Ratlos

Hallöchen ihr Lieben,

Ich bin normalerweise eine stille Mitleserin, jedoch bin ich momentan ratlos & habe mich für mein „Problem“ extra hier registriert.

Vorab: ich weiß der Schlaf ist individuell etc, aber vielleicht hat oder hatte eine Mami das selbe Problem und könnte mir den ein oder anderen Tipp geben oder ich finde einfach mit leidende. 😃

& zwar geht es um meine Tochter 19 Monate.

Sie macht schon sehr lange keinen Mittagsschlaf mehr & ist immer um 19 Uhr schlafen gegangen bis am anderen Tag 7/8 Uhr.
Doch seit ca. anderthalb Monaten wacht sie zwischen 00 Uhr und 3 Uhr morgens auf & die Nacht ist quasi beendet bis ca 7 Uhr morgens, dann schläft sie für 2/3 Stunden. Aus dem Grund hab ich sie (wenn sie wollte) einen Mittagsschlaf machen lassen, doch egal um welche Uhrzeit sie einen Mittagsschlaf macht (11-12 Uhr / 14 - 15 Uhr oder wann auch immer sie müde ist & schlafen möchte) verschiebt sich ihre schlafenszeit nicht um die besagte eine Stunde, sondern direkt um 3-4 Stunden, sodass sie erst um 23 Uhr oder später ins Bett geht.
Übrigens hat sie den Mittagsschlaf von alleine sein lassen. Als sie noch regelmäßig einen Mittagsschlaf machte, da ging sie zwischen 20 / 20:30 ins Bett, was für mich perfekt war.

Ich habe auch schon versucht, dass sie nicht um 19 Uhr sondern um 20 Uhr ins Bett geht, aber ich möchte sie auch nicht so lange wach quälen, da 19 Uhr (wenn sie keinen Mittagsschlaf gemacht hat) schon sehr an der Grenze ist.

Danke fürs lesen. 🫶🏽

1

Oh wow 😳 klingt alles etwas ungewöhnlich für mich.

Mein Kind2 hat bis 18 M. sogar noch 2 Tagschläfchen gemacht und braucht bis heute (3j4m) noch nen Mittagschlaf.
Wir haben mehrere Schlafcoachings gemacht und auch mit dem kiA häufig über das Schlafen gesprochen..und alle haben betont das der Tagschlaf für Kleinkinder extrem wichtig ist 😬
Was bedeutet denn 'sie hat es selbst entschieden keinen Mittagschlaf zu machen'? Meine Kinder haben sich auch irgendwann nicht mehr brav hingelegt und 'wollten' einschlafen...ich habe oft viel Energie in den Mittagschlaf gesteckt inklusive mit dazu legen und liegen bleiben.

Wie ist denn die Stimmung deines Kindes in den Wachzeiten? Und wie sieht es mit der sonstigen Entwicklung aus? Irgendwas auffällig?
Nächtliche Wachphasen gibt es in dem Alter leider häufig. Hatten wir auch einige Monate lang...

2

Danke fürs antworten.

Ja, dass der Mittagsschlaf für Kinder extrem wichtig ist, weiß ich, deshalb hat mich das auch gewundert dass sie den nicht mehr macht.

Mit ca 12/13 Monaten fing es an, dass sie keinen regelmäßigen Mittagsschlaf mehr gemacht hat. Zwar kam es da noch öfters vor, dass sie müde war & dementsprechend habe ich sie auch hingelegt. Jedoch war sie dann bis spätestens 21:30 wach & nicht wie jetzt bis 23+ Ende offen.

Es hat sich so geäußert, dass sie nie eingeschlafen ist als ich sie hingelegt hatte. Dann bin ich mit ihr aus der Situation raus gegangen und habe es 10/15 Minuten später wieder versucht. Die Tage bestanden quasi nur aus „im Bett, aus dem Bett, im Bett“ wodurch ich dann „beschlossen“ habe sie wach zu lassen, wenn sie nach dem 5/6x nicht geschlafen hatte. (Spazieren im Kinderwagen etc. hatte ich ebenso versucht)

Ihre Laune fängt zwischen 17:30 / 18:00 Uhr an runter zu gehen, weil sie müde wird, aber um die Zeit lasse ich sie nicht mehr schlafen weil sie um 18:30 Bett fertig gemacht wird. 🤷🏽‍♀️

Sie ist top entwickelt, war auch gar nicht krank oder bekommt momentan auch keine Zähne (es fehlen an Zähne nur noch die hinteren Backenzähne)

Ach.. was noch war, als sie ca 5 Monate alt war, hatte sie solche wachphasen auch, sodass sie nicht nach 3 Stunden einen Mittagsschlaf macht sondern 4/5 Stunden am Stück wach war. Mir kam es so rüber (wie jetzt auch) dass sie Angst hat irgendwas zu verpassen..

Rituale zum Mittagsschlaf / Bett gehen haben wir von klein auf & da hat sich an sich nichts geändert..

4

Ok..also sie schläft von 19- ca 2 Uhr = 7 h Nachtschlaf, und von 7-ca 9:30 Uhr = 2,5 h
Insgesamt kommt sie also auf 9,5 h Nachtschlaf, 11-14 h wäre 'normal'.
Wachzeiten von 9:30-19 Uhr = 9-10h
Und 2-7 Uhr= 5 h

Ich glaube sie macht einen sehr frühen Mittagschlaf 😉 nämlich von 7-9:30.
Insgesamt ist es zwar wenig Schlaf..aber vielleicht braucht sie ja wirklich nicht mehr.

3

Wie läuft das denn die Nacht ab ? Wenn ich es richtig verstehe ist sie zwischen 0 und 3 Uhr wach bis um 7 ?
Nimmst du sie aus dem Bett raus ??
Ich würde sagen deine Tochter verwechselt tag und Nacht und das ist richtig anstrengend das wieder in den Griff zu bekommen.
Also wir fangen mal an mit früh um 7
Ich würde sie Danach nicht wieder hin legen sondern die Mittagszeit anpassen d.h zwischen um 11 halb 12 ihr das Mittagessen geben. Danach hinlegen und den Schlaf nur bis um 2 dulden....(das Word in der Kita auch so gemacht bei uns ) Danach hätte ich ihr Vesper angeboten und gegen 18.00uhr das Abendessen und danach hinlegen...
Das wird dir auch sehr an den Nerven zerren denn sowas aus einem Kind wieder raus zu bekommen ist sehr schwer! Ds machst du jeden Tag so und du wirst sehen das Word sich bessern :)
Nutze die Zeit wo sie schläft aich zum schlafen so kannst du dich aich erholen.
Und wenn jetzt jemand das böse sieht...
Aber wenn du deine Motte zum Mittagsschlaf hingelegt hast hole sie bitte nicht raus...
Wenn Sie sich beschäftigt ist das auch ok...
Unser Sohn hat auch teilweise nicht geschlafen sondern hat gespielt solange er ruhig ist würde ich auch nicht ins Zimmer gehen....
Wenn Sie aber schreit dann einfach ein bisschen daneben setzen und ein kleines Ritual einführen.
Du musst sie tatsächlich ziehen was das schlafen betrifft. Auch wenn es anstrengend Word drücke ich dir die daumen 🥰