Stille Geburt 39. SSW 😔

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich erfahren das eine Freundin ihren Baby am 2.8.2018 in der 39SSW verloren hat durch eine Plazenta ablösung.

Ich bin unendlich traurig. Seit gestern kommen mir die TrĂ€nen. Sie hat es bei Instragram mitgeteilt und ein Foto ist da auch zu sehen „ wunderkind1991 „

Ich weis gar nicht, wie ich sie trösten soll. Mir fehlen die Wörter.
Ich dachte vielleicht gibt es hier Leute, die das gleiche Schicksal erlebt hat und sie evt unterstĂŒtzen kann😔

Liebe GrĂŒĂŸe selaa

1

omg wie schlimm muss sowas sein :( ich bin fast dabei zu weinen da ich selber gerade in der 33+5 bin, oh je ich wĂŒnsche ihr viel viel kraft :((((

2

Ich habe selbst mein Sohn ziemlich spĂ€t in der SS tot gebĂ€ren mĂŒssen. Ich muss ganz ehrlich sagen das Ich entsetzt darĂŒber bin, wie man so eine Tragödie ĂŒber Instergram posten kann, aber gut, das hat nichts mit deine Frage zu tun.

Trösten kannst Du nicht. Du kannst einfach fĂŒr deiner Freundin da sein, wenn sie wieder dafĂŒr bereit ist und sich Kontakt und GesprĂ€che wĂŒnscht. Schreib Ihr das es Dir unfassbar leid tut und das Du fĂŒr Sie da bist, wenn sie reden möchte oder Du mit irgendwas behilflich sein kann.

Viele möchten das es erst Mal nur mit den Partner und den engsten Verwandten besprechen. Es dauert lange bevor man wieder bereit ist, fĂŒr ein einigermaßen normales Leben. Viele Paare trauern erst Mak nur zu zweit und brauchen Ruhe.

4

Mein herzliches Beileid auch dir😔 Hoffentlich geht es jetzt dir besser?

Dazu kann ich leider nichts sagen. Denke mal, sie hat es vielen mitgeteilt, da sie bloggerin ist. 9 Monate lang haben sie viele Leute bei instragram durch ihre Schwangerschaft begleitet.

Ich wĂŒnsche euch allen sehr viel Kraft.
Ich hatte 2015 einen Abgang in der 5SSW und musste Tage lang weinen, (trotz das es ein Abgang war )und bei euch bzw vielen die schon mehr wie 10,12,20,30,38,39 ssw ein FrĂŒhgeburt bzw Stillgeburt hatten, kann ich mir nicht vorstellen, in was fĂŒr ein Zustand man ist:((

Es ist nicht fair:((

3

Biete Ihr Zeit an.
Aber sei darauf gefasst, dass sie es gerade nicht möchte.

Ich hĂ€tte mich sehr gefreut, wenn von manchen „Freunden“ mal ne WhatsApp a la: ich denk an dich. Du kannst dich melden - gekommen wĂ€re.

Ich hatte vor drei Jahren eine gute Freundin, die gekommen ist. Einfach still da saß, geredet hat (wenn ich wollte). Die einzige die nach drei Jahren daran gedacht hat (urbia MĂ€del ausgenommen).

Unsere Kleine wurde in der 38 SSW geholt und ging ein paar Tage spÀter (2 echte NS Knoten und 4 Umschlingungen)

Sie wird im Moment total unter Schock stehen - es wird Zeit brauchen, bis das alles ankommt. Sei einfach da

5

Mein herzliches Beiled auch dir. WĂŒnsche dir viel Kraft. Ich denke mal auch wenn Jahre vergangen ist, kann man es bestimmt nicht verarbeiten. Man fragt sich bestimmt immer wieder „warum ist das mir passiert“

Ich hatte auch 2016 in der 5SSW einen Abgang und damals war es schon fĂŒr mich schwer genug und immer noch denke ich darĂŒber nach.

Ich danke dir fĂŒrs Antworten. Werde ihr Zeit geben und mich dann spĂ€ter mal bei ihr melden😔

LG selaa

6

Leider habe ich auch die gleiche Erfahrung gemacht. Es könnte auch sein, dass das Herz aufgehört hat, zu schlagen und sich danach die Plazenta löst. Ich weiß nicht, was zuerst eingetreten ist. Ich kenne den Grund nicht.
Momentan wird sie viel zu tun haben, mit der Organisation der Beerdigung. Danach kann es passieren, dass sie in ein Loch fÀllt. Der Schock ist riesig.
Mir haben immer viele gesagt, wenn Du was brauchst, dann melde Dich. Ich hatte nicht die Kraft dafĂŒr. Wenn jd. sagte, ich komme um 15 h vorbei, fiel es mir einfacher.
Rede von ihrem Baby, verschweige es nicht.
Es gibt Trauergruppen und evtl. RĂŒckbildungskurse fĂŒr MĂŒtter, die ihr Baby tot gebĂ€ren mussten.

12

Dir auch mein herzliches Beileid😔

Ich weis leider gar nichts, ich will sie auch momentan keine Fragen stellen
:((

Mir tut es so weh, wenn ich an sie denke.
Ich könnte nur weinen.
Ich dachte vielleicht kann sie hier jemand trösten, wo das gleiche Situation erlebt hat.

Danke dir fĂŒr Antworten. Viel Kraft wĂŒnsche ich dir

7

Was deiner Freundin passiert ist, ist einfach nur schrecklich.

Aber findest du es richtig, hier ihren Instagram Account zu posten???

8

Das dachte ich auch sofort.
War auf dem Profil und es werden Spenden gesammelt fĂŒr die Beerdigung und vielleicht kommen so noch Gelder zusammen.

Es ist einfach doppelt tragisch, wenn man die ganze Schwangerschaft bloggt und dann mitteilen muss, dass das Schicksal einen bestraft und dann man noch das Geld fĂŒr eine Beerdigung braucht obwohl man eigentlich mit dem Baby spazieren und kuscheln will.

So etwas ist nie planbar.

Ganz furchtbar.

9

Das ist richtig, aber ob die Freundin das auch möchte? Immerhin kann das jeder sehen.

weitere Kommentare laden
15

Hallo,

meine liebe Cousine hatte 2 Tage vor Geburt erfahren, das ihr Junge verstorben ist. Das war ende April. Wir stehen uns sehr nah und da ich 300 km weit weg war, habe ich ihr einfach geschrieben. Ihr aber erstmal 1 Monat zeit gelassen und immer ganz vorsichtig nachgefragt. Jetzt wurde sie wieder Schwanger, aber leider ist ihrer Psyche noch sehr schwach dafĂŒr.
Meine liebste Kollegin, verlor ihr 6 JĂ€hrige MĂ€dchen Anfang Mai, nach plötzliche ImmunschwĂ€che. Sie, in dem Zeit zur begleiten war sehr schwierig fĂŒr mich, da ich selbst erfahren habe, dass es nach 3 IVFÂŽs endlich geklappt hat.
Meine liebe Freundin musste um Juli un der 8 ssw AS machen lassen, Eileiterss.
Leider verlor ich es selbst in 11 ssw.
Ich war fĂŒr alle 3 da gewesen und auch wenn fĂŒr alle 3 die Wunden noch sehr frisch sind, sind sie jetzt fĂŒr mich da.

Was ich damit sagen will, sei fĂŒr sie da, aber erstmal mit Abstand. Lade sie ab und zu mal zur Cafe und lasse sie erzĂ€hlen, weine mit ihr. Aber bitte, keine SprĂŒche, wie " das wird schon wieder " damit hilfst Du gar nicht.

LG Evka