Wann seit Ihr nach "stiller Geburt" wieder schwanger geworden?

Hallo Maedels,

ich habe hier schon oeffters im Forum geschrieben.
Meine stille Geburt (32. Woche) ist heute 3 Monate her. Ich habe gemerkt, dass so eine stille Geburt fuer die Beziehung wirklich nicht einfach ist.

Den ersten Monat nach der Geburt habe ich auch nur daran gedacht wieder schwanger zu werden, doch dann habe ich gemerkt, dass ich das Ganze erstmal verarbeiten muss.

Wann habt ihr das Schlimmste ueberstanden? Und wann seit Ihr wieder schwanger geworden?

Lg Ina

1

Hallo Ina, ich hatte letztes Jahr Juli eine Stille Geburt in der 21 Woche. Überstanden ??? Hab ich es bis heute nicht. Es ist anders, ich kann damit anders umgehen. die erste Zeit war die schlimmste, ich konnte nicht einmal vor die Tür.

Verarbeiten wollte wir auch erst einmal...aber dann! war ich nach dem zweiten Zyklus /Oktober wieder schwanger. Ich freute mich so riesig, aber die Angst begleitete uns bis zur Geburt...unsere Stella kam fast ein Jahr später auf die Welt. Ich war froh das Sie nicht den gleichen Tag wählte. naja konnte Sie auch nicht, es wurde eingeleitet wegen dem starken Psyschen Druck.

Am Samstag 6.8 waren wir dann gemeinsam bei unseren Sternenkind, ich saß auf der Bank und stillte unsere Maus und mir wurde bewußt das ich genau vor einen Jahr auch dort war und meinen Brautstrauß auf dem Grab niederlegte, da wir einen Tag zuvor geheiratet hatten.

Wann Du Dich für ein neue Schwangerschaft entscheidest musst Du für Dich selber abwägen, aber unsere schnelle Schwangerschaftfolge war auch ein kleines Seelenheil.

alles liebe für den schweren Weg, Claudi

4

Danke,

fuer Dich und Deine Lieben auch alles Gute!

Lg Ina

2

Hallo!

#liebdrueck

unser Sohn kam am 19.08.2010 in der 31. woche still zur welt. am liebsten wär ich sofort wieder schwanger geworden, aber ich hatte so ein schlechtes blutbild, anämie und eisenmangel. nach etwa 5 monaten hatte sich alles beruhigt, ich hatte die ganzen untersuchungen hinter mir.. und wir wurden im 1. üz wieder schwanger - positiver test am 12.02.2011 - FG leider am 24.02. :(

danach kam eine bauchspiegelung wegen einer zyste usw.. und nun bin ich wieder schwanger in der 7. woche. war allerdings noch nicht beim arzt. ich hab zu sehr angst.. naja, nach 2 FG und einer stillen geburt wohl verständlich.

trotzdem vermisse ich unseren Raphael jeden Tag, es tut nicht mehr so weh, aber es gibt tage an denen ich wieder ganz ganz unten bin :(

wann genau der richtige zeitpunkt ist, weiß ich nicht.. die angst bleibt immer

wünsch dir alles alles alles erdenklich gute
Claudia
mit #stern Emilia, #stern Raphael, #sternchen und #ei

6

Hey, du bist wieder schanger:))))
ich drueck dir die daumen!diesmal geht bestimmt alles gut..dein Raphael wird dafuer schon sorgen!

Dir auch alles Gute:-D

3

Hallo Ina,

ich wurde im 3. Zyklus nachdem wir Madita und Leo hergeben mussten wieder SS (bin in einer KiWu - Praxis). Leider hatte ich dann Ende der 12.SSW eine FG. Dann hatten wir einige "harte" Zyklen hinter uns und mussten leider ein paar mal die Hormonbehandlung abbrechen. Im Mai 2010 wurde ich dann wieder SS und das Ergebnis davon heißt mittlerweile Ida, ist 6,5 Monate alt und geht grade mit dem Papa spazieren :-)

Das schlimmste überstanden... hmmm... ich glaube das habe ich immer noch nicht wenn ich ehrlich bin! Ich weine nicht mehr täglich und so hemmungslos wie vor fast 2 Jahren, aber es tut immer noch schrecklich weh. Ich glaube nicht das dieser Schmerz jemals ganz vergehen wird. Aber ich kann deine Gedanken schon nachvollziehen. Der Gedanke an eine neue SS war das einzige was mich aufrechterhalten hat. Ich hatte dauernd den Gedanken "mein Leben ist kaputt"! Ich dachte ich werde NIE mehr glücklich und durch den KiWu hatte ich Hoffnung das irgendwann wieder etwas Glück in mein Herz einzieht. Und so war es dann auch! #schein

Ida ist das größte Glück für mich und das Beste was ich mir wünschen konnte! Sie hat mir das Lachen wiedergebracht und dennoch sind meine anderen Kinder nicht vergessen!


LG

Kerstin mit Ida im Arm #verliebt und Madita, Leo & #stern im #herzlich

5

Hallo Ina,

ich habe meine Marie am 28.12.2009 in der 20 SSW still zur Welt gebracht.
Im Mai habe ich mich von meinem damaligen Freund getrennt, es ging einfach nicht mehr. Am Anfang dachte ich auch schnell wieder ss werden, dann habe ich aber gemerkt dass ich Zeit brauchte.
Heute bin ich wieder in einer Beziehung und sehr glücklich. Meine Maus ist dennoch nie vergessen.
Es gibt immer noch Tage an denen ich ganz unten bin aber es ist nicht mehr so schlimm. Überstanden habe ich es dennoch nicht und ich glaube überstehen kann man das auch nicht... Am Friedhof treff ich oft eine andere Sternenmama, ihr Sohn ist im Mai 14 Jahre geworden, war aber nur ein knappes Jahr ein Kind der Erde. Seine Mama sagt immer noch dass ihr der Julian jeden Tag fehlt.
Sie hat noch eine Tochter, 2 Jahre nach Julians Tod bekommen.
Ich denke ich brauche noch zeit, jetzt ss werden wäre irgendwie zuviel für mich.
Ich hätte glaub einfach nur Angst.
Denke jeder muss selbst an den Zeitpunkt kommen, wo man sagen kann: "ja" jetzt passt es.


Wünsche dir alles Gute und viel Kraft.

Liebe Grüße,

Vroni mit Marie im Herzen

7

Hallo Ina.

Vor 2 Jahren habe ich meine Tochter, Iria, in der 34. SSW still zur Welt gebracht :-(
Morgen jährt sich ihr Todestag und es ist für mich immer noch sehr schlimm #heul

Wir haben auch versucht danach gleich wieder schwanger zu werden, aber es klingt immer so leicht, was es natürlich nicht ist.
Uns wurde angeraten mind. 2 Monate zu warten. Einfach zu sagen, wenn man sich darauf eingestellt hat Mutter zu sein. Es hat sowieso 2 Monate gedauert, bis der Wochenfluss vorbei war. Aber dann hab ich mich so unter Druck gesetzt, dass mein Mann dann gar keine Lust mehr hatte und wir beide waren echt depprimiert.
Da ich während meines Mutterschutzes meinen Job verloren hatte, hab ich mich mit Bewerbung schreiben abgelenkt. Es war schwer, aber ich dachte, dann geh ich eben jetzt erstmal wieder arbeiten und warte ab was passiert. Und kaum zu glauben, nach 5 Monaten war ich wieder #schwanger :-)

Einfach war es nicht, erst stellt man sich auf Mutter sein ein, dann sucht man einen neuen Job und nimmt sein Leben wieder in die eigene Hand und dann muss man sich auf einmal wieder auf einen Schwangerschaft einstellen. Meine Hormone sind Achterbahn gefahren #schwitz

Natürlich waren wir alle überglücklich, aber für mich war jeder Tag die Hölle. Denn ich hatte solche Angst dass wieder was passieren würde, dass ich gar net wusste, was ich mit mir anfangen soll #zitter

Doch es ist alles super gelaufen, am 30.11.2010, kam per Wunschkaiserschnitt meine, Enya Iria, gesund und munter zur Welt!

Ich kann nur sagen, es war die richtige Entscheidung es gleich wieder zu versuchen schwanger zu werden. Schlussendlich kann nur jeder für sich selbst entscheiden, aber länger würde ich nicht warten wollen.

Ich wünsche Euch alles Liebe, verliere die Hoffnung nie, denn die stirbt zu letzt. Macht Euch bloß keinen Stress. Es passiert, wenn es passieren soll.

#herzlich Alex mit schlafender Enya Iria und Iria ganz tief im Herzen#verliebt

8

Hallo Alex,

danke fuer deine Antwort.....Du machst mir echt Mut:-)

Alles Gute fuer Deine Familie

Lg Ina

9

hey

ich hatte im jan 10 eine stille geburt (30 ssw)
bin bis jetzt nicht ss geworden

#winke

10

Hallöchen Ina.
Das musst jede Mutter oder werdene Mutter für sich entscheiden. ich hatte selber eine stille Geburt gehabt in der 40.SSW und bin 4 Monate später erneut schwanger geworden.
Bereut habe ich es nicht, mein Sohn ist mein absoluter Sonnenschein und hält uns viel auf Trab.
Damals habe ich meinen Gyn gewechselt und ihr alles erzählt von der stillen Geburt und meine Ängste bei der erneuten Ss. Sie hat alles dran gesetzt, dass sämtlich Untersuchung gemacht werden, damit ich wieder Vertrauen zu mir habe und meine Ängste verringert werden.

Ich wünsche dir viel Glück. Und setzte eine Kerze#kerze für dein Sternchen

11

Hallo,

ich habe ebend auf deine seite geguckt, du bist ja wieder schwanger:-):-):-)

danke fuer deine antwort

und viel glueck

Lg Ina

12

Hallo ginarina,

ich bin wohl einer der Ausnahmefälle. Mein Mann und ich verloren in der 35. ssw unsere Tochter Emmaline. Das wohl schmerzhafteste Ereigniss unseres Lebens. Wir haben uns "danach" 1 Jahr Zeit gegeben um alles zu verarbeiten und wieder zu Kräften zu kommen. Es hat ganze 2 weitere Jahre gedauert bis ich überhaupt wieder schwanger geworden bin. Es war der reinste Albtraum für uns.

Wenn ihr beide wirklich bereit dazu seit einen neuen Versuch zu starten, dann tut es. Kommen allerdings noch Zweifel auf, warte lieber noch etwas. Es wäre nicht förderlich für Deine Schwangerschaft, wenn Du Dir dann extrem viele Sorgen machst uns jeden Tag Angst hast das etwas schief gehen könnte.

Liebe Grüße

Katharina+Jasper (15 Monate)+#ei (10. ssw)

13

Hallo Ina!

Ich hatte im November 2008, nach einem vorzeitigen Blasensprung, eine stille Geburt meines Sohnes in der 17. SSW. Nach einem halben Jahr haben wir es wieder versucht, aber erneut schwanger geworden bin ich erst im Januar 2010. Ich denke, das ich vorher einfach noch nicht bereit war für eine SS und es daher auch nicht geklappt hat. Meine Freude über den pos. Test hielt sich anfangs in Grenzen (zu tief saß die Angst vor einer erneuten FG) und erzählt habe ich es auch niemanden, aber mit jeder Woche wurde ich zuversichtlicher und war wieder voller Hoffnung, das es klappen würde. Mein zweites Töchterchen kam dann im September 2010 gesund und munter zur Welt! :-)

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute! #herzlich

LG
Pina