Tränen im Gesicht

    • (1) 28.01.11 - 21:46


      Tränen im Gesicht
      allein ,einsam
      in mir
      tiefe Verzweiflung
      die mein Herz
      zerreisst

      unheimliche
      Stille
      eine Stille voller Trauer
      ausgebrannt und leer

      Gedanken
      die meinen Verstand
      fast umbringen.

      Was ist bloss
      geschehen
      soviele Fragen
      suche nach Antworten
      bleibt
      von aller Wärme
      nur ein Stich unter der Haut?

      Dann
      verbrennen auch
      die Sterne
      nein
      nicht weiter denken jetzt

      nein
      nicht

      oh Gott ,
      schwimme im Meer der Gedanken

      Tränen im Gesicht ,
      tausend Wünsche unerfüllt

      hätte nie gedacht
      es könnte geschehen
      eisige Kälte sie kommt aus meinem Innern,
      aus meiner Seele
      kann sie nicht bekämpfen
      mir ist so schrecklichkalt
      sie verzehrt mich
      ganz undgar
      hab noch nie so eine Kälte verspürt

      in mir tobt ein Sturm
      wo soll ich nur hin
      mit meinem Schmerz

      du bist nicht mehr da

      aber ich spür dich doch

      verdammt ,
      ich spür dich doch

      kann das Geschehene nicht begreifen
      dreh mich immer wieder im Kreis
      hab meine Träume verloren
      dreh mich mit den Geistern der Nacht
      suche mich
      finde mich nicht
      meine Augen brennen
      sind müde wo finde ich Ruhe?

      Plötzlich
      eine Stimme
      ganz leise nur
      nimmt mich in den Arm
      und sagt zu mir -
      ich bin die Nacht
      dein Freund
      genug geweint ,
      komm ,
      schlaf jetzt ein
      ich helf dir
      dabei
      ES
      muß sein


Top Diskussionen anzeigen