10. Woche- Stress-und kein Herzschlag mehr

    • (1) 28.06.18 - 16:26

      ...seit Wochen herrscht in meiner Arbeit der reinste Terror...ich arbeite als Pflegedienstleitung in einem Heim für Menschen mit Behinderung...

      Massive Konflikte im Team verursacht durch einige Mitarbeiter sind derzeit mein Arbeitsalltag...mein Chef steht hinter mir, der Großteil meines Teams ebenfalls und dennoch kann ich seit Wochen nicht schlafen und bin nur gestresst und kann nicht mehr abschalten

      Das Resultat: heutiger Arzttermin sagt der Blutdruck liegt bei 180/ 95...der Arzt hat mich sofort krank geschrieben für etliche Wochen...die anschliessende Untersuchung sagte dann, dass bei 9+6 das Baby zwar gewachsen war, aber kein Herzschlag mehr da ist...es muss also vor ein paar Tagen gewesen sein, dass das passiert ist.

      Ich hab eine ÜW ins Krankenhaus zur Ausschabung und bin unendlich traurig...😢😢😢😢😢😢😢😢
      Und ich mach mir solche Vorwürfe dass ich mich nicht früher mehr um mich gekümmert habe...

      • Du Arme, das tut mir sehr leid für dich! Ich kann das gerade sehr gut verstehen und möchte dich einfach mal aus der Ferne in den Arm nehmen.
        Hör aber bitte auf dir Vorwürfe zu machen! Du kannst nichts dafür! Wahrscheinlich hatte das Kind irgend einen genetischen Defekt und war so nicht überlebensfähig. Ich habe gerade das gleiche hinter mir. Letzten Freitag nach dem Urlaub (also eigentlich entspannende Situation) Arzttermin und kein Herzschlag mehr da... Die Ärztin meinte auch, dass keiner sagen kann, warum. Dienstag war die Ausschabung.
        Ich verstehe deine Trauer so gut!
        Alles Liebe!

        Liebe Milomelli,

        es tut mir so unfassbar leid und ich kann deine Gefühle total verstehen. Mir ging es genauso, aber glaub mir der Mensch ist eigentlich so geschaffen, dass dein kleiner Krümmel das schafft, wenn er gesund und fit ist.

        Ich leite in der Inneren Medizin eine Endoskopie und auch ich habe mir den gleichen Vorwurf gemacht. 4 Wochen Dauerstress. Keine Pausen, zu wenig getrunken und Überstunden.
        In der 23. ssw habe ich vorzeitige, unaufhaltsame Wehen gekommen und mein Sohn ist zur Welt gekommen. Leider war er noch zu klein und schwach, dass er bei der Geburt gestorben ist.
        Erst 3 Wochen später habe ich den Befund Aminoinfektionssyndrom bekommen. - Aufsteigende Infektion, welche die Wehen ausgelöst hat.

        Und den Satz: Wenn Stress die Ursache für eine Fehlgeburt wäre, wären im Krieg keine Kinder geboren" kann ich nicht mehr hören.
        Ich kann dich verstehen, aber bitte lass wenn möglich deinen Krümmel untersuchen damit du dich von dem Vorwurf befreien kannst und den wahren Grund kennst.

        Ich wünsche dir und deinem Mann alles Gute und viel Kraft für die kommende Zeit. Redet viel über eure Gefühle und lasst euch Zeit um zu trauern.

        LG Jessi mit Theo im Herzen#stern

        Hallo,

        fühl dich unbekannterweise ganz lieb gedrückt.

        Ich kann dich sehr gut verstehen... Ich neige dazu, bei mir die Schuld zu suchen. Immer und überall. Vorwürfe gehören auch dazu. Als ich dann am 1. Juni erfahren habe, dass mein Kind nicht mehr lebt, ist meine Welt eingebrochen. Und dann folgte die Suche nach dem Grund. Habe ich mir zu viel Stress gemacht? Wegen diverser wichtigen Termine, Hausbesuche usw. habe ich mich wirklich sehr sehr stark gestresst. Oder habe ich mich überanstrengt? Was habe ICH getan, was meinem Kind das Leben gekostet hat?

        Eine Woche nach der Ausschabung (14+0) kam das Ergebnis der pathologischen Untersuchung. Unser Kleines hatte eine Plazentastörung und wäre nicht lebensfähig gewesen. Wir als Eltern haben nichts falsch gemacht und können nichts dafür. Eine sehr häufige Ursache für Fehlgeburten, nur dass die Kleinen eigentlich eher nicht so weit kommen würden wie unseres. Ich habe mir die ersten Tage auch trotz Diagnose Vorwürfe gemacht. Doch genau genommen weiß ich, dass ich nichts dafür kann. Die Vorwürfe kommen noch heute, 3,5 Wochen nach dem Eingriff, immer mal wieder durch. Doch dann sage ich mir wieder, dass unser Kleines gar keine Chance hatte. Egal wie sehr ich mich geschont oder gestresst hätte, unser Kleines hätte nicht länger leben können.

        Was ich damit sagen will... Schiebe die Vorwürfe bitte von dir. Möglicherweise liegt ein Gendefekt, eine chromosomale Abberation vor.

        Wenn du es möchtest, lass dein Kleines nach dem Eingriff untersuchen. Es ist möglich, dass man die Ursache nicht rausfinden kann. Aber vielleicht bekommst du auch den Grund genannt und weißt dann, warum das kleine Herzchen nicht mehr schlagen konnte.

        Ich wünsche dir jetzt erstmal ganz ganz viel Kraft für die nächste Zeit. #klee #schmoll

        Alles Liebe, erdbeerchen mit 4 Kindern an der Hand und #stern (14+0) fest im Herzen

      • Liebe Milomelli,

        es tut mir leid, dass dein Baby es nicht geschafft hat. Lass dich mal drücken #liebdrueck

        Gib dir bitte nicht die Schuld und mache dir keine Vorwürfe. Der Stress ist nicht die Ursache.

        Ich musste leider 2 Kinder in der 19. bzw. 17 SSW still zur Welt bringen, hatte eine FG in der 9. SSW sowie einen frühen Abgang in der 6. SSW. Die folgende SS war von Angst, und psychischen Stress (mit Alpträumen, in denen ich schrie und um mich schlug, so dass mein Mann mich immer wecken musste) überschattet. Ich hatte auch Angst, dass dies meinem Baby schaden könnte. Aber meine Psychologin sagte, dass der Stress und die Angst meinem Baby nicht schadet.

        Ich wünsche dir viel Kraft, den Verlust zu verarbeiten.

        Liebe Grüße
        Emansara

        Das tut mir sooo leid für dich. Aber durch Stress hat man keinen Abgang. Gib dir keine Schuld daran.
        Von einer Bekannten ist während der Schwangerschaft die Mutter an Krebs gestorben und es ging ihr soooo unendlich schlecht.
        Aber sie hat ein gesundes Baby zur Welt gebracht.
        Eine Schwangerschaft übersteht solche Lebenslagen.
        Dein kleiner Zwerg wird vermutlich einen Chromosomendefekt gehabt haben und daran hättest du nichts ändern können.
        Dennoch solltest du mehr auf dich achten. Der Blutdruck ist brutal hoch.

        Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen