Missed Abortion

    • (1) 02.08.18 - 16:37

      Hallo Zusammen.
      Eigentlich lese ich immer sehr still mit. Aber gestern ereilten uns schreckliche Nachrichten, die ich kaum zu verarbeiten weiß.

      Am 27.6. hielt ich völlig überrascht dass es nach einem Jahr hibbeln endlich geklappt haben soll einen positiven Test in der Hand.
      Am 28.6. nahm der Gynäkologe Blut ab, am 2.7. dasErgebnis: 440!
      Es hat also wirklich geklappt! Am 23.7. hatten wir den nächsten Termin zum Ultraschall und zur Festlegung des Geburtstermins, da meine letzte Periode schon am 8.5. gewesen war und sich der Eisprung wahrscheinlich verschoben hatte.
      Dort stelle der Arzt nach etwas Sucherei einen Herzschlag fest( für uns war er nicht sichtbar) und die SSL lag bei 0,47cm.
      Wir waren überglücklich, dass es endlich geklappt hat.

      Gestern hatte ich eine leichte Blutung.
      Ich ging zu einem Vertretungsarzt, weil mein Gynäkologe im Urlaub ist.
      Dieser konnte keine Herztöne feststellen und überwies mich in die Klinik.
      Dort angekommen konnten erneut keine Herztöne festgestellt werden und man zwang mich förmlich zu einem Termin für die Ausschabung für heute morgen.

      Wir fuhren tottraurig und vollkommen zerstört nach Hause.
      Irgendwie konnte ich es aber nicht darauf beruhen lassen und versuchte am Mittwoch Nachmittag irgendjemanden zu erreichen der mir weiterhelfen konnte.
      Nach ein paar Stunden meldete sich meine vertraute Hebamme aus dem Urlaub und sagte mir ich könne auch warten bis mein Gyn wieder aus dem Urlaub zurückgekehrt sei.
      Kurz vorher telefonierte ich mit der gynäkologischen Ambulanz einer anderen Klinik. Dort sagte man mir ich solle gerne noch einmal vorbeikommen.
      Also sind wir dort auch noch hingefahren und hofften eine andere Nachricht zu bekommen.
      Komischerweise betrug die SSL gestern nur noch 0,39cm und auch diese FA datierte somit SSW6+1, laut Mutterpass wäre ich aber schon 7+3 gewesen.
      Die Ärztin in der Ambulanz sagte sie möchte dass ich heute noch einmal wiederkomme und der Chefarzt sich das ganze anschaue, da es ja auch Termindifferenzen gäbe.

      Der Chefarzt der Klinik sagte mir heute morgen nichts anderes... Keine Herztöne erkennbar, SSW6+0.

      Ich habe mich nach Rücksprache mit ihm dafür entschieden auf einen natürlichen Abgang zu warten.

      Hat damit jemand Erfahrungen?
      Wie lang hat es bei euch gedauert?
      Oder sollte ich dieHoffnung vielleicht doch noch nicht aufgeben?

      Würde mich freuen von Gleichgesinnten zu hören...

      • Es besteht keine Hoffnung mehr. Kein Herzschlag mehr, bedeutet nun Mal das das Embryo sich nicht weiter entwickelt hat. Das kann man sich nicht schön reden und es ist auch nicht richtig sich falsche Hoffnungen zu machen.. Es ist auch ein deutliches Zeichen das es sich um ein MA handelt, wenn die Größe von Embryo abnimmt. Ein weiteres Zeichen sind natürlich die Blutungen.

        Es ist besser das es jetzt so früh passiert, als wenn es später in der SS wäre. Ich hätte in meiner ersten SS ein Totgeburt in der 23. SSW. Das wünsche Ich niemanden. Du muss es so sehen, das frühe FG immer ein sehr guten Grund haben. Irgendwas hat mit das Embryo nicht gestimmt. Oft sind schwerwiegende Chromosomanomalien oder Gendefekte die Ursache. Es ist immer traurig, aber die Natur sorgt dafür das nicht lebensfähige Embryos sich nicht weiterentwickeln und das ist auch gut so..

        Ganz ganz viele Frauen erleiden ein FG, man sagt das fast 30% aller befruchtete Eizellen in einer FG enden. Manche so früh das die Frau es nicht Mal bemerkt.

        Es ist sehr früh in deinem Fall und Ich denke nicht das Du viel mehr spüren wirst, als stärkere Blutungen. Werden die Blutungen jedoch sehr stark, solltest Du ins KH fahren, weil dann brauchst Du eine AS..Jeder Frau muss mit auch selbst ausmachen ob es emotional besser ist auf ein natürlichen Abgang zu warten oder ein AS zu bekommen. für mich wäre emotional besser eine AS zu bekommen, aber das ist sehr unterschiedlich wie man sowas empfindet..

        Hallo....tut mir leid für dich 😔
        Ich hatte einen natürlichen Abgang in der 7SSW und es war wie eine bisschen stärkere Periode ,begann am 3.Tag nachdem ich das Ergebnis vom Arzt hatte.Es war nicht schlimm und ich denke,in diesem frühen Stadium merken viele Frsuen gar nicht das sie schwanger waren...dieser Gedanke hat mir zumindest geholfen.
        Alles Gute und das es bald wieder klappt(wie bei mir ❤️)

        Hallo
        Das tut mir sehr leid für euch
        Hoffnung besteht da wohl keine mehr :-(
        Ich hatte damals in der 10. SSW die Diagnose MA bekommen
        Krümel war auf dem Stand 7+5-8+0 ca
        Zwei Tage nach der Diagnose fingen Blutungen an
        Nach ca 1 Woche kam dann der Zwerg
        Bei mir war es heftig
        Ich hatte richtige wehen bevor es dann raus kam.
        Dauerte ca 3 Stunden
        Aber ich war damals wirklich froh dass ich es so gemacht habe und keine AS
        Ich drücke dir die Daumen dass es schnell und ohne Probleme über die Bühne geht.
        Du warst noch etwas früher dran als ich, da kann es gut sein dass es lediglich eine etwas stärkere Periode gibt
        Alles Gute
        Silke

      • Das tut mir ganz schrecklich leid !
        Bei mir war es ähnlich.. beim ersten Arzttermin bei 4+7 konnte er einen leichten Herzschlag erkennen, den wir aber noch nicht sehen konnten. Wir haben uns total gefreut. Allerdings sagte er schon dass das alles sehr winzig ist und es sein kann dass ich nochmal zurück datiert werde.
        Beim nächsten Termin (8+4) hat er bestimmt 5 Minuten ganz still per Ultraschall rum gesucht, bis er mir dann endlich was sagte und zwar dass er leider keinen Herzschlag mehr erkennen kann und dass es auch schon rein geblutet hat. Er hat mir gleich für den nächsten Tag einen Termin für eine AS in der Klinik gemacht, weil er mir einen natürlichen Abgang nicht zumuten wollte ( und ich mir auch nicht).
        Hinterher bin ich wirklich froh eine AS gehabt zu haben. Ich hätte mir nicht vorstellen können alleine zuhause zu bluten und auf den Zwerg zu warten. Das hätte es wahrscheinlich alles nur schlimmer gemacht. Der Befund am Ende hat ergeben dass der Zwerg wegen starker Chromosomalen defekten nicht lebensfähig war. Ich bin froh dass mein Körper sowas alleine und so früh entschieden hat.

        Ich wünsche euch dass ihr ganz schnell wieder positiv testen und euer Krümel bleibt 💕🍀

        Hallo ,
        ich hatte vor 2 Wochen meinen 1. Us in der 7ssw. , dort wurde allerdings nur eine leere fruchthöhle festgestellt. Dort wusste ich dann schon, das nimmt kein gutes Ende. 😢
        Habe dann noch am selben Tag schmierblutungen bekommen, bin dann ins Kh , dort wurde aber nichts festgestellt und die leichten Sb seien wohl normal nach einem Us. Also konnte ich etwas aufatmen. Naja ... ein Tag später folgten dann die frischen Blutungen mit UL schmerzen.
        6 Tage später kam dann die Fruchthöhle oder Planzenta , konnte es nicht richtig deuten , raus. Es hat 10 Tage insgesamt geblutet. Und ich hatte mens.-artige schmerzen allerdings stärker. Muss aber dazu sagen, dass wenn ich meine Periode habe, selten UL schmerzen habe. Aber ich habe es dennoch nicht als kleine Geburt empfunden. Auch wenn ich noch nie eine hatte aber das stelle ich mir dann um einiges schlimmer vor 😅
        Ich weiß nicht wie es mit den schmerzen und Blutungen ist in deinem
        Fall wo schon ein Embryo ist. Ob es stärker ist ? Aber so wie es bei mir war, würde ich mich jederzeit wieder so entscheiden! Wenn es möglich ist dann keine As zu machen.

        • Danke für eure Infos und Für die lieben Worte.
          Bisher ist noch nichts passiert. Keine Blutungen mehr, garnichts.
          Fühle mich Zwischendurch noch total schwanger.. das macht das ganze irgendwie noch schwieriger..
          nächste Woche kommt mein FA aus dem Urlaub zurück.
          Dann werde ich wohl noch einmal zu ihm fahren falls bis dahin keine Blutungen einsetzen..

Top Diskussionen anzeigen