Ausschabung mit Vollnarkose/ Teilnarkose? Angst davor!

    • (1) 05.11.08 - 17:27

      Hallo zusammen,

      nie hätte ich gedacht, dass ich einmal in dieser Rubrik schreiben werde und nun ist es doch so. Ich bin in der 10. SSW und Ende letzter Woche wurde eine Missed Abortion festgestellt. Der Embryo hat sich einfach nicht weiterentwickelt und das Herz hörte auf zu schlagen. Für meinen Mann und mich ein großer Schock, wir haben schon eine 2 jährige Tochter und diesemal wurde ich auch sofort im 1. Zyklus schwanger, wir konnten unser Glück kaum fassen...und so schnell ist es auch wieder vorbei! Das Leben kann so schwer sein... Jedenfalls ist am Freitag der Termin zur Ausschabung und mir wurde beim Vorbereitungsgespräch gesagt, dass das in Vollnarkose erfolgt. Ich wollte eine Spinalanesthsie (wie bei der Geburt meiner Tochter) doch dann kann es nicht ambulant gemacht werden und ich müßte 1 Nacht da bleiben, als hab ich für die Vollnarkose eingewilligt. Jetzt hab ich jedoch so furchtbare Angst davor, dass etwas schief geht, ich nicht mehr aufwache, ich dreh noch durch... Hattet Ihr alle eine Vollnarkose oder gibt es auch jemand mit Teilnarkose? Wie sind Eure Erfahrungen? Vielen Dank. Sole

      • (2) 05.11.08 - 17:43

        Hallo Du Arme,

        Du tust mir so leid! #kerze
        Glück kann leider so schnell vorbei gehen - kaum ist es da und wir können es kaum fassen, da ist auch schon wieder vorbei.... Es ist so traurig! Aber ich glaube, dass das Glück zu uns allen zurück kommt. Wir müssen nur ganz fest daran glauben - nicht immer leicht, und schon gar nicht in Deiner jetzigen Situation.
        Ich wünsche Dir und Deinem Mann ganz viel Kraft für die kommenden Tage.

        Zu Deiner Frage: Ich habe meine AS in Vollnarkose bekommen. Andere Operationen vorher schon in Teilnarkose. In diesem speziellen Fall würde ich aber zur Vollnarkose stimmen. Du bist zur Zeit mit Deinen Gefühlen in einem Gefühlschaos. Es ist am Besten, Du bekommst von der Op. gar nichts mit. Tief schlafen und erst wieder aufwachen wenn alles vorbei ist.
        Ich war vor der Op sehr ruhig. Erst als ich ins Op. geschoben wurde, bekam ich Angst - vor dem Verlust und dem Gefühl, jetzt nehmen sie mir mein Böhnchen weg.... Ich war froh, dass dieser Zustand nur kurz anhielt, da ich schon sehr schnell die Narkose bekam und nichts mehr mitbekommen habe.
        Du bist in einem Krankenhaus sehr gut aufgehoben. Ein Anästhesist ist die ganze Zeit während der Narkose an Deiner Seite und paßt auf Dich auf. Hab keine Angst!

        Ich denke an Dich, Marion

        (3) 05.11.08 - 17:57

        hallo Sole,
        es tut mir sehr Leid das Du das durchmachen mußt!!
        Auch ich hatte eine Missed Abortion mit anschließender Abrasio. Wie bei Dir in der 10 ssw, das ist nun morgen genau 6 Wochen her!! Ich hatte noch nie eine Vollnarkose und hatte wie Du tierisch Angst, habe diese Angst mit der Anästhesistin besprochen und sie hat mir die Angst genommen! Es ist nur eine leichte Narkose und nach ca. 35 Min war ich auch schon wieder wach.
        Nach der AS hatte ich kaum schmerzen, und konnte 3 Stunden danach auch schon wieder nach hause!!
        Falls Du noch fragen hast, kannst Dich gerne bei mir melden, fühl Dich gedrückt
        LG Jessy

        (4) 05.11.08 - 18:03

        Hallo,

        hatte 2 AS, beide mit Vollnarkose.

        Das ganze ist nur ein Kurzzeitnarkose, danach ist man ziemlich schnell wieder auf den Beinen.

        Ich fand die AS absolut harmlos.

        LG BUNNY #hasi

      • (5) 05.11.08 - 19:10

        hallo sole,

        ich bin in der selben situation wie du.

        ich bin (war) in der 10.ssw.
        gestern wurde jedoch der tod meines kleinen würmchens festgestellt.

        genau wie du habe ich am freitag den op termin.

        ich bin total fertig und frage mich immer wieder: warum und wieso muss mir so was schreckliches passieren?

        in diesem forum musste ich leider feststellen, dass ich nicht alleine bin.

        wenn du also jemanden zum reden brauchst, bin ich da.
        ich denke es könnte uns beiden gut tun.

        für den op termin wünsche ich dir alles erdenklich gute.

        liebe grüße, andrea

        (6) 05.11.08 - 19:51

        Hallo Du,
        ich verstehe Deine Angst vor der Vollnarkose.
        Auch ich hatte am 25.10. eine FG mit sofortiger Ausschabung.
        Diese wurde bei mir in Vollnarkose gemacht. Ich war recht zufrieden, das ich mich dafür entschieden habe.
        Zum einen, weil ich danach recht schnell wieder auf den Beinen war und zum anderen, weil ich den ganzen Gewese im OP nicht mitbekam.
        In meinem Fall war es eine Not OP, sie wollten keine Risiken eingehen und haben gleich im KH nach Feststellung der FG die AS gemacht.
        Meine Bettnachbarin hatte eine AS (auch Not) mit der Spinalen, sie hat nach 4 Stunden ihren kompletten Unterteil immernoch nicht gespürt, das heißt sie hatte noch kein Gefühl im Po. Allerdings war bei uns beiden die AS Ambulant und die OP war um 16 Uhr.
        Ich konnte um 20.30 und sie 21.30 nach Hause.
        Also völliger unsinn, das eine Spinale nicht Ambulant geht.

        LG Simone

      • (7) 05.11.08 - 20:50

        Hallo,

        ich hatte eine AS unter Vollnarkose und drei Tage später eine weitere Vollnarkose, weil die vermutete Missed Absortion eine ELSS war!

        In diesem Jahr hatte ich eine Not-Sectio unter Vollnarkose und hatte verdammte Angst, aber die Narkose selbst war okay. Daher kann ich deine Angst sehr gut nachvollziehen!

        Inzwischen sind auch die Vollnarkosen recht schonend und sehr kurz.

        Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute.

        (8) 06.11.08 - 16:55

        Hallo Sole,
        ich kann auch total mitfühlen..!
        Hatte am 02.10. ein FG mit AS in der 7 ssw.
        Ich kann dich total beruhigen das ist überhaupt nicht schlimm zumindest körperlich. Was natürlich in uns vorgeht ist was anderes!
        Die Vollnarkose ist auf jeden Fall die bessere Wahl da bekommt man wenigstens nicht´s mit.
        Ich wünsche Dir alles alles liebe.
        Denk an Dich#liebdrueck

        (9) 06.11.08 - 17:30

        Hallo Sole
        also zuerst einmal es tut mir leid für euch beide,ich selber habe die erfahrung allerdings schon leider selber mit erleben müßen.
        Ich habe im September 2007 auch eine FG hinter mir,auch mein nachwuchs wollte nicht mehr wachsen.
        Ebenso habe ich eine Auschabung bekommen,ich habe von anfang an gesagt das ich eine vollnarkose haben möchte auf das ich das gewühle nicht mit bekomme,der eingriff selber dauert 10-15 min.

        Ich mußte morgens ins KH ,habe um 8:00 die ausschabung bekommen und bin nachmittags wieder entlassen worden.

        (10) 06.11.08 - 19:43

        Hallo.
        Ich weiß, wie du dich fühlst...
        auch ich habe letzte Woche unser Würmchen in der 10.SSW gehen lassen müssen.
        Mein FA hat das am 30. festgestellt und noch für den darauffolgenden Tag (31.10.) einen Termin zur AS gemacht.
        Um 7.10 wurde ich im OP mit einer Vollnarkose "ausgeknockt" und war um kurz vor halb 8 wieder wach und alles war vorbei (weiß das mit den Uhrzeiten, da das Radio über die Lautsprecher lief...)
        Die Anästhesistin war total nett und stand auch an meinem Bett als ich aufwachte und fragte, ob alles in Ordnung sei etc...
        bereits um 8.00 Uhr stand ich wieder angezogen im Wartezimmer und um kurz nach halb 9 war ich wieder daheim.
        Zwar war ich den ganzen Tag "matschig" wegen der Restwirkung der Narkose aber schon am Samstag war ich wieder topfit...

        wünsche dir alles gute und das du es gut hinter dich bringst....

        LG Bea mit Colin (2) und #stern im Herzen

Top Diskussionen anzeigen