Eine Woche zurückgestuft, kein Herzschlag

    • (1) 05.12.18 - 19:38

      Hallo war am Montag bei meiner FA bei 7+4 zur Kontrolle, sie konnte keinen Herzschlag finden und das Baby hatte auch eher die Größe von 6+4; lt. der Regel um den Ovutest müsste es aber 7+4 sein; war letzte Woche erkältet (mit Hals und Ohrenschmerzen) zudem hat sie im Abstrich BAkterien Ureaplasmen! gefunden! V.a. auf Missed AB aber sie will noch eine Woche warten vl ist das Baby durch die Erkältung etwas verzögert! Kann das sein? BZW müsste man bein 6+4 nicht auch schon ein Herzchen sehen?! Bei meiner Tochter hat man schon bei 6+3 was gesehen, nur wurde diese dann 1 Woche vordatiert . . . bitte um eure Rückmeldungen

      • (2) 05.12.18 - 20:01

        Oh man ich habe das erst das selbe im September durch....leider mit keinem positivem Ausgang...am ende war es ein MS.. es tut mir leid das ich dir nichts positiveres schreiben kann...aber es war bei mir so muss ja nicht auf dich zutreffen....LG

        • Dasselbe mit den Ureaplasmen? oder zurückstufen?

          • (4) 06.12.18 - 16:08

            Nein mit dem zurückgestuft werden... war im Krankenhaus da hieß es, ja da ist ein Herzschlag ...dann beim Fraunarzt nach Wochenende sah sie nichts...zurückgestuft und eine Woche später sollte ich wieder kommen und da hatte sich keine Weiterentwicklung ergeben also ab zur ausschabung.....das war echt schrecklich....da sollte ich schon in der 10ssw sein... ich drücke dir die Daumen LG

      Hey, bei mir hat es anfangs auch gedauert bis man den Herzschlag gesehen hat und letztendlich wurde ich auch ein wenig zurückgesetzt (obwohl es rechnerisch nicht möglich war). Ich hab gerade nochmal nachgesehen, den Herzschlag hat man bei mir zum ersten Mal an 7+3 gesehen und ich war zu der Zeit in Abstand von wenigen Tagen zum US. Vielleicht sieht man in 1-2 Tagen ja doch noch was ☹️. Ich drücke dir fest die Daumen und hoffe dass es gut ausgeht 🍀❤️

      Hallo,

      bei mir konnte man bei 7+2 nicht mal einen Embryo sehen. Selbst der Dottersack war wenn überhaupt nur in der Fruchthöhle zu erahnen. Ich wurde dann bei diesem und dem darauffolgenden Termin um insgesamt 18 Tage zurück datiert. Ich war auch ganz fest der Meinung, dass das nicht passen kann. Aber scheinbar doch, denn seitdem wächst der Krümel so wie er "muss" und ich bin seit heute in der 21. SSW. Gib also bitte die Hoffnung noch nicht auf. Vielleicht hast du auch einfach nur einen kleinen Bummler.

      Liebe Grüße

    • Also mit deiner Erkältung hat es absolut nichts zu tun.

      Normalerweise sieht man das Embryo mit Herzschlag in der 7.SSW, also bei 6++. Es kann natürlich sein das dein ES sich sehr verspätet hat, aber dann hättest Du auch erst ziemlich spät positiv testen können..

      Ureaplasmen ist eine Geschlechtserkrankung, die hoch ansteckend ist. Sogar nur über Speichel, kann man sich damit anstecken.. Bei Frauen läuft die Erkrankung oft unbemerkt ab.. Leider können Ureaplasmen bei schwangere Frauen FG, Früh und Totgeburten auslösen. Ob es jetzt daran liegt, das Du ein FG hättest, kann ja keiner sagen, aber es ist ja sehr naheliegend.

      Ich hoffe doch sehr das Du jetzt Antibiotikum bekommst, wegen Ureaplasmen..

      Die Bakterien übertragen sich sehr häufig auf das ungeborene. Ungeborene die sich später während Schwangerschaft mit diese Bakterien infizieren, das passiert bei mehr als 50%, werden oft schwerwiegende Folgen davon haben, wie Gehirnhautentzündungen, schwere Lungenentzündungen etc..Früher in der Schwangerschaft führt es häufig zu FG. Es wundert mich sehr das dein FA Dich deswegen nicht aufgeklärt hat..

      Es ist wie gesagt eine hochansteckende Geschlechterkrankung, die meistens über GV übertragen wird, aber in seltenen Fällen auch über Küsse etc. Es ist sehr wichtig das auch dein Partner behandelt wird und das Du sehr gründlich und ausreichend mit Antibiotikum behandelt wird.

      • Also in dem frühen Stadium der SS kann sie mir dieses spezielle Antiobiotikum nicht geben, nur Fluomizin. Ein Antiinfektikum bzw. Desinfektionstablette. Dass das direkt eine FG verursacht hat sie nichts gesagt. Ich hab Seiten gefunden wo sie davon ausgehen dass es keine FG auslöst. Ich kenn mich nicht mehr aus. Nächste Woche weis ich mehr

    (10) 09.12.18 - 10:42

    Nach meiner ersten Ausschabung wurde bei mir ebenfalls urplasmen gefunden ob es während der op war keine Ahnung aber der urologe sagte dass es sein kann dass ich es während der ss gehabt haben könnte und darum die fehlgeburt stattfand . Zu der Zeit dachte ich dass ich in der 13 ssw sei aber laut messung 11ssw also zwei Wochen lange totes Baby im Bauch gehabt danach folgten 3 weitere MA immer unbemerkt und immer nach einem kräftigen herzschaglg ! Laut mehreren Ärzte sind wir gesund so gesund dass meine erste ss super verlief und unser Sohn schon 6 Jahre alte ist .. an deiner Stelle Antibiotika einnehmen!!! Und einige Monate pausieren da es sehr harte medis sind !

Top Diskussionen anzeigen