Baby knapp 7 Monate ab 5 on/off wach und quengelt

Ich hoffe ja dass es eine dieser Nummern ist, die sich plötzlich wieder erledigen, aber seit ca. 6 Wochen ist baby ab 5 so Semi wach und quengelt. Sie pennt dann immer mal wieder kurz weg, reibt sich die Augen, lacht, scherzt, quengelt, schreit.... alles im Wechsel. Sie schläft so zwischen 20:00 und 20:30. Meist kommt sie gegen 2 das erste mal zum trinken (stillen) und schläft weiter. Dann gegen 4 oder sie ist sie ab 5 wach, was ich dann mitbekomme, weil sie vor sich hin quatscht und dann eben irgendwann quengelt, weint... Tagsüber macht sie 3 Nickerchen zwischen 30 und 90 Minuten. Schläft in der Regel abends auch super ein. Insgesamt kommen wir auf Gesamtschlaf von rund 12 Stunden. Mal knapp 11 mal über 14. Man könnte ja meinen dass sie zu wenig schlafdruck hat, aber ein Nickerchen weniger oder zu sehr in die Zeit eingreifen geht nicht, das schafft sie nicht. War das bei euren auch so und ging das wieder vorbei?

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Das ist ja relativ wenig Gesamtschlaf.. hast du mal versucht, sie abends früher ins Bett zu bringen? Ich merke bei unserer gleichaltrigen Tochter auch, dass sie morgens umso früher wach wird, je später sie ins Bett geht. Normalerweise schläft sie abends gegen 18:30/19 Uhr und ist dann morgens zwischen 6 und 7 Uhr wieder fit.

2

Ja. Keine Chance. Wenn sie nicht müde ist, dann liegen wir entweder da rum bis acht/halb neun oder sie schreit, wenn man versucht sie zum schlafen zu bewegen. Sie hat schon immer so gegen 20 Uhr erst nachtschlaf gehabt. Aber seit der schlafregression wird sie nachts eher mal wach, bzw. Früher. Da hat sie sich aber selber beschäftigt. Nun eben dad gequengel. Generell ist sie kein Kind dass man um x Uhr hinlegt und sie schläft. Man muss bei ihr auf die Zeichen achten und dann schläft sie auch alleine ein. Mit leichter Hilfe. Bei übermüdung ist es aber natürlich etwas schwieriger 😉.