Fehlgeburt

    • (1) 31.12.18 - 22:52

      Hallo ihr Lieben.

      Erstmal einen guten Rutsch ins neue Jahr.

      Am 3.12 hatte ich eine FG mit natürlicher Blutung in der 6ssw.

      Im Ultraschall war sowohl vor,als auch nach der FG nichts zu sehen.

      Bei dem angeblichen Abgang hatte ich einen HCG wert von 312.

      Heute knapp 4 wochen später habe ich mit clearblue gestestet,um zu schauen ob das HCG langsam mal runter gegangen ist

      SCHWANGER 3+
      3+ zeigt er bei über 2000 an

      Hat jemand sowas ähnliches erlebt ?

      • (2) 31.12.18 - 23:09

        Ich selbst hatte sowas noch nicht, hatte aber hier vor einiger Zeit einem Beitrag gelesen, wo es angeblich eine FG war und dann doch nicht.
        Ich würde Mittwoch beim FA anrufen.
        Alles Gute Jenny mit Dominik an der Hand und Prinzessin im Bauch

      (4) 01.01.19 - 00:50

      Hallo,

      Ich hatte das so im März und es war eine Eileiterschwangerschaft.

      Normalerweise wäre dein Arzt gesetzlich dazu verpflichtet gewesen, zu kontrollieren, ob dein HCG sinkt!

      Lass das bitte kontrollieren, eine ELSS kann lebensgefährlich werden!

      Ich drück dir die Daumen das du keine hast.

      Vg Skyler

      • (5) 01.01.19 - 06:19

        Also das HCG ist erst minimal gestiegen und dann gesunken ,danach wurde nicht mehr kontrolliert.
        Eine ELSS würde ich ausschließen,da ich keine Schmerzen habe ?!

        • (6) 01.01.19 - 12:19

          Er hätte kontrollieren müssen, bis der HCG unter 10 sinkt.

          Man muss nicht zwingend schmerzen haben, ich hatte bis zur OP auch keine.
          Es gibt aber auch Bauchhöhlenschwangerschaften, die machen lange keine Schmerzen, weil eben anderes als beim Eileiter eben nicht zwingend Platznot bestehen muss.

          Da dein HCG aber ja nur minimal gestiegen und dann gesungen ist und nun wieder gestiegen ist und wenn man die Blutungen dazu nimmt, sind das leider alles keine Zeichen für eine intakte Schwangerschaft.

          Ich würde dir wirklich wünschen, dass es anderes kommt, möchte dir aber auch nichts vorlügen. Ich damals sehr viel gesucht und recherchiert und keinen Fall gefunden, wo HCG das sich nicht alle 48 sts verdoppelt eine gesunde Schwangerschaft war.

          Ich an deiner Stelle würde wohl ins KH fahren, einfach für die Gewissheit.
          Einer Bekannten ist in der 10. Woche der Eileiter geplatz, sie musste Notoperirrt werden und verlor ihren Eileiter. Dort hat man es anders als bei mir auch zuspät endeckt. Warte bitte nicht so lange.

          Vg Skyler

      (7) 19.01.19 - 16:49

      Hallo. Es war tatsächlich eine ELSS.
      HcG ist fast auf 0 gesunken und dann wieder auf 285 gestiegen.
      Sollte dann progesteron nehmen um die SS zu erhalten.
      Bei ssw 5+2 bekam ich plötzlich starke Unterbauchschmerzen. Und leichte Blutungen. Bin dann sofort zum Arzt
      Die schickte mich umgehend ins KH.
      Ende vom Lied war.HCg über 3000.
      1 liter Blut im Bauchraum und 1 Stück vom Eileiter konnte nicht gerettet werden.

      • (8) 19.01.19 - 16:56

        Hallo Liebes,

        es tut mir sooo leid, dass du das auch mitmachen musstest. Ich weiß wie schlimm das ist. 😔

        Das dein Arzt da nicht selbst drauf gekommen ist, das nicht kontrolliert hat und dir noch Progesteron verordnet hat ist in meinen Augen sehr fragwürdig.

        Es tut mir wirklich leid. 🌸

        Aber ich kann dir Mut machen, nach der ELSS bin ich aktuell in der 33. Woche! Es hat direkt wieder geklappt und ist gut gegangen.

        Lass den Kopf nicht hängen. 🌸

        Vg Skyler

(9) 01.01.19 - 00:54

Hallo
Ich war Ende 5.ssw Anfang 6.ssw beim FA und hatte da nen HCG WERT von 217....
Zuvor hatte ich übelste Blutungen über mehrere Tage . Meine FA hatte mir paar Tage zuvor keine Hoffnung gegeben. Sah alles nach einem natürlichen Abgang aus.
Aber es kam anders 💕bin jetzt 20.SSW
Lass dich nochmal untersuchen, drücke dir die Daumen, würde es dir sehr wünschen dass es gut ausgeht

Lg Anadevka mit 💙fast 5 Jahre , 💜3,5 Jahre und #ei 20.ssw

(11) 01.01.19 - 08:03

Also entweder ist es ein kleines Wunder!!!! Was ich dir wirklich gönnen würde oder wie meine Vorrednerin geschrieben hat eine elss , aber da du keine Schmerzen hast hmmm ich würde ja an deiner Stelle direkt morgen zum Arzt gehen!

(13) 01.01.19 - 09:11

Guten Morgen und ein gutes neues Jahr :)

Bei mir war es so ähnlich! Ich hatte am 28.09 eine Ausschabung aufgrund einer Fehlgeburt und habe 5 Wochen danach wieder positiv getestet und bin heute in der 13.ssw und alles ist gut!
Geh einfach zum Arzt dann wirst du Gewissheit haben
LG <3

(14) 01.01.19 - 10:04

War bei mir so ähnlich. Es war ein Abortus incompletus, der dann fälschlicherweise als ELSS diagnostiziert wurde.
Bei der BS hat man nichts gesehen und noch ne Ausschabung hinterhergeschoben.

Wünsche dir alles Gute #klee

  • (15) 01.01.19 - 10:21

    Oh man :(

    • (16) 01.01.19 - 10:38

      In welcher woche warst du da?
      Und ist dein bauch auch gewachsen?
      Ich wäre jetzt in der 10 ssw

      • (17) 01.01.19 - 11:28

        Ich weiß nicht genau ob du mich meinst, aber ich antworte mal :)

        3 Tage Nach dem positiven ss Test bin ich zu meiner FÄ. Ausrechnen wie weit ich bin konnte sie nicht wirklich da ich nach der Ausschabung keine Periode hatte. Man konnte eine schöne fruchthöle mit dottersack sehen und der clearblue war bei 3+ also schätzungsweise Anfang - Mitte 6.Ssw
        2 Wochen nach dem Termin konnte man dann ein kleines Böhnchen mit Herzschlag sehen da war ich dann bei 7+3 laut der Größe des Embryos. Mein Bauch ist jetzt erst zu 13.ssw richtig raus gekommen also vorher hatte ich höchstens mal einen blähbauch. Gemerkt habe ich es allerdings direkt an meinen Brüsten.

        LG

      (23) 01.01.19 - 12:49

      Drei Tage nach dem positiven Test hatte ich damals die Periodenblutung.
      Meine FÄ sagte, es sie wohl eine biochemische Schwangerschaft gewesen. Sie hat den hcg-Wert bestimmt (136). Eine Woche später war er bei 800, nochmal zwei Tage bei knapp über 900.
      Ich war also recht am Anfang der Schwangerschaft. Man hat dann eine Fruchthülle gesehen, die man als Pseudogestationssack ausgelegt hat. Die Eileiter waren unauffällig, aber alle waren alarmiert und ich kam in den OP.
      Im Nachhinein hat die histologische Untersuchung ergeben, dass ich Schwangerschaftsmaterial in der GM hatte und somit wurde der inkomplette Abgang im Nachhinein diagnostiziert.


      Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das bei dir noch die "alte Schwangerschaft" ist. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück #klee

Top Diskussionen anzeigen