1 icsi fehlgeburt in der 10 ssw

    • (1) 28.01.19 - 15:31

      Hallo, ich bin neu hier und suche nach Menschen die ähnliches erlebt haben, zum Austausch oder zum Mut machen. Mein Mann und ich haben nun schon länger einen Kinderwunsch. Auf natürlichen Weg wollte es einfach nicht klappen, obwohl es dafür keinen medizinischen Grund gibt. Nach 2 negativen IUI's sind wir im November mit unserer 1. Icsi gestartet. An pu+14 zeigte der sst schon positiv an. Boa, wir waren so glücklich. Als wir das erste mal das Herzchen haben schlagen gesehen, musste ich sofort weinen. Ich wurde dann aus der kiwu entlassen und hatte meinen ersten Tag im Pränatalzentrum, bei einer Frauenärztin die ich noch gar nicht kannte. Sie konnte leider keinen Herzschlag mehr feststellen. Am Wochenende hatte ich eine natürliche "kleine Geburt" zu Hause und konnte mich so von meinem Baby verabschieden. Der Schock und die Trauer sitzten tief. Dennoch wollen wir es so schnell wie möglich weiter versuchen. Wie sind eure Erfahrungen? Ist jemand direkt nach der Fehlgeburt wieder schwanger geworden? Wie seid ihr mit dem Druck und der Angst klar gekommen, dass einem das wieder passieren kann?

      • Hi...
        Ich habe durch die 2 IVF einen Sohn.... und im Oktober haben wir mit einer Kryo gestartet... auch positiv.... leider endete es auch in der 10 Woche.... die Ärzte meinten das war einfach Pech und muss nicht wieder passieren...
        Wünsch dir Glück
        LG Nicole

      Tut mir sehr leid, dass du das auch erleben musstest.... Ich hatte Anfang Januar auch einen MA in der 13.SSW.... War unsere lang ersehnte SS nach zwei negativen ICSI und die erste Kryo hat dann geklappt. Wir wünschen uns natürlich weiterhin ein Baby aber ich habe auch sehr große Angst vor einer erneuten SS bzw vor einer erneuten Fehlgeburt....
      Wir wissen noch gar nicht genau wann wir nun wieder starten werden....
      Liebe Grüße und alles Gute dir
      Jessi

      • Ich fühle mich so doppelt bestraft. Erst das Pech, dass es nicht auf natürlichen Weg klappt und dann das Pech, dass man eine Fehlgeburt hat. Aber wir werden so bald es geht weiter machen. Meine Ärztin hat mir Hoffnung gemacht, dass die Chance groß sind. Ich drücke uns die Daumen...

    Hallo meine Liebe, dass tut mir sehr leid. v.a. Wenn man so lange wartet. Ich hatte im Feb 2017 eine Fehlgeburt und danach haben wir dann angefangen uns mit dem Thema KiWu zu beschäftigen. Heute meinte 2te ICSI...
    Ich würde direkt weitermachen an deiner Stelle mit dem Versuch schwanger zu werden, aber bevor einer jetzt gleich wieder eine ICSI macht, versucht erstmal rauszufinden warum das schief ging, oft ist es einfach natürlich, aber vielleicht gibt es ja einen Grund und man kann was tun. Wart ihr zb mal beim Immulogen? Lieben Gruss #blume

    • Ja das wollen wir auch. Meine Ärztin meinte wir könnten direkt im nächsten Zyklus weiter machen. Was würde ein Immuloge denn beispielsweise raus bekommen können? Ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles klappt.

Hallo meine Liebe.
Lass dich mal Knuddeln.
Ich kenne das Gefühl
Unsere 1. ICSI war gleich positiv. Ein schönes Gefühl welches leider in der 14.ssw endete.
Die 2. ICSI war 2 Monate später- leider neg.
- bis heute glaube ich dass es an der Einsetzung lag, denn das tat weh - das ist ja nicht üblich.
Dann die 3. ICSI gleich im Anschluss an die 2. War positiv und blieb es. Sie brachte uns unseren kleinen Sohn.

Bleib positiv auch wenn es schwer fällt.

(10) 28.01.19 - 21:47

Es tut mir sehr leid! Du kannst gern auch noch in das Forum Frühes Ende kommen, da sind einige mit Fehlgeburten, sowohl früh als auch spät. Ich finde es da sehr hilfreich, bin (leider) grad zum zweiten mal da...

Tut mir leid dass du das auch erleben musstest! Ich hatte nach 1.Kryo eine biochemische Schwangerschaft und zu Silvester eine FG in der 10.ssw nach 2.Kryo. Wir lassen jetzt ein paar Untersuchungen machen: Gerinnung, Genetik, Schilddrüse und fliegen in ein paar Wochen erstmal in Urlaub. Danach wissen wir hoffentlich schon die meisten Ergebnisse und können mit der 2.ICSI weiter machen. Ich hoffe die Untersuchungen geben mir dann das entsprechende Vertrauen... schwer wird es denke ich trotzdem.dir alles gute!

  • Das tut mir auch für dich sehr leid. Haben die jetzt folgenden Tests deine kiwu in Angriff genommen? Denn meine Ärztin meinte, dass nach einer Fehlgeburt noch keine genetischen Untersuchungen gemacht werden, weil das jetzt einfach Pech war. Ich hätte das aber eigentlich gern abgeklärt.

Mein Beileid zu deinem Verlust. Leider bleiben uns, die auch noch Probleme haben schwanger zu werden, solchen Schicksalsschlägen nicht erspart.
Ich wurde nach mehreren IUIs in der ersten Kryo nach ICSI mit meinem Sohn schwanger. Bei der nächsten ICSI dann mit meiner Tochter. Die habe ich durch einen Blasensprung in der 21. Woche verloren. Danach haben dann sowohl Kryos als auch ICSIs mit Anschluss Kryos nicht mehr geklappt. Und als ich nach etlichen Versuchen wieder durch eine Kryo schwanger wurde, hatte ich eine Fehlgeburt in der 9 SSW.
Trotzdem hat es ein gutes Ende genommen, da nach der Ausschabung wurde ich tatsächlich nach all den vielen Jahren spontan schwanger.

Gib die Hoffnung nicht auf, alles gut für dich

  • Ja leider bleibt einem das nicht erspart. Das ist ja auch ganz schlimm was du erleben musstest. Wie gut das es dann doch noch geklappt hatte. Auch wenn man es nie vergessen kann.

Top Diskussionen anzeigen