Geschockt, traurig, aengstlich, wuetend!

Hallo alle zusammen,

zu Weihnachten wurde im KH meiner Stadt (Ospedale Civico di Partinico) ein gesundes Maedchen geboren und ein paar Stunden spaeter ist sie gestorben! Das ist innerhalb von 2 Jahren jetzt schon das 7. (!!!!) Neugeborene, was kurz nach der Geburt gestorben ist!
Diesmal kam es sogar auf allen nationalen TV-Sendern in der Tagesschau, die gyn. Abteilung wurde bis auf weiteres geschlossen, 2 Aerzte und 1 Hebamme suspendiert.
Endlich hat sich auch der Gesundheitsminister eingeschaltet - warum erst jetzt?

Ich darf gar nicht dran denken, dass das Leben meines Sohnes und auch meins 2x je 1 Woche stationaer in der Hand dieser Scharlatane war, als mein FA Urlaub hatte. Ich wurde 24h am Tag 7 Tage lang mit Medikamenten ueber einen Tropf vollgepumpt, ohne dass es eine genaue Diagnose gab (hatte Blutungen). Laut Krankenblatt bestand akute Fehlgeburt-Gefahr... Mein FA hatte dann 2 Tage spaeter einen blutenden Polypen festgestellt, der NICHTS mit der Schwangerschaft zu tun hatte...

Unsere Entscheidung, dass ich unseren Sohn in einer Privatklinik in Palermo zur Welt bringen werde, ist also goldrichtig!

Fuehle mich sehr schlecht, aber das ist nichts im Vergleich zu dem, wie die Mutter sich jetzt fuehlt...

Silkuccia mit Salvatore Samuel (34. SSW)

1

Hallo!

Ohje, das ist aber echt schlimm.. Gut, dass da nun endlich mal gehandelt wurde. Wurde ja Zeit anscheinend.

Alles Liebe!

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

2

Tja... die italienischen KH... bzw die von den Inseln.. Mein Sohn wurde in Olbia geboren... 2003... Habe durch die Schmerzen und zum damaligen Zeitpunkt schlechten italienisch nicht so alles mitbekommen, war aber schon alles etwas suspekt... ich denke, habe die gleiche Geburtserfahrung gemacht wie meine Mutter zu DDR-Zeiten...

Mein Sohn war mit 18 mon. wegen einen riesen angeschwollenem Ohr ebenfalls in diesem KH in Behandlung(10Tage Antibiotikum), keine wußte was sache ist... bis man uns sagte er hat ein bakterielle Infektion.. Toll.

MIttlerweile weiß ich dass er auf manche Insektenstiche allergisch reagiert, eben dieses Anschwillen und er ist jetzt auf dieser Seite taub. Naja, vielleicht hätte man auch in Deutschland nicht viel mehr tun können...

War zwar nicht in einer Privatklinik, aber ich würde niemals wieder im Ausland entbinden.. Aber gut das die Behörden da eingegriffen haben...

Wünsche dir alles Gute für deine Entbindung...

LG