Blasenmole

Hilfe!!! invasive Blasenmole!!!
Ich möchte kurz meinen Geschichte erzählen.

Mein Mann und ich haben vor nun 2 Jahren beschlossen eine Familie zu gründen. Es hat dann auch sofort eingeschlagen und meine Freude war unbeschreiblich, da ich mir schon immer Kinder wünsche. Nur leider hielt unsere Freude nicht lange.

Jetzt startet mein persönlicher Albtraum!!!! Diagnose Blasenmole! Sofort Ausschabung!!!! Ich war am Ende! Die Ärzte versicherten mir, dass das nicht so schlimm sei und wenn der Wert wieder 0 ist müssten wir nur 3-6 Monate warten. Jetzt erst mal abwarten.
Tja der Wert wollte nicht fallen. Nur waren die Ärzte nicht mehr ganz so ruhig. Chemo mit MTX war nun angesagt. Diese Therapie schlug nur sehr langsam an aber immerhin der Wert fällt. Nach fast 5 Mon war es dann soweit... Ich hatte es geschafft! Wert 0 alles gut. 6 Mon warten und Kontrollen von HCG.

6 Mon.später ging ich zur Abschlussuntersuchung. Immer noch alles bestens! Ich war so glücklich. Pille abgesetzt und gehofft. Dann blieb gleich meine Periode aus, Schwangerschaftstest positiv!!!!!!!! Ich konnte es nicht glauben! Dann habe ich Blutungen bekommen. Gleich ins KH! Verdacht auf Eileiterschwangerschaft. Bauchspiegelung...nichts!!!!!! Die Blasenmole war wieder da!!! Nach einem halben Jahr war sie wieder gewachsen. Wieder Ausschabung aber der Wert stieg weiter. Wieder MTX. Dann geht es noch weiter MTX-Versagen. Was nun? Umsteigen auf Actinomycin D. Dieses Mittel schlug sofort an und nach 2 Gaben alle 14 Tage war ich auf 0 mit dem HCG. Dann habe ich noch 2 bekommen (zur Sicherheit) tja das ganze hat dann 4 Wochen gehalten, dann der anruf vom Arzt... Wert gestiegen, Ausschabung! Tja und jetzt sind wir fast 2 Jahre später im heute angelangt. mein Wert ist wieder 0 und ich bekomme jetzt noch 5 Sicherheitsgaben weil die Ärzte in meinem Fall nich weiterwissen. Am Mittwoch ist meine letzte Infusion. Ich habe ANGST!!!!!! Ich suche dringend jemandem dem es ähnlich erging wie mir (ach wenn ich das keinem wünsche). Wie ging es euch und gibt es wen der mich beruhigen kann, dass alles mal wieder gut wird?

liebe und verzweifelte Grüße Lisa

1

Liebe Lisa,
ich bin dir leider keine Hilfe. Ich hatte im Dezember auch eine Ausschabung mit dem Verdacht Blasenmole (was sich wohl auch bestätigt hatte). Bei mir ging aber glücklicherweise das hcg brav nach unten.
Es tut mir so leid, was du mitmachen musstest, das muss schrecklich sein!

Ich wünsche dir, dass das nun alles eine Ende hat!

2

Hallo Lisa,

was für eine Geschichte, da fehlen mir echt die Worte. Das tut mir schrecklich leid!!!

Eine wirkliche Hilfe bin ich dir auch nicht, bei meiner FG im März stieg mein HCG rasant in die Höhe und ich bekam Blutungen. Man konnte embryonale Strukturen und sogar einen Herzschlag sehen.
Wieder eine Woche später konnte man ein aufgelockerte Gebärmutterschleimhaut sehen, nicht ganz so ein "Schneegestöber", aber der Herzschlag war weg und die Fruchthöhle bereits in sich zusammen gefallen.

Im KH stellte der Arzt die Diagnose "partielle Blasenmole". Nach der Ausschabung wurde das Gewebe untersucht und es stellte sich "nur" eine Triploidie, wahrscheinlich infolge so einer Partialmole heraus. Das konnte mir dann aber niemand mehr sagen. Jedenfalls waren bei unserem Krümel der 3fach Chromosomensatz vorhanden.

Das Ende vom Lied war, dass mein HCG bei der Ausschabung bei 80.000 lag und ich über 3 Monate gebraucht habe, bis es wieder auf null war.
Meine FÄ hatte mich auch schon zum Thema MTX aufgeklärt und ich hoffte so sehr, dass ich das nicht auch noch machen musste.

Das was du durchmachen musst, ist wirklich gar nicht zu beschreiben, man will einfach nur als gesunder Mensch schwanger werden und geht mit einer Chemo letztendlich aus der Sache raus.

Ich hoffe, dass du paar Mädels findest, die ähnliches erlebt haben und dass du ganz bald wieder gesund wirst!!!!! #klee

LG
lightroom

3

Danke für deine Antwort! Im Moment bin ich wirklich überfordert. Und die Ärzte sind mir überhaupt keine Hilfe weil sich nach meiner Geschichte niemand mehr traut sich eine Meinung Zu bilden. Ich wünsche Mir doch nur ein Kind und dass ich gesund werde. Und hören tu ich nur dass ich e noch so jung bin ( ich Bin 23) aber letzentlich reden die schon davon mir die Gebärmutter Zu entfernen natürlich erst wenn auch polychemo versagt. Aber ganz erlich wie lange soll das noch so gehen. Die reden sich leicht.

Aber wirklich danke für deine Worte Und ich freue mich dass bei dir alles gut ging.

4

Dass du verzweifelt bist, das ist doch nachvollziehbar.
Da hilft es auch nix wenn dir alle sagen, dass du noch so jung bist. Wie du auch gesagt hast, du willst ja nur ein Baby.....

Fühl dich gedrückt und ich wünsch dir wirklich alles Gute #liebdrueck#herzlich

5

Hallo.

Auch ich kann dir zum Thema Blasenmole nix sagen, aber ich wollt dir alles Glück wünschen :-D.

Diese Scheiß MTX-Therapie hatte ich auch durch. Allerdings viiiiiel weniger Spritzen. Waren nur 5. Aber relativ hoch dosiert.

Ich hatte ne ELSS und nach der Operation (sogar der EL wurde entfernt), stieg der HCG ganz schnell an. Keiner wusste wo das Stück Plazenta oder sogar Zwilling saß. Auf gar keinen Fall in der GM.

Ich hatte unter dem MTX echt zu leiden. Und nach den ersten spritzen stieg er noch und alle Arzte wussten nicht, was sie machen sollten.

Naja, ging zum Glück dann doch runter, aber so langsam, dass ich Angst vor ner weiteren "chemo" hatte.

Das war im April und nun ist alles gut. Ein Leberwert ist zwar immer noch vom MTX erhöht, aber das soll wohl i.O. sein.

Was meinst du, wie oft ich mir in dieser Zeit von den Ärzten anhören konnte: " In der Medizin ist alles möglich."

Also, hab ganz viel Kraft und lass dich nicht unter kriegen.

Auf scheiß Zeiten kommen immer Gute :-)

Glg

6

Vielen lieben dank für eure Antworten. Ja bei mir sagen die Ärzte auch immer sie wissen auch nicht warum das bei mir so ist aber Sonderfälle gibt es immer! Nur will ich das nicht hören ich will antworten!!!

Es tut jedenfalls gut zu hören, dass nicht jeder so ein Pech hat wie ich. Wie ist es bei euch...Wann hattet Ihr eure Periode wieder? Und ist schon wer wieder schwanger?

7

Nee, mit ner neuen SS muss ich ha ein halbes Jahr wegen dem MTX warten! Ab Januar wollen wie wieder :-D.

Ansonsten ist alles gut und so wie es sein soll.

Da bin ich auch echt dankbar für.

Ich gab halt sich vor ner erneuten SS Angst. Aber dass das noch SO abläuft ist ja seeeehr unwahrscheinlich.

Glg

weitere Kommentare laden