Brauche Zuspruch- KK 18 Monate

Momentan sind die NĂ€chte der reinste Horror 😖
Wir waren mittlerweile bei ,nurnoch‘ 1-2 mal wachwerden nachts und momentan sind wir bei gefĂŒhlt stĂ€ndig wach werden und weinen.
Er schlÀft auch total unruhig und will auch wieder sehr viel Milch.
War es bei euch Àhnlich zu dieser Zeit?
Wie lang hielt es bei euch an?

1

Ich erinnere mich genau an die Zeit mit 18 Monaten. Wir sind am Stock gegangen. Am Tag hinlegen war eine Katastrophe, geschlafen wurde dann auch nur eine Stunde und die NĂ€chte waren extrem schlecht, Milch trinken war da noch das nettesten. Wachphasen und weinen war jede Nacht angesagt. Ob es bei uns die schlafregression war oder doch eher die ZĂ€hne weiß ich nicht mehr.
Mit ca 19 Monaten ging es bergauf. Danach wurde ab und an durchgeschlafen.

Ich hoffe es legt sich bald bei euch. Halte durch!

2

Ja weinen ist hier auch grad angesagt, er wird beim Mittagsschlaf und auch nachts stÀndig weinend wach und lÀsst sich kaum beruhigen.
Ich hoffe es hat bald ein Ende 😱
Er lernt gerade auch unheimlich viele neue Wörter und spricht seit paar Tagen 2-wort SĂ€tze, das ĂŒbt er nachts fleißig und redet im Schlaf, also vermute ich das es daran liegt..
ZĂ€hne Ă€ußern sich bei uns immer anders

3

Mein erster Sohn hat in dem Alter schon durchgeschlafen und sich auch mit 17 Monaten alleine abgestillt.
Beim Zweiten war es Ă€hnlich wie bei euch und ich dachte ich werde irre - zumal ich es vom Großen anders gewöhnt war und nicht damit gerechnet hatte. Bei uns wurde es tatsĂ€chlich auch erst kurz vor dem zweiten Geburtstag wieder besser, als er sich seinen Mittagsschlaf abgewöhnt hat. Dann wurden bei uns die Nachmittage echt schlimm, weil er eigentlich ab 16 Uhr mĂŒde war, ich ihn so frĂŒh aber nicht ins Bett bringen wollte, weil er dann um 3:30 Uhr ausgeschlafen war. Also zog ich ihn bis 19 Uhr unter Geheule, dann schlief er aber bis halb 7, manchmal sogar bis 7 durch

Bearbeitet von Danrius
4

Ich kann es so nachfĂŒhlen. Gehe selbst auch gerade am Stock und bin am Heulen, wĂ€hrend mein Mann seinen Spieleabend mit Freunden genießt. Als er damit begann meinte er noch, wir wĂŒrden uns abwechseln.

Und ich kĂ€mpfte seit einer Stunde mit unserer 19 Monate alten Trotzerin, die mir schon den ganzen Nachmittag die Ohren voll gebrĂŒllt hat.

Schlafen? Nö! Nachts? Nur mit den Fingern am Mamas BrĂŒsten und diese zwickend und zwirbelnd.

Regeneration kenne ich seit anderthalb Jahren nicht mehr.
Selbst krank hieß es 24/7 fĂŒr die Kleine da sein, da sie die Krankheit meist mitgebracht hat von der Tagesmutter.
Jetzt habe ich im MĂ€rz auch noch meinen Job verloren und im Monat darauf die neue Schwangerschaft.
Seither bin ich in einer Vollzeitweiterbildung im Home-Office, plus Haushalt, Garten.... nachmittags Kind bespaßen. Mein Mann arbeitet voll im Home-Office und ist der Meinung, dass er wahnsinnig viel hilft und ich ja ein entspanntes Leben habe ...

5

MĂ€nner haben leider meistens eine falsche Wahrnehmung von dem was sie alles tunđŸ« 

FĂŒhl dich gedrĂŒckt, das hört sich nach sehr viel an..

Hoffentlich werden die nĂ€chte bald besserđŸ«¶