ausschabung-fehldiagnose/meine geschichte -lang-

    • (1) 21.12.08 - 00:24

      Hallo ihr lieben!!!
      an alle, die noch wach sind und nicht schlafen können eine#tasse heiße milch mit honig!!!!(für die nerven und gegen das unendlich leere gefühl im bauch)
      muss nun auch mal meine geschichte in kurzform loswerden, weil ich einfach sounendlich traurig bin und merke, dass es einfach noch nicht besser wird...
      am 3.7.2008 hielt ich ihn in der hand, meinen ersten positiven sst.
      meine tage waren immer recht unregelmäßig trotz pille und das kleine baby war auch noch nicht geplant. (ich sudiere noch/mein freund aber ist schon länger fertig)
      ich war so aufgewühlt-ich konnte es gar nicht glauben...freude, überraschung, stolz, angst alles auf einmal.
      zwar hatte ich vorher schon bemerkt, dass meine brüste gewachsen waren und ich hatte wahnsinnige kopfschmerzen, aber ich habe keine verbindung gesehen.
      ich kaufte einen kleinen strampler und eine karte ...die wichtigsten entscheidungen im leben werden mit dem herzen getroffen!...
      ich sagte es ihm...ganz romantisch...und nie zuvor habe ich ihn sich so freuen sehen!!!
      beim arzt erfuhr ich dann, 8 woche und das herzchen schlug. alles bestens. warum auch nicht, wir sind beide gesund, sportlich, keine zigaretten, alkohol etc.
      wir fuhren in den urlaub, es wird wohl der schönste sommer meines lebens sein. dann 12 woche#schwitz, auch überstanden und alles in der norm. ich war so unbeschreiblich glücklich mit unserem kleinen geheimnis, von dem niemand, noch nicht einmal meine eltern wussten (sie wollen, dass ich mein studium erst beende und ich wollte mir dieses gefühl nicht kaputt machen lassen).
      ich bin grade 27 aber wir haben viele ältere freude und da ist pränataldiagnostik gang und gebe.
      also ließen wir eine nackentranzparenz erstellen.
      die falte war super, aber mit der biochemie 2 tage später dann der schock: die wahrscheinlichkeit für eine trisomie ist sehr hoch. ich war geschockt, konnte es nicht glauben. noch zwei tage zuvor hatte ich im ultraschall alle organe gesehen und es sollte ein junge werden (dies war der einzige fa termin, bei dem ich allein war) mein schatz hatte an diesem tag geburtstag und wir hatten us so über unseren kleinen jungen gefeut.
      ich sollte nun unbedingt eine amniozynthese machen.
      eigentlich wollte ich schon da nicht mehr, das war doch kaum möglich...und dennoch
      amniozynthese und fishtest bei dem dasergebnis 2 tage später vorliegt.
      und dann der anruf von der ärztin: Liebe FR.., ihr kind hat keine trisomie aber nur ein X chromosom.
      ein mädchen???
      das verstand ich überhaupt nicht mehr, man hatte doch einen jungen gesehen und nun das vielleicht herzfehler, nierenversagen, minderwuchs, unfruchtbarkeit...wir waren so verzweifelt,... wir fuhren in die uniklinik...wieder ulraschall, der junge arzt meinte nun auch es si wohl eher ein mädchen...und ich war allein...ich konnte das alles nicht verstehen...
      dann ein weiteres gespräch mit meiner ärztin, die nun meinte, das ergebnis sei nun mal so, man solle sich abfinden und schnell eine "lösung" finden...ich war am ende ich wollte dieses kind doch so gerne, von dem man doch kaum etwas sah, weil ich ziemlich schlank bin.
      dennoch wir fuhren nach holland...ich habe nur noch geweint, bin fast zusammen gebrochen.
      an einem wunderschönen herbsttag habe ich mein kind stella zu den sternen ziehen lassen müssen und jeder tag seit dem ist furchtbar für mich.
      5 tage später der anruf vom labor liebe fr. wir freuen unss ihnen mitzuteilen, das wir uns getäuscht habe. es ist ein junge. noch eine glückliche schwangerschaft (auf dem anrufbeantworter) da ist die nachricht heute noch.
      ich weiß es ist unglaublich, aber es ist mir so passiert.

      es ist furchtbar lang geworden, dabei ist es nur die kurzform. nun versuche ich wieder schwanger zu werden um die leere etwas zu füllen, mich wieder freuen zu können, aber es klappt nicht, zu groß die trauer, die wut, die verzweiflung!!!
      #danke, dass ich es aufschreiben konnte

      mein kleiner stern, deine mama liebt dich so sehr, vermisst dich und würde alles dafür geben die zeit zurückzudrehen.
      DANKE für diesen sommer

      Diskussion stillgelegt
      • #kerze

        sag mal, warum seid ihr nach Holland gefahren?

        Diskussion stillgelegt

        oh man.... als erstes fühle dich mal total gedrückt....
        aber ich kann mit paar ausdrücken nichts anfangen... so medizinisch bewandert bin ich leider nicht.
        aber kann ich das so deuten, dass ihr entschieden habt, aufgrund ????? das kind doch nicht zu bekommen und dann kam die nachricht, doch alles okay????? hast du das mal den ärzten gesagt.. ob die so´n bisschen was falsch gemacht haben. wie weit warste denn???

        ich drück dich nochmal

        Diskussion stillgelegt

        Holland verstehe ich nicht ganz, wenn es so war wie du schreibst hättest doch auch hier die OP machen lassen können....
        Sorry aber ich kann das nicht verstehen....
        Sandra

        Diskussion stillgelegt
      • In wievielter Woche warst Du denn? Und wieso nach Holland?

        Sorry, das ganze finde ich etwas unglaubwürdig. Hoffentlich liege ich falsch, weil wenn es erfunden ist und Du womöglich so Aufmerksamkeit erregen willst, wäre es krank.

        Diskussion stillgelegt
        • (sehe ich auch so)

          deswegen fragte ich ja ganz vorsichtig an, warum sie nach Holland gefahren ist.

          Das passt irgendwie hinten und vorne nicht zusammen.

          Wenn das ein dummer Scherz ist, ist er schlecht #contra

          Diskussion stillgelegt

      #liebdrueck es tut mir sooo leid. Habe bei den persönlichen Worten für dein Sternchen Tränen in den Augen bekommen. Es tut mir schrecklich leid.
      Es ist Wahnsinn was man im Leben durch machen muss.
      Irgendwann klappt es und ihr werdet euer Schätzchen in den Armen halten.
      Das sage ich mir auch immer wieder.
      Hatte im April eine Fehlgeburt in der 9. Woche ca. #heul
      Der Schmerz vergeht leider nicht so schnell, aber die Hoffnung wächst langsam wieder.#pro
      Denke an dich und deinen Schatz, haltet zusammen, dann kann man es leichter verarbeiten.
      Ich wünsche euch ein glückliches 2009#klee
      Michelle

      Diskussion stillgelegt
      • Danke. es hat mir wahnsinnig weh getan hier auf soviel unverständnis zu stoßen. habe es mir lange überlegt, es zu schreiben. war wohl noch ein fehler....
        wünsche dir auch einen guten rutsch

        Diskussion stillgelegt

    Du hast im Ausland abgetrieben, weil du kein Mädchen wolltest? Oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden?

    Diskussion stillgelegt
    • (10) 21.12.08 - 13:49

      nein, das kind hatte nur 45 statt 46 chromosomen. ist das turner syndrom

      Diskussion stillgelegt
      • (11) 21.12.08 - 13:51

        "Mädchen/Frauen mit Turner-Syndrom können ein normales Leben führen und sich durch Hormonbehandlungen ab dem 12. Lebensjahr weitgehend regelgerecht entwickeln."

        Also, warum hast du abgetrieben?

        Diskussion stillgelegt

    Genau das hab ich auch gedacht. Das sie abgetrieben hat, weil es das falsche Geschlecht hatte. Hoffentlich haben wir das falsch verstanden.

    LG Denise

    Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen