Erfahrungsbericht AS 10+2 nach MA bei 8+0

    • (1) 07.01.19 - 11:49

      Leider wurde bei mir am 20.12. festgestellt, dass das Baby nicht mehr lebt (rechnerisch 10+2). Bei 8+0 hat das Herz noch geschlagen. Allerdings muss ich im Rückblick sagen: Die Frequenz kam mir unnatürlich vor. Komisch, oder?
      Letztlich wurde ich dann noch kurz vor Weihnachten ausgeschabt, am 21.12. Das ging alles sehr schnell, ich bekam Cytotec als Priming und drei Stunden später die Narkose.
      Eine Woche später war ich bei der Nachuntersuchung und es wurde festgestellt, dass ich noch viel Blut in der GM habe. Aufgrund dessen erhielt ich noch einmal ein Wehenmittel in den Muskel; das hatte sehr unangenehme Folgen. Morgen muss ich noch einmal zur Kontrolle. So weit so scheiße (sorry).
      Rest Hcg? Am 05.01. war der Test negativ, am 28.12. war noch ein Schimmer zu sehen. Wann weiter üben? Die Ärztin im KH: 2-3 Monate, die Vertretungsärztin: eine Regel. Mein Arzt: Ganz egal, wie ich mich fühle. Nun ja. Ich verhüte einfach nicht und gucke was passiert.
      Irgendwie bin ich traurig andererseits denke ich: Das macht dich nur stärker. Mal sehen was da kommt. #stern

      • Hallo

        Das tut mir sehr leid für dich...
        Mir ging's am 1.12 genauso wie dir
        Mir hat die Kinderwunsch Klinik geraten mindestens 2 bis 3 Zyklen zu warten... ich find diese warterei schrecklich

        LG Nicole

        Das tut mir leid, dass du das auch durchmachen musstest.. :(
        Ich hatte auch am 21.12. die Ausschabung. Es verlief alles gut. Mein Gyn meinte auch, dass ich mindestens 3 Monate warten soll.
        Ich mache das aber nicht. ich warte jetzt auf meinen Zyklus und dann versuchen wir es weiter. Mit der Hoffnung, dass es schnell wieder klappt.

        Ich drücke auch dir die Daumen.
        LG

        Huhu,
        erst mal tut es mir leid, das du das erleben musstest.
        Die Meinungen, sind wie bei so vielem, bei den Ärzten unterschiedlich.
        Früher sagte man nach Ausschabung 3 Monate warten. Heute sagt man in der Regel, wenn der HCG Wert in der Norm ist, sollte man 1 mal die Periode abwarten. Das sich die Schleimhaut, einmal richtig aufbauen und abbluten konnte.

        Ich hatte am 19.12. Ein Absaug ausscharbung und Ultraschallkontrolle, leider musste die SS in der 8 SSW beendet werden. Blasenmole und Gebärmutter voller gewuchertem Gewebe und utopisch hohe HCG Werte.
        Mein HCG ist leider noch bei 450, aber da ich nach der Diagnose ohnehin mindestens 6 Monate nicht SS werden darf, auch egal.
        Der HCG muss erst mal runter und dann eben auch 6 Monate unten bleiben. Erst dann sollte man wieder SS werden.

        Im Mai letzten Jahres hatte ich einen natürlichen Abgang und es dauerte 7 Zyklen bis ich wieder SS wurde.

        Ich weiß es fällt schwer, aber entspanne dich, tue dir etwas gutes, man verzichtet in der KiWu Zeit auf so vieles und mach dann entspannt weiter, wenn es sich für dich richtig anfühlt.

        Wünsche dir alles gute und das du bald wieder positiv testen darfst.

      • Hey du. Das ist wirklich ne scheisse. Das kann man ruhig laut sagen. Tut mir wirklich leid für dich.
        Ich würde an deiner Stelle einfach schauen wie du dich fühlst und dann kannst du weitermachen.
        Meine FA meinte, man muss nicht mehr so lange warten. Man kann gleich wieder starten. Der Körper entscheidet selber ob er wieder eine neue Schwangerschaft zulässt oder nicht.

        Hey, das tut mir sehr leid für dich! Meine Ärztin sagte, man muss nicht warten. Wenn der Körper bereit ist, dann kann man schwanger werden. Eine Freundin wurde direkt nach der AS schwanger. Ihre FÄ hat ihr geraten, 3 Monate zu warten und sich dann letztendlich revidiert. Sie hat nun ein gesundes Kind mit 2,5 Jahren.
        Ich glaube, wenn man gleich wieder loslegen möchte, sollte man es auch tun.
        Liebe Grüße und alles Gute. Ich hoffe, wir können uns bald freuen 🙂

Top Diskussionen anzeigen