Fehlgeburt war am 26.02.-Nach einem normalen Zyklus nun Unregelmäßigkeiten??

Hallo,

ich hatte im Februar eine Fehlgeburt in der 8. Woche. Am 20.03. habe ich das erste Mal wieder meine Periode bekommen. Sie verlief in genau derselben Länge, wie sonst auch immer ( mit den üblichen Begleiterscheinungen). Zum folgenden Eisprung sind mein Mann und ich aktiv geworden. Das war am 05.04. (mein Eisprung findet immer am 15./16. Zyklustag statt).
Vorgestern habe ich eine Blutung bekommen und dachte, es wären meine Tage. Gestern haben sie jedoch komplett aufgehört. Da meine beiden vorherigen Schwangerschaften auch mit Blutungen angefangen haben, hoffe ich nun, wieder schwanger zu sein. Ich möchte mich aber vor einer Enttäuschung bewahren. Deswegen nun meine Frage:

Wie ist das nach einer Fehlgeburt, wenn man bereits einen normalen Zyklus danach hatte. Kann der zweite Zyklus danach trotzdem unregelmäßig sein? Wie hoch schätzt ihr die Möglichkeit ein, nach einer Fehlgeburt gleich wieder schwanger zu werden?

Eine Anmerkung zum Schluss: Ich hatte einen natürlichen Abgang ohne Ausschabung und ohne Medikamente.

1

hallo!!
also bei mir war es so: ich hatte am 23.12. eine ausschabung in der 11. woche. das herzchen hatte in der 8. woche aufgehört zu schlagen :-(

meine erste periode kam am 27.01.-also relativ normal.. ca. zwei bis drei wochen später hatte ich zwei tage lang eine blutung und dachte erst, dass das mit der as und dem durcheinander zu tun hat. naja und am 01.03. habe ich dann einen positiven test in der hand gehalten :-) anscheinend hatte ich eine einnistungsblutung. die hatte ich bei der letzten ss nicht. jetzt bin ich ende 10. woche und hoffe, dass das kleine diesmal bei mir bleibt..
ich drück dir dir die daumen!! :-)

2

Ich drücke dir wirklich die Daumen, dass es eine gute Schwangerschaft wird!!! Es ist wirklich nicht schön, wenn man einmal eine Fehlgeburt hatte- das prägt sicherlich die folgenden Schwangerschaften, da man sich andauernd Sorgen machen muss.

Ich nehme jetzt vorsorglich Utrogest ein (bilde mir ein, dass es die Schwangerschaft - sollte sie sich bewahrheiten- stabilisiert.). Leider kann Utrogest auch die Periode verzögern, da kann ich die folgenden Tage jetzt richtig um ein positives Ergebnis zittern!!!!#zitter

3

Beide Varianten sind möglich, also sowohl eine Schwangerschaft als auch eine Zykusveränderung, selbst wenn der davorige Zyklus normal verlief. Nur ein Test verschafft dir Klarheit. Wir sind leider keine Hellseher.

4

Hallo,
mit deiner FG tut mir sehr leid - hatte selbst eine am 03.03.12 in der 6. Woche und weiß wie es ist... Hatte auch keine Ausschabung.
Ich habe gar keine Mens nach der FG bekommen, gestern getestet - schwach positiv, aber ich lass mir noch Zeit, noch kann viel passieren, teste am Wochenende dann vielleicht noch mal. Hcg von der alten SS kann es nicht sein, war bereits 2 Wochen nach FG auf Null. Also, Kopf hoch, es kann schneller passieren als man denkt!! Mein Arzt hat mir das auch schon gesagt, dass nach einer FG, vor allem ohne Ausschabung, man schneller schwanger werden kann, da der Körper noch auf eine SS eingestellt ist.

Ich wünsche dir viel viel Glück und das es alles gut geht!!!
Lg Svetlana