Wie gefährlich ist Bauchlage (Baby 6 Monate)

Mein Kleiner dreht sich Nachts im Schlafsack auf den Bauch.
Er ist 6 Monate alt… meint ihr das könnte gefährlich werden? Habe Angst er könnte Ersticken 😓

1

Wenn er sich IM Schlafsack verheddert, würde ich mir auch Sorgen machen. Schlafsack mit Beinen probieren, sodass er sich mit Schlafsack drehen kann?

Bauchlage an sich sehe ich nicht als gefährlich an, solange man eine feste Matratze hat und das Kind den Kopf heben/drehen kann. Ja, gilt als Risikofaktor für SIDS.
Meine Bauchschläferin schläft seit der 3.Lebenswoche auf dem Bauch 🤗 ganze Generationen wurden auf den Bauch gelegt 😅

2

Unsere Kleine schläft seit sie mit etwa 4,5 Monate gelernt hat sich auf dem Bauch zu drehen, fast ausschließlich auf dem Bauch.
Wie liegt sein Köpfchen wenn er auf dem Bauch schläft? auf der Seite?
Ich hatte am Anfang auch Angst. Ich habe meine Tochter eine Weile lang dann beobachtet und eben gemerkt, dass sie sehr wohl in der Lage war im Schlaf ihr Köpfchen nach links und rechts zu drehen und somit nicht mit der Nase in die Matratze liegen konnte. Ich habe trotzdem, wenn ich nicht bei ihr war immer wieder nach ihr geschaut und jedes mal ein bisschen mehr Zuversicht bekommen das alles ok war.
Wichtig aber (was du sicher schon weist) ist: Keine weiche Matratze, immer Schlafsack (in passende Größe, damit er sich nicht verheddern kann oder Schlafsack mit Beinchen), keine Decken, Kissen oder sonstiges wie Kuscheltiere etc. in seine nähe lassen wenn er schläft und auch keine Nestchen. Er braucht die Bewegungsfreiheit um das Köpfchen eben immer so bewegen zu könne wie er es braucht und er sollte seitlich nirgendwo anliegen.

Kann er sich denn auch schon selbstständig vom Bauch in die Rückenlage drehen? spätestens dann würde ich sagen, brauchst Du dir unter Einhaltung der oben genannten Maßnahmen auch nicht verrückt machen. Er wird sich dann entsprechend auf dem Rücken zurückdrehen wenn es notwendig ist.
Seit meine kleine das kann, schaue ich natürlich immer wieder mal nach ihr aber ich weis sie ist sicher. Sie ist mittlerweile fast 7 Monate alt und schläft nach wie vor am liebsten auf dem Bauch.
Es ist unserer natürlicher Instinkt aufzuwachen oder uns zu bewegen wenn wir keine Luft im Schlaf bekommen. Babys haben diesen Instinkt auch. Eine Voraussetzung ist aber natürlich, dass das Baby genug Nackenmuskulatur hat um das Köpfchen halten und drehen zu können. Wenn dein Kleiner sich selbstständig auf dem Bauch drehen kann, dann hat er auch genügend Nackenmuskulatur. Er kann sein Köpfchen in der Bauchlage bestimmt schon gut halten oder?

Bearbeitet von Flora3
3

Hey
Ich hab hier auch einen mittlerweile 13 Monate alten Bauchschläfer. Bei uns ging’s irgendwann mit 4 Monaten los. Wir haben auf einen Schlafsack mit Füßen gewechselt, falls er sich verheddern sollte. Ich hatte aber am Anfang auch Angst 🫣. Solange er den Kopf alleine heben kann, ist aber alles gut.
Als er anfing konnte er sich noch nicht alleine im Schlaf zurückdrehen und ich musste immer helfen 😂. Er hat sich aber immer gut bemerkbar gemacht.
LG