Was passiert mit unseren Krümeln nach der AS?

Hallo,
hatte ja am Dienstag meine AS gehabt.
Bei mir wurde es "rausgesaugt".
Was passiert eigentlich mit dem toten "Baby", wenn es abgesaugt oder ausgeschabt ist? Nach der Obduktion?
Ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich? Wohne in NRW.
Verbrannt? "Massengrab"? Oder was?

Vielen Dank für eine Antwort.

Zusatzfrage: Wie lange habt ihr nach einer AS geblutet? Bin heute 4. Tag nach AS und habe immer noch leicht hellrotes Blut, und seit gestern so was wie Regelschmerzen.

Liebe Grüße... Tanja

1

Hallo, hab jetzt längere Zeit gewartet und gehofft, dass dir jemand antwortet.

Also ich weiß nur selbst aus dem Kh bei uns wie das ist.

Es kommt darauf an, in welcher Woche du warst.

Ich weiß gar nicht, ob ich das so sagen darf, das schmerzt einige mit sicherheit, aber ich kann ja nichts dazu.


Also bei uns ist das so, da werden die "Gewebereste" in den Medizinischen Müll gebracht und entsorgt.
Medizinischer Müll sind unter anderem auch Sachen die wärend einer Op abgesaugt,herausgeschnitten werden.Oder Gliedmaßen.

Wenn eine Frau, das Kind später verliert und es "größer" ist, wird es Bestattet.

Einige Familien beerdigen die Kinder, andere lassen sie verbrennen.

2

Ich war in der 10.SSW.

Schon heftig nicht? Medizinischer Müll.
Wenn ich drank denke, das Herzchen hatte schon geschlagen, war schon ein Lebewesen.
Wird vsl. so entfernt, wie Mandeln, oder?

Danke

4

Ja ich find das auch nicht ok!
Aber ist so im Gesetz festgeschrieben leider.

weitere Kommentare laden
3

Ich hatte eine stille Geburt in der 19.SSW mit anschließender AS.
Carl wurde in einem Sammelgrab beerdigt. Das wurde hier von der uniklinik angeboten.


Grüße
ballroomy

7

ich habe darauf bestanden es mit heim zu nehmen und es würdig zu bestatten, darauf hat man ein recht babys unter 500g.

meine FG war in der 13 ssw

8

es tut mir leid, dass auch du diese erfahrung machen musstest.
ich habe unser sternchen im februar in der 12.ssw gehen lassen müssen. das herzchen hat nicht mehr geschlagen.

ich kann dir nur empfehlen, dich mit der klinikseelsorge in verbindung zu setzen. manche kkhs bieten sammelbestattungen an, andere leider nicht.
aber dort wird man dir sagen können, was passiert und wie dir geholfen werden kann.

ich hatte damals auch nur zufällig mitbekommen, dass unser kkh sammelbestattungen macht und daraufhin mit der klinikseelsorge gesprochen. vier wochen später erhielt ich eine einladung zum sternenkindergottesdienst mit beisetzung.
uns hat das sehr geholfen.

alles liebe.

hase mit bauchprinz 36+1 und #stern im #herzlich

9

Viele, vorallem Kirchliche Krankenhäuser ( kenne das von meiner Arbeit ) haben alle 3-4 Monate Sammelbestattungen mit einem schönem Ökonomischen Gottesdienst!
Am Besten beim Seelsorger des jeweiligen KH anrufen!

12

"Sammelbestattung" und "ökonomisch" in einem Satz klingt aber ein wenig makaber......#schein

15

gemeint war hier wohl eher ein ökumenischer Gottestdienst.

weiteren Kommentar laden
10

Hi, ich komme aus NRW und bei mir war es im der 8ssw als die FG mit AS war. Es kam in eine Sammelbestattung, habe eine EINLADUNG zur Beerdigung bekommen und bin aber nicht hin, da ich wieder SS bin und es für mich o.k war das es so früh passiert ist...denn es kann ja leider in den frühen stadien passieren das es zu einem Frühabbort kommt.

Dir dennoch mein Beileid das es passiert ist und ich hoffe das Du schnell wieder SS wirst und eine gute gesunde SS haben kannst.#liebdrueck

LG
Andrea, die 8 Wochen nach der AS wieder Schwanger wurde und nun in der 30ssw ist.....und auch viel gezittert hat am Anfang der neuen SS.

11

huhu,
bei uns ist es so das quasi eine weile gesammelt wird und es dann einen gottesdienst mit bestattung gibt...man kann dran teilnehmen aber muss es nicht...ich habe es nicht getan,weil ich damit abschliessen wollte....sicherlich geht das nicht wirklich aber so ein gottesdienst hätte mich wohl wieder in ein tiefes loch gerissen und das wollte ich einfach nicht...

und ich habe ganze 5 wochen nach der AS noch geblutet...komischerweise wesentlich länger als nach meinen geburten der wochenfluss...

14

Unser Kind kam in die Patholgie,wurde dort oberflächlich untersucht und dann "entsorgt".Auf meine Fragen hin,ob wir es nicht haben könnten,meinte der Pathologe nur, dass es ja nur eine Zellansammlung wäre(war 11.SSW).
Ich finde es schön, wenn den Eltern die Möglichkeit gegeben wird Abschied zu nehmen.Mich hat dieses Telefonat nochmal richtig runtergerissen.:-(
Was mit diesem Kindchen im August geschah weiß ich allerdings nicht.
LG,Anja

17

ich war 1999 mit zwillingen schwanger
der kleine wurm hat es nicht geschafft und ist in der 25 SSW verstorben
ich hab dann noch bis zur 37 SSW durchgehalten und hab meine zwerge auf normalen weg zur welt gebracht

wir wurden dann gefragt ob unser zwerg in die pathologie sollte oder anonym beerdigt werden soll

wir haben uns dazu entschlossen das fabian beerdigt werden soll -weil ne path. untersuchung hätte ihn ja auch nicht mehr lebendig gemacht#schmoll


er schlummert jetzt bei irgend jemanden mit im grab - wir wissen zwar nicht wo - aber es wurde auch an ihn nicht mehr rumgemacht.



achja wir wohnen in NRW
und wenn wir die möglichkeit für ne normale beerdigung ghabt hätten -wir hätten es getan



lg dany