Baby fast 8 Monate schläft nicht ohne mich weiter

Hallo!

Mein Baby ist fast 8 Monate alt und seit dem 19 -Wochen Schub schläft sie nicht mehr ohne mich! Egal ob tagsüber oder nachts. Einschlafbegleitung war schon immer ein Thema, da bin ich ausdauernd. Ob 30 min oder 2 Stunden- kein Problem. Nachts noch mehrmals stillen- kein Problem. ABER: Ich darf seit Monaten nicht aufstehen, wenn sie schläft. 5 - 15 min später ist sie auch wach und schreit nach mir. Dabei warte ich extra immer bis sie im Tiefschlaf ist. Sie will dann immer Händchen halten zum Einschlafen. Meinen Partner akzeptiert sie nicht zum Schlafen. Ich habe NULL Me-Time mehr. Mein Partner und ich NIE Zweisamkeit. Ich kann nichts im Haushalt machen (auch nicht mit ihr, sie ist super anhänglich, aber das ist ein anderes Thema), keinen Sport, mal nen Film schauen oder mir was kochen... Es geht mir langsam an die Substanz, hat jemand Tipps für mich?

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Hey.
Wir hatten das beim ersten Kind auch, ziemlich lange sogar.
Es war eine beschissene Zeit und ich habe es gehasst.
Meistens lagen mein Mann und ich dann ab 19 Uhr gemeinsam mit Baby im Bett und haben da versucht, einen Film zu gucken oder einfach mal über den Tag zu reden.
Zweisamkeit oder Zeit für sich gab's da monatelang nicht.
Wurde erst mit dem nachts-abstillen besser, das hatte bei uns erst mit 1,5 Jahren geklappt :/

Kann dir keine Tips geben, versuche dich mit der Situation zu arrangieren und dann den Mann mit ins Bett nehmen, dass man sich nicht so einsam in der situation fühlt.
Abstillen mit 9 Monaten muss ja jetzt noch nicht.

Fühl dich gedrückt - es wird besser. Wenn auch ich mich gut an die Verzweiflung erinneren kann <3

2

Bei meinen zweiten Sohn hatte ich das phasenweise auch bis er etwa 2 war. Ab da war es dann von heute auf morgen gar kein Thema mehr.
Jetzt mit meiner Tochter ist es genauso wie bei euch. Ich muss die ganze Zeit bei ihr liegen. Tagsüber schläft sie noch dreimal und jedes Mal muss ich mit im Bett liegen - jetzt im Übrigen auch gerade 🙈
Nachts muss ich schnell machen, wenn ich mal aufs Klo will...
Ich finde es vor allem blöd für die großen Brüder, mit denen ich zur Zeit echt nichts unternehmen kann 😩
Tipps habe ich leider nicht. Einfach durchhalten. Ich finde es gerade auch nicht toll. Samstag feiert der Große seinen Kindergeburtstag und wir haben die Bude voll. Ich hab noch so viel zu tun und schaffe hier nichts. Stattdessen liege ich im Bett. Und am Samstag wird es auch schwierig zu organisieren.
Naja, hilft dir jetzt auch nicht weiter, aber zu wissen dass es woanders auch nicht besser ist beruhigt manchmal ja schon.
Von meinen beiden Jungs habe ich gelernt, dass all diese schwierigen Phasen alleine wieder gehen - zum Teil von heute auf morgen. Und im Nachhinein betrachtet waren es immer so kurze Episoden (währenddessen kam es einem aber ewig vor). Naja, wir haben drei Kinder, also wie du siehst kam die Zweisamkeit in immer irgendwann zurück 😅

3

Danke für deine Antwort. Geteiltes Leid ist halbes Leid. 💜 Es ist wirklich so frustrierend. Man liegt teilweise 16 Stunden am Tag im Bett und langweilig sich und währenddessen ist die Wohnung ein Chaos, To DOs bleiben liegen und der Partner sitzt allein im Wohnzimmer oder geht abends alleine aus... Und dann hast du noch andere Kinder- Respekt!

4

Hey :) ja war bei uns genauso. Ganz ehrlich? Einfach akzeptieren. Je mehr du eine innere Unruhe hast und je mehr du zulässt, dass es dich belastet, umso mehr färbt es auf die kleinen ab und dementsprechend wird es für alle Beteiligten nur schwieriger. Mein Sohn ist jetzt 14 Monate alt und ich schaffe es jetzt so ca 15min aufzustehen 😂

Und jetzt ohne sxheisse zu klingen.. Schau mal du bist eine Erwachsene Frau und sprichst davon, dass du die Zweisamkeit mit deinem Partner vermisst. Was ich zu 100 Prozent nachvollziehen kann, aber dann stell dir mal vor wie sich dein Baby fühlt, was komplett auf dich angewiesen ist und 9 oder 10 monate in dir gelebt hat. Ich denke wenn man sich das immer wieder vor Augen führt, dann klappt es besser.

Außerdem habe ich das einfach zu meiner me time gemacht 😂😂 mache mir ne Serie an nehme mir Snacks ins Bett und entspanne mich 🙆 was bleibt einem ja auch sonst übrig.

Dieser Druck mit dem Haushalt kenne ich auch, aber dann schicke ich Papa und Sohn immer einkaufen oder spazieren und mache dann die grossen Sachen 🙆

Irgendwann wollen sie gar nicht mehr das wir bei ihnen sind, also versuch es zu genießen

Bearbeitet von Bebo6