Baby weint sich in den Schlaf

Hallo liebe Mamis und Papis,
mal wieder das elendige Thema Schlaf 🙄
Ich wollte mal fragen, ob es einigen Eltern genau so geht.. Immer wenn mein Kleiner (fast 5 Monate) schlafen gelegt wird, fĂ€ngt er an zu weinen und zu meckern. Ich begleite ihn auf meinem Arm in den Schlaf. Schnuller nimmt er wirklich fast nie, will nuckeln aber spuckt ihn meistens wieder aus und nimmt die Hand in den Mund đŸ˜”â€đŸ’« mit Nuckeln klappt es aber eigentlich besser.. aber will er halt nicht, naja.. fĂŒhl mich dann immer so doof und denke ich zwinge ihn zum schlafen obwohl er ja mĂŒde ist.
Hab jetzt gelesen dass einige Babys das machen um runterzukommen und in den Schlaf zu finden. Ist es bei noch jemandem so? Habt ihr VorschlĂ€ge und wie lange geht das ungefĂ€hr? đŸ„Č freue mich auf die BeitrĂ€ge!

1

Hallo,

Bei meinen beiden ersten war es auch phasenweise so. Das zog sich so bis 2 oder 2 1/2 Jahre. Mein Kinderarzt sagte auch, dass es bei manchen Kindern eben so ist. Wichtig ist einfach, dass sie sich nicht alleine in den Schlaf weinen mĂŒssen. Wenn du dein Baby dabei begleitest und tröstest, ist das in Ordnung :)

2

Mein Baby ist 18 Wochen und wir machen das gleiche durch đŸ«  mal einfacher mal schwieriger! Schnuller nimmt er nie wenn er weint aber zum schlafen will er ihn 
 Teufelskreis.
Leider keine Tipps aber das selbe Boot 💕

3

Hey, bei uns war das auch so. Hat mit ca. 4 Monaten angefangen und mit 6,5 Monaten wieder schlagartig aufgehört. Inzwischen ist er 11 Monate und es kam bisher zum GlĂŒck nicht wieder vor. Ich habe ihn einfach auch immer auf dem Arm rumgetragen bis er unter BrĂŒllen eingeschlafen ist. Was anderes hat absolut nicht geholfen, nicht mal stillen. Einen wirklichen Tipp habe ich also auch nicht, aber es hört irgendwann wieder auf. Durchhalten đŸ’ȘđŸ»

4

Also ich kann dir aus eigener Erfahrung berichten.
Mein Sohn hat auch in sehr sehr sehr vielen Positionen und Situationen geweint sobald er mĂŒde wurde. Ob im Kinderwagen, in der wunderwiege, neben mir, auf dem Arm, beim Auto fahren (was er heute noch nicht leiden kann und weint), ect.

FĂŒr den Tag habe ich die trage perfekt gefunden. Da hat er zwar öfter mal gemotzt aber ist relativ schnell eingeschlafen. Mittlerweile schlĂ€ft er entweder im Arm ein oder in der trage und lege ihn dann in seinem Zimmer ab.
Und zum Nachtschlaf, wo wir mal gekuschelt haben aber das nicht mehr akzeptiert wurde, hab ich auch erst mal herausfinden mĂŒssen, was mag er denn. Und manchmal war es dann auch so, dass er noch nicht mĂŒde genug war und hab ihn im Bett toben lassen.
Habe die wachphasen auch verlÀngert und dann hatte ich Ruhe und ein sanftes einschlafen.
Mittlerweile still ich ihn, dann nehm ich ihn hoch und schuckel ihn in der Position, wie wenn er in der trage sitzt, in den Schlaf und dann leg ich mich mit ihm ab und kuscheln noch.
Ändert sich noch paar mal aber ich hab einfach immer rum probiert, was er mag und kraule ihm sein Kopf, singe und das gefĂ€llt ihm.

Lg 🔆