Flugbegleiterin und FG?

    • (1) 19.12.07 - 11:13

      Hallo!

      Mich würde mal interessieren, ob hier Flugbegleiterinnen sind, die eine FG hatten, und in welcher Woche. Und seit ihr da noch geflogen?

      lg karin

      • normalerweise wird man sofort gegroundet, wenn man die Schwangerschaft bekannt gegeben hat und darf dann nicht mehr fliegen. Das heißt, nach Bekanntgabe der Schwangerschaft bis zur FG wäre man dann nicht geflogen.
        Oder habe ich deine Frage missverstanden?

        LG
        Christina

        • Hallo!

          Ich habe kürzlich von einer Flugbegleiterin gehört, daß viele ihrer Kolleginnen eine FG hatten. Sie glaubt, das komme von der Arbeit. Das war mir neu, deshalb wollte ich wissen, obs hier auch jemanden gibt.

          Ich glaube es nicht ganz, daß das in dieser Berufsgruppe gehäuft vorkommt. Nach der Zahl der Antworten zu schließen, liege ich da ja anscheinend nicht so weit daneben.

          lg karin

          • Vielleicht ist hier auch nicht gerade der richtige Ort für eine Umfrage dieser Art? Vermutlich verkehren bei Urbia nicht gerade viele Flugbegleiterinen.

            Unter dem Gesichtspunkten die ich aufgeführt habe (höhere Strahlenbelastung - google mal dazu), stress, Luftdruck, Zeitzonen etc. kann ich mir schon vorstellen, daß die Flugbegleiterin recht hat.

            Zumal die meisten ja nicht sofort und umgehend eine ss bekanntgeben.

            LG
            Barbarelle

          • Hallo!

            Danke für die Antworten!

            Ich bin nur total schockiert darüber, daß das so ist, zumal ich da noch nie etwas darüber gehört habe.

            lg karin

            • Nein. So kann man das nicht stehen lassen.

              Es gibt US-Studien darüber, die besagen, dass kein signifikant erhöhtes Risiko einer Fehlgeburt für Flugbegleiter besteht. Dennoch ist es sinnvoll, SOFORT seinem AG Bescheid zu geben, da der Stress, die Schichtarbeit sich ungünstig auf den Schwangerschaftsverlauf auswirken können. Die Strahlung hingegen ist zu gering, als dass sie -alleine- die Fehlgeburtsrate erhöht.

              LG
              Christina

              • Hallo!

                Aber bei meinem Beruf, auch Nachtdienste, schwer Heben,... habe ich diese erhöhte FG nicht bemerkt. #kratz
                Ich kann mir eben nur vorstellen, entweder es stimmt, oder meine Bekannte hat ein bißerl mehr Angst vor einer FG....
                Wollte nur mal schauen, ob es hier, wo es soooo viele mit FG gibt, auch Flugbegleiterinnen gibt.


                Danke nochmal
                lg karin

                • (8) 24.12.07 - 13:00

                  Auch Flugbegleiterin. Eine FG Im 01/07 in der 6 ssw, eine 07/07 inder 10 ssw und eine Eileiterschwangerschaft in der 10 ssw. Mit mir sind jetzt beim letzten Versuch 4 Kolleginnen schwanger geworden. 3 davon FG. Ich denke leider, das der Job wirklich nicht ideal ist um schwanger zu werden. besonders dann nicht wenn man den Job schon länger macht. Es kann natürlich auch gut gehen, aber ich denke wir sind da leider schon vorbelastet. Keine richtigen Schlafzeiten, kein regelmäßiges Essen. Trolley auch mal alleine ziehen, schlechte Luft. Am besten ist wohl Jahresurlaub nehmen und entspannen. Inzwischen bin ich wieder schwanger und seit dem ersten Tag krank geschrieben. Bis jetzt nur die üblichen Probleme.
                  Drück die Daumen!! Frohe Weihnachten!!

        Hallo Christina,

        das stimmt. Aber bis eine Schwangerschaft bekannt gegeben wird oder eintritt, ist man doch relativ höherer Strahlenbelastung in einem Flugzeug ausgesetzt als sonst. Bis sich die Strahlen abbauen, braucht es ja auch noch seine Zeit.

        Könnte also was drann sein, muss aber nicht.

        Gruß
        Barbarelle

Top Diskussionen anzeigen