Fehlgeburt ohne Ausschabung- RaT?

Hallo ihr Lieben,

leider wurde vor fast 3 Wochen bei mir in der 10. ssw ein missed abort festgestellt. Es war einfach zu klein... Und ist seit der 7. ssw nicht mehr gewachsen. Da ich dieses Schicksal einfach schon unerträglich fand, wollte ich mir nicht noch vorstellen, mir durch Narben einer Ausschabung die Chance zu verbauen, wieder schwanger zu werden. Ich weiß, dass die Chancen gering sind, dennoch bestimmte nur dieser Gedanke meinen Kopf. Am nächsten Tag suchte ich mir eine hebamme, die mich seitdem fast täglich besucht. Ich trank Tees, nutzte wehenanregendes UT Öl und machte senfmehlbäder. Als alle meine schwangerschaftsbeschwerden nachgelassen hatten, bekam ich unterleibsschmerzen und einen vormittag lang starke wehen.

Es blutete und kaum gewebe ging ab. Das bestätigte auch mein Frauenarzt und ermutigte mich weiter zu warten. Einige Tage blutete es leicht. Dann bekam ich ein starkes ziehen von unterleib bis in den Po. Wenn es immer stärker wurde, wusste ich, dass gewebe kommen würde. Als erstes kam nach vier Tagen die Plazenta, dann ein riesiges gewebestück. Das ganze zieht sich jetzt seit 6 Tagen hin und die Blutung ist grad kaum noch da, starkes ziehen ist jedoch noch vorhanden- es zieht wieder bis in den Po, wird aber weniger. Kann die Blutung jetzt nach 1 Woche schon vorbei sein? Hat jemand Erfahrungen wie lange es noch dauern könnte ? Liebe Grüße Tina und #stern

1

Liebe Tinka!Tut mir leid für dich!:-(Auch ich musste in der 12ssw erfahren das mein Krümel aufgehört hat zu wachsen.Ich wollte auch auch auf garkeinen Fall eine AS.Ich wartete zwei wochen dann auf den Abgang.Am Donnerstag vor sechs wochen war dann der Abgang mit heftigen Wehen.Die fruchthöhle ist abgegangen,allerdings gehöre ich leider zu den Frauen,wo sich der abgang jetzt in die 6ste woche zieht:-(Immer wieder stagnierte es nach schwallartigen blutungen mit gewebe...dachte jedesmal:endlich habe ich es geschafft!doch pustekuchen...der Leidensweg ist bei mir leider lange.ich habe mir sehr gewünscht das ich das ganze in zwei wochen hinter mich bringen....sechs wochen für mich die Hölle:-(ich möchte langsam damit abschließen!ichwwünsche dir von herzen das du es schneller hinter dir hast...denn es ist wirklich anstrengend so...wenn du fragen hast dann kannst du mir ja schreiben...alles braucht halt seine zeit...das sag ich mir immer wenn ich mal wieder verzweifelt bin.es ist mühsam.ganz liebe grüsse und fühle dich ganz fest umarmt!Lotte

2

Hab das jetzt schon 2x durch, der erste MA war Kreuzbund heftig, nach etwas mehr als einer Woche war es vorbei... Jetzt letztens dauerte es mehrere Wochen mit geringer Blutung, auch aktuell nach fast 6 Wochen USt das HCG noch nicht null. Der letzt gemessene Wert war noch bei 8,xx und es wird in 2 Wochen erneut kontrolliert...

Alles Gute Dir...

3

das macht mich natürlich ganz schön traurig. da es heute mal weniger weh tat, dachte ich schon, dass ich es geschafft habe. aber vielleicht ist das nur die ruhe vor dem Sturm... hcg wurde bei mir noch nicht kontrolliert, nur us. Dort war Gewebe zu sehen (aber 2 tage nach blutungsbeginn). ich dachte aber dass dann nach 4 Wochen eh die Regel kommt!? dir auch alles Gute

4

Hallo Tina,
Tut mir sehr leid für deinen Verlust.

Ich hatte im Dez einen frühapport in der ssw5. Ging ganz von alleine ab. Jetzt im März durften wir wieder positiv testen. Leider haben wir letzte Woche erfahren das das Herz unseres Zwergi nicht mehr schläft. Wäre jetzt 11 Woche. Habe jetzt mifegyne bekommen da es nicht von alleine los geht.

Soll schonender sein als eine Ausschabung.

5

oh das tut mir auch sehr leid für dich. Was ist mifegyne und wie wirkt es?

9

Wenn du im Internet schaust wird es auch als Abtreibungspille verwendet.

Mir hat es mein Frauenarzt empfohlen da es auf jeden Fall schonender abläuft als eine op.

Hab die Tabletten am Donnerstag bekommen heute Morgen jetzt nochmal welche und seit einer Stunde löst sich alles und es kommt raus.
Nehm Schmerzmittel jetzt ist es erträglich.
Muss ehrlich sagen nach dem was ich so im Internet gelesen habe geht's mir soweit jetzt ganz gut dabei.
Hab schon viel weinen müssen... Hab aber schon ein Kind die lenkt auch etwas ab und mein Partner ist auch a grösse Stütze.

6

liebe tina! tut mir leid für dich .....ich hatte eine fg in der 7.ssw bis dahin war alles normal entwickelt und ich bekam aufgrund einer verkühlung hohes fieber, dann fingen die blutungen an. zuerst schmierblutungen dann nach 2 tagen richtige. alles auf einmal abgegangen....3 richtige riesige gewebestücke steakgroß, dann nur mehr normale blutung. insgesamt dauerte das ganze ab dem tag der richtigen fg 7 volle tage, dann noch ein bisschen wundflüssigkeit. dann arztbesuch und alles okay und alles weg. war dann wieder kurz nach dem ES. (tempi und ovus und ovulationsblutung) leider war dann meine 2.zh nur 8-9 tage, also alles durcheinander....aber egal das wird schon immer besser jetzt. also lange rede kurzer sinn, ja die blutung kann nach einer woche vorbei sein, und ein US beim arzt kann dann bestätigen dass alles okay ist.
glg ivi

7

hey ivi, vielen lieben dank für deinen post. Es stagniert oder heilt mit schmierblutungen und leichten schmerzen. ich hoffe das ist gut so. Leider habe ich nie diese großen stücke gehabt und hoffe, dass mir das kein böses erwachen beschert am Montag beim arzt :-( glaube es aber fast... obwohl es sich nicht so anfühlt. eher wie eine schürfwunde die heilt #kratz
lieben Gruß

8

muss ja nicht sein, der körper hilft sich auch oft selbst ein bisschen, wirst ja sehen, vielleicht passt auch alles dann am montag, mach dir mal nicht so viele gedanken. ich hab dann auch relativ viel liebstöckel in meine suppen gegeben, gilt als abtreibungskraut. vielleicht berichtest mal kurz am montag!! alles alles gute und liebe!