Ich kann nicht mehr😔

Ich hatte mich so sehr gefreut. Nach 11 ÜZ war ich endlich mit unserem ersten Kind schwanger. Ich war der glĂŒcklichste Mensch auf der Welt.
Doch es sollte nicht sein 😔 Anfang der 10. SSW hatte ich Schmierblutung. Vor lauter Angst sind wir ins KH. Bei der Untersuchung konnte man keinen Herzschlag mehr sehen😔 ich war fassungslos und habe den ganzen Tag nur geweint. Einen Tag spĂ€ter bin ich dann zu meinem FA und er bestĂ€tigte es. Eine Std spĂ€ter habe ich mit Tabletten den Abgang eingeleitet. Das alles ist nun 4 Wochen her und ich dachte, ich hĂ€tte es ĂŒberstanden, aber die Geburt des Kindes einer Freundin wirft mich heute völlig aus der Bahn. Ich bin den ganzen Tag nur am weinen... ich weiß nicht, was ich machen soll...
Mein Mann nimmt mich nicht mal in den Arm; er ist glaub ich auch total ĂŒberfordert mit der Situation. Kommt von der Arbeit heim und sieht diese HĂ€ufchen Elend hier sitzen. Sagt nur, ich soll mir Hilfe holen...
Ich kann es immer noch nicht verstehen. Warum konnte ich mein Baby nicht halten? Was hab ich falsch gemacht?
In diesen paar Wochen, in denen ich schwanger sein durfte, habe ich mich sooo gut gefĂŒhlt...
Ich weiß, anderen geht es noch schlechter als mir... aber ich fĂŒhle mich jetzt so allein und hilflos.

1

Ich verstehe dich sehr gut. Hab es vor 3 Wochen leider zum zweiten Mal durchmachen mĂŒssen. Wenn du wirklich niemanden hast mit dem du reden kannst, ist es vllt wirklich nicht schlecht wenn du dir Hilfe suchst.
Mir haben meine Eltern und mein Freund sehr geholfen. Trd ist jede Schwangere und jedes Baby wie ein Stich ins Herz.
Mir helfen auch meine Aufgaben, habe ein Pferd und bin ehrenamtlich auch Trainerin im Reitverein. Gehe seit dieser Woche wieder arbeiten, auch das tut mir gut
Es gibt hier einen Club mit einigen tollen, starken Frauen bei denen man immer ein offenes Ohr und VerstÀndnis findet. "Neue Hoffnung nach ma/fehlgeburt"
Ich wĂŒnsche dir alles gute und viel Kraft 🍀

2

Huhu...

erst einmal tut es mir leid, dass du das auch durchmachen musstest 🙁

Ich hatte ebenfalls eine Missed Abortion im
MĂ€rz in der 9. ssw..

Mir fĂ€llt es an manchen Tagen einfacher, als an anderen. Gerade wenn jemand schwanger wird oder ein Baby bekommt zieht es mich jedesmal runter und jedes Mal tut es ein StĂŒck mehr weh, da wir bisher nicht wieder schwanger geworden sind....

Mir hilft es darĂŒber mit einer Psychologin zu sprechen, mein Partner weiß manchmal auch nicht, wie er damit umgehen soll und ich möchte ihn noch zu sehr damit belasten, ihn hat es auch ganz schön verletzt und jetzt habe ich zumindest die Psychologin mit der ich darĂŒber reden kann. Mein Tipp ist es also, dass du dir so schnell wie möglich Hilfe holst, glaub mir es ist die beste Entscheidung ❀

3

Ich kann dich sehr gut verstehen, mir geht es zur Zeit Ă€hnlich. Bei mir ist es jetzt fast zwei Wochen her, dass ich erfahren habe, dass das Herz unseres Embryos in der 10ssw aufgehört hat zu schlagen. AS und nochmal einleiten mit Tabletten, da bei der AS nicht alles entfernt wurde habe ich schon hinter mir. Seitdem komme ich nicht mehr wirklich auf die Beine und fĂŒhle mich die meiste Zeit depressiv und antriebslos.
Falsch gemacht haben wir beide aber nichts, wenn die Anlagen des Kindes nicht gesund sind, dann entscheidet die Natur nun leider so. Letztendlich bleibt einem nichts anderes ĂŒbrig, als zu hoffen, dass es wieder klappt und dann gut geht. DrĂŒcke Dir ganz fest die Daumen!

4

Ich kann das alles sehr gut nachvollziehen, habe das selbe auch schon 2 mal durch. Leider sind solche Fehlgeburten nicht selten. Eine Schwester auf der gyn Station sagte ganz locker: manchmal braucht der Körper ein paar AblĂ€ufe! Ein bekannter der mal FA in Kasachstan war, sagte: Dann beim nĂ€chsten mal. Meine 3. Ss verlief ohne Komplikationen. Kopf hoch! Sowas ist immer tragisch aber wer weiß wofĂŒr es gut war. Ich hoffe das deine nĂ€chste Schwangerschaft reibungslos verlĂ€uft. Alles gute.

5

Das tut mir sehr leid. So ein Verlust ist immer schrecklich. Mein Mann ist Ă€hnlich, er trauert so ganz anders als ich und möchte auch eigentlich seltenst drĂŒber sprechen. Er ist nach der Geburt, als er unsere Maus das erste Mal sah, Bewußtlos geworden und nach vier Wochen hat er noch einmal geweint wie ein Kind. Das wars an "offensichtlichem". Ich weiß aber, das er ganz viel Trauer und Angst in sich trĂ€gt. Ich bin da auch eher wie du. Ich konnte und kann viel weinen, und ich habe tolle Schwestern und eine tolle Mutter mit denen ich immer sprechen kann. Das wĂŒnsche ich dir auch. Es ist völlig natĂŒrlich sein Kind zu betrauern. Gib dir etwas Zeit! Alles Liebe.

6

Hallo,
Ich lese deine Zeilen und weine, weine um uns alle die dieses Schicksal teilen.
Mein MA war in letzten MĂ€rz also 2017, seit dem klappt es nicht mehr, wir haben das GlĂŒck das wir schon 2 Kinder haben deswegen jammere ich bestimmt auf hohen Niveau. Nichts desto trotz fĂŒhle ich mich nicht komplett. Mich zieht es jedesmal runter wenn ich meine Tage bekomme, oder wenn Freunde von uns schwanger werden oder ein Kind bekommen. Ich kann dich verstehen! Mein Mann hat es am Anfang schon verstanden, aber mittlerweile merke ich das er abgeschlossen hat. Ich kann ihn verstehen, er hat diese hormonellen VerĂ€nderungen nicht durchgemacht, wir schon . Mein HausArzt der das gleiche Schicksal auch erlebt hat sagte mal zu mir ich soll ihn verstehen, weil MĂ€nner funktionieren sie trauern anders, und es gibt kein richtiges oder falsches trauern. Und er meinte auch das MĂ€nner sich schwer tun wenn es der Frau so schlecht geht. Ich kann dir nur sagen es wird besser, lass die GefĂŒhle zu, erwarte keine Wunder von deinen Mann aber rede mit ihn was du erwartest, einfach eine Umarmung oder einen Kuss auf die Stirn, manchmal sind es die banalen Dinge die helfen, aber bitte rede mit ihn! Erwarte nicht das er so reagiert wie du es tun wĂŒrdest! Ich habe es erst Begriffen nach den GesprĂ€ch mit unseren Hausarzt. Und fĂŒhl dich umarmt.

7

Hallo Luthinel,
Ich kann dich so gut verstehen.Genau heute vor 4Wochen hatte ich auch meine AS,das Herz des Baby schlug wohl schon 4Wochen nicht mehr,ich war bei 11+0.Seit 4Tagen habe ich meine Tage und habe gestern die letzte Thrombose Spritze genommen. Ich bin auch so traurig,dass ich nicht mehr schwanger bin.Meine beste Freundin ist nur 3Wochen weiter,als ich es wĂ€re.Ich ertrage es einfach nicht,sie zu sehen. GefĂŒhlt laufen ĂŒberall Schwangere rum,man selbst geht wieder arbeiten als wenn nichts gewesen wĂ€re.Im MĂ€rz hatte ich schon einmal eine FG.
Mein Mann wĂŒrde es glaube ich lieber nicht nochmal probieren. Wir haben schon 2Kinder,aber ich kann die Trauer um dieses Kind nicht ĂŒberwinden.An manchen Tagen geht es besser,an manchen denke ich nur daran.
Die Ärzte finden 2 FG aber auch nicht ungewöhnlich....
Du brauchst dir keine VorwĂŒrfe zu machen,mit dem Baby stimmte was nicht und die Natur hat es geregelt.Bitte suche dir wirklich Hilfe,wenn du ĂŒber den Verlust nicht hinweg kommst.
Lg und alles Gute

8

Vielen Dank fĂŒr euer MitgefĂŒhl. Es ist echt erschreckend, wie vielen es genauso geht...
Oder noch schlechter... ich hĂ€tte nie gedacht, dass es mir so mal gehen wĂŒrde und das mich das so sehr mitnimmt... ich habe seit Donnerstag meine Periode, also könnten wir wieder los legen. Ich habe aber große Angst, das nochmal durchmachen zu mĂŒssen. Zudem stehen noch einpaar Untersuchungen bei mir an... die möchte mein Mann erst abwarten.
Ich bin aber schon 34... ich wollte frĂŒher nie so spĂ€t erst Mutter werden... irgendwie lĂ€uft bei mir alles anders, wie ich es wollte 😔
Vielen Dank, dass ich mich bei euch etwas ausheulen konnte

9

Hallo,

fĂŒhl dich unbekannterweise lieb gedrĂŒckt. Ich kann dich auch sehr gut verstehen.

Zwar habe ich bereits vier Kinder, dennoch ist der Schmerz ĂŒber den Verlust groß. Meine AS ist genau 7 Wochen her, ich war 14+0. #schmoll Alles war, abgesehen von der ordentlichen Übelkeit und der bleiernden MĂŒdigkeit super, ich war glĂŒcklich schwanger. Hatte eine tolle Vorsorge bei meiner Hebamme und kurz bevor ich fahren wollte, setzten völlig unverhofft Blutungen ein. #schmoll

Ich habe glĂŒcklicherweise psychologische UnterstĂŒtzung und eine Hebamme, die einfach super ist. Dennoch ist der Schmerz weiterhin groß. Jeden Moment könnte auch mein Neffe auf die Welt kommen. Ich fĂŒrchte das wird mich auch aus der Bahn werfen. Insbesondere wenn dann u.a. meine Oma so sehr schwĂ€rmen wird.

Weiß man bei dir, warum das Herzchen aufgehört hat zu schlagen? Mein Kleines wurde pathologisch untersucht, es wĂ€re nicht lebensfĂ€hig gewesen. Dennoch hat es so sehr gekĂ€mpft und viel lĂ€nger gelebt als ĂŒblich wĂ€re. #schmoll Ich habe mir die Zeit bis zum Ergebnis gewaltige VorwĂŒrfe gemacht. Jetzt versuche ich sie zu bremsen, ich kann nichts dafĂŒr. Dennoch kommt es immer mal wieder vor.

Es liegt nicht an dir. Mach dir bitte keine VorwĂŒrfe, das wĂŒrde dein Sternchen nicht wollen. #schmoll Leider können wir Menschen nicht ĂŒberall Einfluss drauf haben, so gerne wir es auch so manches Mal wollen.

Außerdem möchte ich dir ans Herz legen, dass du dich nicht mit anderen vergleichst. Du hast dein Kind verloren, du leidest. Es ist egal, ob es anderen besser oder schlechter geht. Du hast diesen schrecklichen Verlust zu verarbeiten und egal, was andere erlebt haben, es geht hier wirklcih nur um dich.

Die dir genannte Gruppe wĂŒrde ich dir auch empfehlen. Dort sind ganz liebe Mamas, die Trost spenden wollen oder auch selbst Trost suchen.

Ich wĂŒnsche dir ganz ganz viel Kraft! #klee

LG erdbeerchen mit 4 Kindern an der Hand und #stern (14+0) fest im Herzen

10

Vielen lieben Dank und von mir ein herzliches Beileid... dass so viele sowas erleben mĂŒssen, ist sehr traurig...
Ich habe keine Ahnung, warum das Herz aufgehört hat zu schlagen. Als ich bei der ersten Untersuchung bei meinem FA war, hat er nur den entbindungstermin um eine Woche nach hinten gesetzt und meinte, GrĂ¶ĂŸe leicht verzögert. Aber das Herz hat krĂ€ftig geschlagen, man konnte es deutlich sehen und hören. Das war am 07.06... und das mit der Blutung war am 24.06. und da konnte die Äztin im KH erstmal nichts finden und fragte mich noch, sind sie sich sicher, dass da eine Fruchthöhle war oder ein Herzschlag?? Klar, ich habe ja Bilder... dann fand sie endlich die Fruchthöhle... aber ich habe schon sofort gesehen, dass da was nicht stimmt. Das sah ganz anders aus, als beim letzten Mal. Es ist wohl schon vor Tagen gestorben...
Pathologisch habe ich nichts untersuchen lassen, da ich den Abang zuhause hatte. Zum GlĂŒck ist alles auch sofort weg gegangen und ich habe keine AS gebraucht.
BezĂŒglich SS Symptomen muss ich sagen, ich hatte nur Brustschmerzen und einen noch grĂ¶ĂŸeren BlĂ€hbauch als sonst nach dem Essen. Ansonsten habe ich mich noch nie so gut gefĂŒhlt, wie in diesen paar Wochen. Ich hatte keinen Tag MigrĂ€ne, meine Haare sind nicht mehr ausgefallen und waren nicht mehr so schnell fettig, meine Pickel sind weg gegangen, ich war viel gelassener als sonst... kurz um, ich hab mich pudelwohl gefĂŒhlt und war sehr glĂŒcklich...so langsam kommt wieder alles zurĂŒck...

Ich wĂŒnsche Dir und uns allen, die sowas erlebt haben ganz viel Kraft...!!!
Vielen Dank fĂŒr euer MitgefĂŒhl und eure lieben Worte...