Ganzen Tag damit beschÀftigt Baby 3M zum schlafen zu bringen

Dieses Schlaf Thema verfolgt mich đŸ˜Ș
Mein Baby ist 14 Wochen alt und macht seit Wochen nur ein maximal 2 SchlĂ€fchen am Tag. Heute zB hat sie nur 2 Stunden tagsĂŒber geschlafen. Ich versuche sie stundenlang zum schlafen zu bringen. Dann wieder stillen. Dann Versuch ich es wieder. Zwischendurch denke ich die arme hat gar nichts vom Tag dann spiele ich mit ihr. Stille und lege sie wieder in die Federwiege. Klappt alles nichts. Sie nörgelt nicht und spielt und lacht und ist gut drauf. Kann doch nicht sein, dass ihr 2 Stunden Schlaf tagsĂŒber reichen. Was soll ich machen?? Ist es sehr ungesund, wenn sie so wenig schlĂ€ft?

1

Hallo,

Jedes Kind ist anders und solange sie gut drauf ist usw und nachts gut schlĂ€ft wird es passen . WĂŒrde mal den Druck rausnehmen, sie stĂ€ndig zum Schlafen bringen zu wollen .
Spiel doch einfach mit ihr ,geh raus mit ihr usw. Wenn sie mĂŒde ist wirst du es kennen.
Warte doch bise sie quengelig wird und wirklich nicht mehr mag :),vll Augen reiben, Nase reiben, Ohren anfassen, Haare ziehen bzw in dem Alter fahren sie sich oft mit geballter Faust durch das Gesicht,entweder bist dann e unterwegs wo sie einschlafen kann oder kannst sie dann hinlegen daheim.

2

Wie ist sie denn drauf? Mein Sohn schlÀft auch eher weniger 

Mittlerweile habe ich damit aufgehört, es den ganzen Tag zu versuchen, weil es unglaublich frustrierend ist. Er ist Montag 12 Wochen alt.
Seit ich da nicht mehr so drauf achte, ist es entspannter und er schlĂ€ft dann eben wenn er mĂŒde ist .. meist macht er mehrmals powernaps. Nur wenn er auf mir schlĂ€ft wird’s auch mal ne Stunde 😂

3

Ach du sagst ja, dass sie gut drauf ist :) dann genieß die Zeit, auch wenn man selber Vlt sehr mĂŒde ist. Es kommen bestimmt auch wieder andere Zeiten

4

Hey, das kenne ich nur zu gut. Meine Maus ist jetzt 13,5Wochen alt und schlief tagsĂŒber bisher auch eher sehr wenig und war trotzdem immer gut drauf. Wenn ich das GefĂŒhl hatte sie könnte ĂŒbermĂŒdet sein hat sie eher angefangen fröhlich zu quatschen statt zu quengeln. Aber ich habe dann gemerkt, dass es nachts besser wird wenn sie tagsĂŒber auch einen geregelten Schlafrhythmus hat und vor allem mehr schlĂ€ft. Seit dem sind es nachts in der ersten Runde meist 5-6 Stunden, manchmal sogar mehr!
Hast du es schonmal im Kinderwagen oder mit einer Trage probiert? Vielleicht mag sie die Federwiege einfach nicht so.....

5

Unser Kleiner (12 Wochen) schlĂ€ft tagsĂŒber auch oft wenig, das einschlafen ist meist ein Kampf und hĂ€ufig ist er schon nach 30 Minuten wieder wach. Am besten klappt es noch beim Spaziergang mit der Trage, heute auch mal im Auto.

Nachts klappt es besser. Er meldet sich alle 2-3 Stunden mit Hunger, schlÀft danach aber meistens recht schnell in seinem Beistellbett ein (im Puckschlafsack).