast, er war echt hysterisch.
Nichts hat geholfen. Ich hatte damals auch hier gefragt.
Es hat wirklich nichts geholfen.
Wir haben es dann einfach akzeptiert, ihn in unser Bett genommen und ihn machen lassen. Wir haben ihn soweit es ging ignoriert und versucht zu schlafen. Wenn er etwas brauchte, haben wir es ihm gegeben, aber nicht mehr krampfhaft probiert, ihn zum Schlafen zu bewegen.
Das ganze hat etwas über 2 Monate gedauert und es war eine extrem harte Zeit. Dann war es einfach vorbei und er schlief durch.

Ich fürchte, du wirst für das Kind nichts ändern können. Schau einfach, dass es dir gut geht. Tagsüber hinlegen, ruhig machen, akzeptieren und entspannen. Das ist dann Ausnahmezustand und danach kommt wieder der Alltag.
Du Arme, es tut mir gerade richtig Leid, dass ihr das auch durchmachen müsst.

Liebe Grüße
Nelber

2

Danke für deine liebe Antwort!
Wir versuchen es so gut es geht hinzunehmen, aber es zerrt echt an den Nerven 😫
2 Monate sind lange, hoffe bei uns geht die Phase schneller rum😅 Habe auch schon einen Schub oder so vermutet 🤷🏼‍♀️
Habt ihr seither wieder ruhigere Nächte?

😊

3

2 Monate können sehr sehr lang sein.
Ich hoffe auch für euch, das es schnell vorbei ist.
Ich hatte mir schon richtige Sorgen gemacht, weil es mir für eine Phase viel zu lang vorkam.
Seit es vorbei ist, schläft er grundsätzlich durch.
Er ist aber (seit Geburt) ein unruhiger Schläfer. Jammert, meckert und brabbelt im Schlaf. Manchmal weint er richtig auf und schläft dann einfach weiter.
Wir haben uns daran gewöhnt, dass er so schläft...

weiteren Kommentar laden
5

Klingt nach Trennungsangst. Sie wacht alleine auf und hat dann(zurecht) Angst das du wieder gehst wenn sie wieder einschläft.
Ich würde ein paar Wochen bei ihr bleiben und sobald sie unruhig wird Hand auflegen und "schhhschhh". Damit baut sie wieder Vertrauen auf und kann dann auch wieder besser 'loslassen' im Schlaf 🤗

Unser Kind2 hat 18 M. nie mehr als 45 min am Stück geschlafen, auch Tags nicht. Bei uns hat die oben beschriebene Methode sehr gut geholfen.

6

Danke für deine Antwort, an das habe ich auch gedacht und bleibe immer öfter bei ihr Ligen. Tagsüber klappt es si auch einigermassen, aber Nachts wird sie trotzdem wach(auch wenn wir neben ihr liegen) und will nicht mehr schlafen. Egal welche Hilfe wir ihr geben, kuscheln, schunkeln, singen, Flasche🤷🏼‍♀️ Das kann Nachts dann auch mal gut 2 Stunden dauern uum sie wieder zum schlafen zu bringen… 😫 Sie ist aber zu dem Zeitpunkt auch nicht ausgeschlafen oder dergleichen, oft Mitten in der Nacht☹️