Alleine einschlafen!

Hallo ! Ich möchte gerne meinen 9M alten Sohn "beibringen" dass er evtl.alleine einschläft. Aktuell legen wir uns gemeinsam egal ob Tag oder Nacht ins Elternbett ich liege die meiste Zeit nur neben ihm und streichle ihn, also unproblematisch und geht auch recht schnell. Ich möchte aber versuchen, dass ich ihn ins Gitterbett lege und er dann von alleine einschläft. Muss aber dazu sagen, dass er NUR seine Tagesschläfchen ins seinem Bettchen macht, da er da in der Nacht nicht so guuuut schläft als wie wenn er bei uns liegt. Lg und Danke 🤗
Jenny und Mattheo 9M

1

Wenn es eine Frage war, dann musst du dein Kind wahrhaft alleine einschlafen lassen.
Also ablegen, raus gehen und schauen, was passiert. Dein Kind wird vor Sorge und Angst weinen, denke ich.

Wenn es eine Aussage deinerseits war, dass du das so tun magst und um Meinungen bittest, dann kann ich dir raten das noch nicht zu tun. Es sei denn, der aktuelle Zustand ihn in den Schlaf zu begleiten, ist für dich nicht mehr machbar.
Meiner Meinung nach (!) ist das Kind noch zu jung, um alleine einzuschlafen. Du hast schon irre Glück dass dein Kind selbstständig einschläft, ohne, dass du ewig Schunkeln musst o. Ä.
Ich bin der Meinung, dass Nähe und Geborgenheit beim Einschlafen das Vertrauen stärkt und sich das Kind somit irgendwann besser lösen kann udn besser alleine einschlafen kann.

2

Also ich würde viel dafür geben "nur" daneben zu liegen und zu streicheln, dass er einschläft 🙏.
Musst du den neben ihm liegen bleiben während er schläft oder kannst du rausgehen?
Ich denke auch, er ist dafür zu jung um sich selbst zu regelulieren bzw ohne etwas Hilfe/Nähe einzuschlafen.

5

Hallo ! Nein, also ich lege mich ins Elternbett und wenn er schläft geh ich raus 😊

3

Ich kann vollkommen nachvollziehen, dass Du den Wunsch hegst. Ich hege ihn auch insbesondere weil ich glaube, dass die Übergänge nachts dann besser klappen.

Im Gegensatz zu Euch kann ich sie aber nicht einfach neben mich "legen". Ich habe mein Kind irgendwie seit Wochen nicht mehr liegen sehen außer es ist auf der Wickelkommode oder auf mir drauf zum vielleicht-einschlafen :D. Wenn ich sie einfach hinlege. dann stellt sie sich hin, krabbelt, sitzt, krabbelt über mich drüber und und und.

Naja, jedenfalls kannst Du es mal austesten, dass Du Dein Kind einfach hinlegst und schaust was passiert. Es gibt ja "Schlaftrainings". Durchhaltevermögen ist da aber glaub gefragt. Vllt. findest Du auch etwas (Licht, Musik oder ähnliches) was ihm hilft runterzufahren.

Ich persönlich würde es einfach so weiter machen, wenn das Einschlafen so auch unproblematisch ist.

Liebe Grüße

4

Ich habe mit den tagesschläfchen begonnen ihn an sein Bett zu gewöhnen. Ihn hineingelegt und händchen bzw. Kopf gestreichelt. Bis er eingeschlafen ist. Als das gefestigt war habe ich imner etwas eher aufgehört zu streicheln (wenn er am wegdösen war). Es ging natürlich immer in kleinen Schritten, aber irgendwann komnte er allein einschlafen (ich sass dann nur noch kurz neben dem Bett).

Lg

6

Ich würde den Kontakt immer weiter zurückschrauben:
Einfach mal nur daneben sitzen, ohne ihn zu bemühen. Vielleicht leise reden oder singen.
Dann mal sein Blickfeld verlassen, ausprobieren, wie er reagiert.
Dann mal aus dem Raum gehen, aber hinter der Tür stehen bleiben und horchen.

Ich würde es vor allem ritualisiert angehen und darauf achten, dass er nicht ohnehin schon unruhig ist, wenn du gehst.

7

Möchtest du Erfahrungsberichte oder eine Meinung bzw Ratschlag dazu? Also ich habe drei Kids und meiner (!) Erfahrung nach funktioniert das in dem Alter noch nicht bzw. nur mit Protest. Und wenn es funktioniert, dann nicht von jetzt für immer 🤷🏼‍♀️ Am Ende kann man immer viel versuchen, aber die Kinder zeigen einem letztendlich den Weg. Entweder es klappt oder eben nicht. Ich persönlich (!) finds zu früh und finde, man darf die Einschlafbegleitung in dem Alter noch genießen. Wenn es für dich also machbar ist, würde ich ihm die Sicherheit beim Einschlafen weiterhin geben. Sicherheit schafft Vertrauen schafft Stärke. Meine Meinung 😊

8

Meine kinder sind 5 und 2. Kind1 hat mit 4 jahren zugelassen das sie nicht mehr im Arm gehalten wird zum einschlafen. Inzwi. kann ich nach dem Vorlesen rausgehen und sie schläft allein ein.
Kind2 lässt das noch nicht zu, ist auch ok. Wir lesen ein Buch, ich halte sie dabei im Arm..dann Licht aus, gute Nacht und ich setze mich ans Fußende. Das hat Wochen gedauert bis es gut geklappt hat. Der nächste Schritt wäre ich setze mich an die Zimmertür...usw