FG 6. SSW ⭐

    • (1) 29.07.18 - 12:27

      Hi ihr Lieben,
      Ich bin unendlich traurig... und muss es mir hier mal gerade von der Seele schreiben. Jetzt wo auch mein Freund mal außer Haus ist.

      Letzten Sonntag testete ich sehr überraschend positiv. Ich habe Endometriose, laut Arzt wäre das unmöglich gewesen. Wir haben uns sehr gefreut.

      Mittwoch konnte man im US noch nichts erkennen. Der HCG war niedrig aber da. Die Gyn ging von einer früheren SSW aus (ich hab einen wahnsinnig unregelmäßigen Zyklus)
      Freitag war ich dann wieder zur HCG Kontrolle. Freitag Mittag rief mich die Gyn an und sagte, der HCG wäre gefallen. :( Sie geht von einer nicht intakten Schwangerschaft aus.

      Ich weiß, in den ersten 12 Wochen ist das Risiko so hoch, eine FG zu haben. Und es war ja auch noch sehr früh. Trotzdem haben wir uns einfach so gefreut, dass mich dieses Ergebnis Freitag wirklich sehr mitgenommen hat. Ich hab viel geweint und hab das Gefühl, überall verfolgen mich Babybäuche, Strampler und Betten... und das macht mich unendlich traurig.

      Mein Freund fühlt sich schon besser hab ich das Gefühl... ich fühl mich immernoch schlecht. Irgendwie betrogen und verlassen von meinem Körper.

      Nun sitze ich hier und warte auf die Abbruchblutung. Schmerzen ja, Blutung nein. Wielange dauert sowas?
      Dienstag hab ich nochmal ein Kontroll US... heute hab ich nochmal getestet... immernoch positiv. Wahrscheinlich kann ich es erst wahrhaben, wenn es denn wirklich blutet. :(

      Danke fürs Zuhören.
      LG

      • Hallo jennyunique

        Tut mir sehr leid für dich das du sowas mitmachen musst. Vorallem wo du eigt dachtest nicht schwanger werden zu können.

        Ich habe ähnliches hinter mir. Am montag diese Woche teilte meine Ärztin mir mit das das Herz meines kleinen Wunders aufgehört hat zu schlagen. Ich war in der 9. SSW und es war mein 1. Baby. Ich kann absolut nachvollziehen wie du dich fühlst. Aber du darfst deinem Körper keine schuld geben.
        Leider passiert sowas so viele Frauen und oft wird gar kein Grund gefunden.
        Meine Ärztin sagte das es die Natur selbst regelt.. du musst dir immer vor Augen halten das es Letzendlich "besser" ist das es ein frühes ende nimmt als später ein krankes Kind zur Welt zu bringen. Die Natur sortiert in solchen fällen einfach aus so traurig das auch klingt.
        Setze dich nicht unter Druck und gib dir nicht die Schuld.
        Ich wünsche dir viel kraft um das ganze zu verarbeiten.

        Lieben Gruß Meike93 mit meinem 🌟

        • Danke für deine aufmunternden Worte. Es tut mir ebenso auch für dich leid. Auch wenn es doch sooft passiert, macht es für keinen von uns wohl die Situation einfacher.
          Fühl dich gedrückt ❤

          • Hallo,

            Ich habe heute leider auch erfahren, dass es vorbei ist. Ich habe am Sonntag einen positiven SST. Wir waren überglücklich und ich hatte auch schon die typischen Schwangerschaftssymptome. Am Dienstag bin ich aufgewacht und hatte Blutungen. War natürlich in Panik, jedoch auch Hoffnung gehabt, dass alles gut ist. Heute morgen habe ich eine Leere in mir gespürt und wusste man, dass ich es verloren habe. Ich habe es nicht mehr ausgehalten und habe einen Test gemacht. Dieser war leider negativ. Ich bin unendlich traurig, aber ich muss auch positiv denken. Es tut nur so im Herzen weh. Ich wünsche allen Frauen viel Kraft. Diese Zeit ist nicht einfach, aber es kommen sehr bald auch wieder schöne Zeiten. Immer dran bleiben und daran glauben.

Top Diskussionen anzeigen